Eureka4 Rozvadov: Updates zum Finale

Willkommen zur PokerStars.net Eureka Poker Tour Rozvadov Season 4! Bereits zum zweiten Mal ist die Eureka im Spielerparadies King's Casino zu Gast, erneut geht es beim €1.100 Main Event um garantierte €500.000 an Preisgeldern. Heute wird das Turnier mit dem Finaltisch abgeschlossen, hier im PokerStarsblogDE findet ihr alle entscheidenden Hände.

Main Event Spieltag 4 - Finaltisch

Startingstack: 20.000 Turnierchips
Spieler: 493

Die Payouts:

1. Martin Meciar (Slowakei) - €87.600 (€93.600)
2. Michael-David Passy (Belgien) - €65.000 (€59.000)
3. Beatrix Wolfsberger (Österreich) - €42.300
4. Sascha Ranzinger (Deutschland) - €33.300
5. Christian Jambor (Deutschland) - €26.110
6. Bert Geens (Belgien) - €20.450
7. Michael Eiler (Deutschland) - €15.400
8. Dawid Mysiewicz (Polen) - €10.700

Event 1 Eureka 10 Martin Meciar kopie2-thumb-450x299-231014.jpg

Zum Livestream! (ab 15:15 Uhr)

Level 29 - Blinds: 50.000/100.000, Ante: 10.000

20:45 Uhr: Das war die Eureka4 Rozvadov

191 deutsche Pokerspieler waren bei der Eureka4 Rozvadov an den Start gegangen, doch einer von 20 Slowaken hat sich am Ende durchgesetzt. Martin Meciar hat am Finaltisch einen Start-Ziel-Sieg hingelegt. Dahinter folgte der Belgier Michael-David Passy, vor der Österreicherin Beatrix Wolfsberger und dem besten Deutschen Sascha Ranzinger auf Platz vier.

Es war der größte nicht an eine EPT angeschlossene Eureka Event in der mittlerweile vierjährigen Geschichte. Auch wenn die Garantie-Summe von €500.000 knapp verpasst wurde, ist dieser Stopp also als sehr erfolgreich einzustufen.

Ich verabschiede mich damit aus dem King's Casino. In 74 Tagen geht es dann wieder los mit dem Liveblog von der EPT11 Barcelona. Main Event Nr. 100 steht im August auf dem Programm und das wird ganz sicher ein Pokerfestival der Superlative. Bis dahin!

Das Ergebnis:

