EPT Season III

EPT Monte Carlo: Kein Tag für schwache Nerven

Der dritte Turniertag des PokerStars.com European Poker Tour Grand Finals in Monte Carlo war an Spannung kaum zu überbieten. Die ersten 30 der insgesamt 124 Pokerspieler, die an die Tische im Sporting Club des Monte Carlo Bay Hotel & Resort zurückkehrten, verabschiedeten sich recht sch...mehr

am: April 16, 2008 1:41 AM

EPT London Open: Chipcounts

  Die Chipcounts nach den Tagen 1A und 1B:   Nicolas Levi ( Frankreich ) : 100,300 Daniel Mangas ( Spanien ) : 98,500 Antony Phillips ( GB ) : 94,600 Chris Moneymaker ( USA ) Team PokerStars : 79,700 Ola Brandborn ( Schweden ) : 73,100 Fredrik Haugen ( Schweden ...mehr

am: September 27, 2007 1:00 PM

EPT Finale: Abschluß einer Saison der Superlative

Die Sonne scheint, wenn auch etwas durch Wolken verhangen, freundliche 17 Grad laden zu einem Strandspaziergang an der Cote d'Azur ein. In das Bay Hotel Monte Carlo zieht Alltag ein, werden die Hinweise auf ein phantastisches Poker-Ereignis nach und nach abgebaut. In den "Salles des Etoile...mehr

am: April 3, 2007 12:17 PM

EPT Finale Monte Carlo: Entscheidung nach Mitternacht

Zwei Stunden spielten die beiden "Millionäre" Gavin Griffin und Marc Karam im Heads-Up beim EPT-Finale im Bay Hotel in Monte Carlo gegeneinander. Dann kam es zum überraschenden Showdown. Marc Karam, der Kanadier aus Ottawa, callte er nach dem Flop 2-3-4 das All-in von Gavin Griff...mehr

am: April 2, 2007 11:39 PM

EPT Finale: Der letzte Wikinger muss weichen

Nun hat es Sören Kongsgaard erwischt. Der 19-Jährige Däne aus Skive (Jütland) war bereits längere Zeit knapp an Chips. Und er wollte sich nicht länger von den beiden Monster-Stacks herumschubsen lassen. Gavin und er sahen den Flop mit 4-5-6 Rainbow. Nachdem die Turn-Kar...mehr

am: April 2, 2007 9:13 PM

EPT Finale: Kristian scheitert an “Pinky”

In der Welt des Online-Poker ist der Norweger Kristian Kjondal unter "Kris85" längst eine große Nummer. Die ersten drei Monate in diesem haben ihn auch in den Poker-Arenen bekannt gemacht. Knapp 90.000 hat er bisher gewonnen und jetzt kommen € 471.000 für den vierten Pl...mehr

am: April 2, 2007 8:39 PM

EPT Finale: Die Helden sind hungrig

Unterbrechung für das Abendessen. 90 Minuten Pause erhalten die vier verbliebenen Spieler um sich zu stärken und zu erholen. Beim aktuellen Chipcount liegt Amerika klar vor Skandinavien: Gavin Griffin (USA) 3.9 Millionen, Marc Karam (Kanada) 3.85 Millionen; Kristian Kjondal (Norwegen) 1.7 Millionen;...mehr

am: April 2, 2007 6:30 PM

EPT Finale: Blitzschlag für Kalifornien

Jetz kommt es zum Zweikampf Amerika gegen Skandinavien nachdem es Sören Kongsgaard gelungen war, den Kalifornier Yoshua Prager vom Tisch zu kicken. Nach Preflop-Call von Kongsgaard und Prager kam der Flop mit 2-2-8. Der junge Mann aus Skive (Dänemark) spielte ...mehr

am: April 2, 2007 5:30 PM

EPT Finale: Alle Briten sind draußen

Sehr schnell nach der Pause hat es auch Steve Jelinek erwischt. Nach dem Engländer Vasvani und dem Nord-Iren Andy Black mußte der Engländer als Sechster gehen. Dem 36-Jährigen IT-Fachmann aus Manchester blieb nichts anderes übrig, als nach seinem Raise und dem Re-Raise des K...mehr

am: April 2, 2007 5:07 PM

EPT Finale: Das Aus kam mit dem Pausengong

Andy Black, der einzige Bracelett-Gewinner bei der WSOP am Tisch, mußte aufstehen. Mit der letzten Hand vor der ersten Pause ging er, ohnehin mit wenigen Chips an den Finaltisch gekommen, nach dem Flop 3-8-8 All-in gegen den Norweger Kristian Kjondal. Während der 41-Jährige Ire 7...mehr

am: April 2, 2007 4:32 PM
<< < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Archiv