POSNAMECOUNTRYPRIZEDEAL
1Martin MeciarSlovakia€93.600,00€87.600,00
2Michael-David PassyBelgium€59.000,00€65.000,00
3Beatrix WolfsbergerAustria€42.300,00 
4Sascha RanzingerGermany€33.300,00 
5Christian JamborGermany€26.110,00 
6Bert GeensBelgium€20.450,00 
7Michael EilerGermany€15.400,00 
8Dawid MysiewiczPoland€10.700,00 
9Ismail KalkanGermany€8.500,00 
10Mateusz MartewiczPoland €7.050,00 
11Marko MikovicSerbia€7.050,00 
12Petr SubikCzech Republic€6.050,00 
13Grigore BoroicaRomania€6.050,00 
14Josef GulasCzech Republic€5.250,00 
15Oliver BoschAustria €5.250,00 
16Anna KaratassiouGreece€4.650,00 
17Tomasz KlaczynskiPoland €4.650,00 
18Tim EulenbachGermany €4.150,00 
19Gregorz WyrazPoland €4.150,00 
20Tomasz GluszkoPoland €4.150,00 
21Raf De WeverBelgium€3.650,00 
22Kurt HermannSwitzerland€3.650,00 
23Grzegorz TrybaPoland€3.650,00 
24Milan Tomasz RabszPoland€3.200,00 
25Michael KerlGermany€3.200,00 
26Jan Tomasz PrzysuchaPoland€3.200,00 
27Michael PalauscherGermany€3.200,00 
28Benjamin RummlerGermany€2.800,00 
29Fergiatakis AthanasiosNetherlands€2.800,00 
30Istvan BriskiHungary€2.800,00 
31Franz Christian HaidGermany€2.800,00 
32Stefan Martin RaabGermany€2.400,00 
33Frank Christopher RobinGermany€2.400,00 
34Kevin BarkowGermany€2.400,00 
35Oleg CazacMoldova€2.400,00 
36Lukasz Marcin CyganPoland€2.400,00 
37Tasho SehitajAlbania€2.400,00 
38Alain MedesanRomania€2.400,00 
39David PochhackerAustria€2.400,00 
40Miroslav FormanCzech Republic€2.100,00 
41Oxana DotsenkoRussia€2.100,00 
42Nessim Alberto DayanPanama€2.100,00 
43Muharem HotiKosovo€2.100,00 
44Lukasz JedrzejczykPoland€2.100,00 
45Ivan SebelediSlovakia€2.100,00 
46Oana Ariana LongoRomania€2.100,00 
47Ilie Smintanca-JanuszewskiBelgium€2.100,00 
48Michael SchwarzAustria€2.100,00 
49Milos SkrbicSerbia€2.100,00 
50Ivan NeytchevBulgaria€2.100,00 
51Anthoni GhamrawiAustria€2.100,00 
52Frank ZuhlsdorfGermany€2.100,00 
53Peter ErwingerhardGermany€2.100,00 
54Gennady MenshikovRussia€2.100,00 
55Zoltan GalHungary€2.100,00 
56Varoslav KomorekPoland€1.840,00 
57Karl BinderAustria€1.840,00 
58Friedrich Paul RazSwitzerland€1.840,00 
59Lukas HnizdoCzech Republic€1.840,00 
60Sven Marc HabergerGermany€1.840,00 
61Dmitry PonomarevRussia€1.840,00 
62Werner BleischSwitzerland€1.840,00 
63Macovei NeculaiRomania€1.840,00 
64Tobias Marcus SchwechtGermany€1.840,00 
65Thomas ScheldGermany€1.840,00 
66David NovakCzech Republic€1.840,00 
67David DolakCzech Republic€1.840,00 
68Jiri VanaCzech Republic€1.840,00 
69Petr HlavacekCzech Republic€1.840,00 
70Viacheslav BelyaevRussia€1.840,00 
71Fedir GratskoUkraine€1.840,00

20:30 Uhr: Martin Meciar gewinnt die Eureka4 Rozvadov

Es ist vorbei! Es war nicht richtig zu sehen, aber es sah so aus, dass Martin Meciar am Button mit Q♣Q♥ nur gecallt hatte, Michael-David Passy pushte daraufhin seine Chips mit 8♥5♥ und bekam den Instacall. Das letzte Board fiel mit J♥4♠8♣3♠K♦ und damit steht Martin Meciar als Champion fest, er kassiert €87.600 Preisgeld. Für Runner-up Michael-David Passy gibt es die gedealten €65.000.

tomas_stacha_poker_photographer_31_20140603_1747437555.jpg

Eureka-Champion Martin Meciar

20:20 Uhr: Heads-up!

Der Deal war erfolgreich. Michael-David Passy hat sich €65.000 gesichert, Martin bekommt auf jeden Fall €77.600 und damit geht es noch um den Titel und weitere €10.000.

20:00 Uhr: Verhandlungen

Martin und Michael-David verhandeln gerade einen Deal, das wird sicher noch einige Minuten dauern.

Level 28 - Blinds: 40.000/80.000, Ante: 10.000

19:55 Uhr: Beatrix Wolfsberger wird Dritte

Die Reise für Beatrix Wolfsberger ist zuende. Mit J♣9♣ war sie letztlich im Big Blind gegen Martin Meciar (Small Blind) und A♣T♥ All-in. Das 4♣5♥2♠Q♠Q♣-Board änderte nichts und die Österreicherin darf sich über einen satten Cash in Höhe von €42.300 freuen. Herzlichen Glückwunsch!

Martin Meciar - 8.120.000
Michael-David Passy - 1.610.000

19:50 Uhr: Martin Meciar baut die Führung aus

Der Slowake spielt seinen Chiplead aus und hält mittlerweile wieder 6.915.000. Michael-David Passy ist auf 1.800.000 zurückgefallen, Beatrix bleibt short mit 1.015.000.

19:35 Uhr: Weiterhin zu dritt

Hier gab es gerade eine weitere Pause, Beatrix musste aufs stille Örtchen. Jetzt geht es aber weiter.

Martin Meciar - 5.300.000
Michael-David Passy - 3.100.000
Beatrix Wolfsberger - 1.300.000

18:47 Uhr: Beatrix verdoppelt

Beatrix Wolfsberger bleibt im Spiel. Martin Meciar stellte aus dem Small Blind All-in mit A♣6♣, Beatrix machte im Big Blind den Call mit Q♠J♠ und floppte K♠6♥3♠ zum Flushdraw. Dazu hatte sie noch die Queens und die Jacks als Outs. Am Turn fiel die 8♣, am River dann der rettende J♦.

Martin Meciar - 6.015.000
Beatrix Wolfsberger - 1.770.000
Michael-David Passy - 1.760.000

tomas_stacha_poker_photographer_29_20140603_2073013129.jpg

Beatrix bleibt im Spiel

18:15 Uhr: Kurze Pause

Level 27 ist Geschichte, 20 Minuten Pause.

Level 27 - Blinds: 30.000/60.000, Ante: 10.000

18:10 Uhr: Sascha Ranzinger wird Vierter

Es hat sich abgezeichnet, dass Sascha Ranzinger und Martin Meciar hier aneinander geraten und dann ist es auch passiert. Der Slowake raiste K♥K♦ auf 120.000, Sascha erhöhte mit J♥T♦ auf 260.000 und es folgte die kleine 4-Bet auf 445.000. Sascha zählte noch einmal sein Chips, stellte dann 1.855.000 All-in und war natürlich nicht begeistert über den schnellen Call. Das Q♠4♥5♦8♠4♠-Board änderte nichts, Sascha nimmt also Rang vier für €42.300.

Martin Meciar - 6.840.000
Michael-David Passy - 2.020.000
Beatrix Wolfsberger - 885.000

tomas_stacha_poker_photographer_1_20140603_2077502319.jpg

Sascha ist bedient, Martin ballt die Faust

17:45 Uhr: Christian Jambor wird Fünfter

Toller Erfolg für Christian Jambor, dennoch wird er nach der letzte Hand erst einmal traurig sein. Christian bekam A♣Q♣ gedealt, pushte 540.000 All-in und im Small Blind fand Martin Meciar 5♣5♦. Der Slowake foldete aber, sodass Sascha Ranzinger aus dem Big Blind mit A♥3♠ callte. Der 2♣T♦6♠-Flop war harmlos, die 5♥ am Turn gab Sascha den Gutshot und die 4♦ am River füllte tatsächlich die Straight. Christian kassiert €26.110.

Martin Meciar - 4.340.000
Sascha Ranzinger - 2.480.000
Michael-David Passy - 2.040.000
Beatrix Wolfsberger - 875.000

tomas_stacha_poker_photographer_3_20140603_1109335103.jpg

Christian Jambor (re.) nach der Rivercard

17:20 Uhr: Weiter geht's

Level 27 läuft!

17:00 Uhr: Erste Pause

20 Minuten Pause im Main Event.

Level 26 - Blinds: 25.000/50.000, Ante: 5.000

16:57 Uhr: Bert Geens wird Sechster

Gleich der nächste Bustout hinterher! Martin Meciar raiste A♥A♣, Bert Geens reichte Q♣T♣ um gegen den Chipleader seine 695.000 zu pushen und bekam natürlich insta den Call. Das T♠4♦A♣3♦5♣-Board gab dem Slowaken sogar noch das Set und Bert Geens nimmt €20.450 für Rang sechs.

Martin Meciar -3.665.000

tomas_stacha_poker_photographer_7_20140603_1165900889.jpg

Martin (li.) und Bert nach dem Bustout

16:52 Uhr: Michael Eiler wird Siebter

Das war es dann für den EPT-Champion. Sascha Ranzinger raiste A♥K♥ auf 120.000, Michael fand A♦J♣, stellte seine 330.000 All-in und bekam natürlich den Call. Das Board fiel dann 7♦6♥2♣A♠T♠, Michael nimmt Rang sieben für €15.400 Preisgeld.

Martin Meciar - 2.830.000
Sascha Ranzinger - 2.425.000
Michael-David Passy - 2.295.000
Beatrix Wolfsberger - 820.000
Bert Geens - 705.000
Christian Jambor - 670.000

tomas_stacha_poker_photographer_24_20140603_1139048098.jpg

Michael Eiler

16:25 Uhr: Michael short

Michael Eiler ist runter auf 415.000. Er raiste am Button J♥6♥ auf 100.000, Beatrix Wolfsberger callte mit K♦J♣ aus dem Small Blind, Michael-Davis Passy mit 7♠4♣ aus dem Big Blind. Am 3♣5♥5♦-Flop spielte der Belgier 90.000 an, Michael callte, auch Beatrix, die zunächst gecheckt hatte, machte den Call. Am Turn fiel dann die 4♦, Passy spielte 190.000 an und kassierte den Pot ohne Gegenwehr.

Michael-David Passy - 2.470.000
Beatrix Wolfsberger - 905.000

Level 25 - Blinds: 20.000/40.000, Ante: 5.000

15:55 Uhr: Dawid Mysiewicz wird Achter

Erster Bustout am Finaltisch. Dawid Mysiewicz fand A♥K♦ für den Push seiner 570.000, Sascha Ranzinger wachte am Button mit Q♠Q♣ auf und isolierte den Polen mit dem All-in. Der J♣3♣2♣-Flop kam super für den Deutschen, auch die 3♥ war save und die 6♣ am River gab Sascha sogar noch den Flush. Dawid kassiert €10.700.

Martin Meciar - 2.585.000
Sascha Ranzinger - 1.955.000
Michael-David Passy - 1.685.000
Beatrix Wolfsberger - 1.265.000
Christian Jambor - 840.000
Bert Geens - 770.000
Michael Eiler - 635.000

tomas_stacha_poker_photographer_33_20140603_1863759890-thumb-450x299-230886.jpg

Dawid Mysiewicz

15:42 Uhr: Nächste 4-Bet

Zweite Hand und gleich die nächste 4-Bet. Sascha Ranzinger raiste K♥T♥ auf 80.000, Michael-David Passy erhöhte Q♠9♠ auf 160.000 und der Deutsche ging für insgesamt 295.000 drüber. Gutes Timing, der Belgier foldete.

15:37 Uhr: Erstes All-in

Erste Hand und gleich versucht Bert Geens etwas gegen Chipleader. Martin Meciar eröffnete den Pot mit A♣K♥, Geens ging am Cut-off mit 6♦4♠ für 155.000 drüber. Die restlichen Spieler foldeten, Meciar stellte All-in und der Belgier foldete umgehend.

15:25 Uhr: Los geht's

Die Spieler wurden von Turnierdirektor Luca Vivaldi vorgestellt, damit beginnt das Finale.

15:05 Uhr: Kleine Verspätung

Um 15:15 Uhr beginnt die Übertragung im Livestream mit Holecards und dann kommen auch die Updates hier im Blog.

14:55 Uhr: Willkommen zum Finale der Eureka4 Rozvadov

Der entscheidende Spieltag der Eureka4 Rozvadov steht auf dem Programmplan. Sieben Spieler und eine Spielerin kämpfen heute um den begehrten Titel und €93.600 Siegprämie. Die Eureka Rozvadov scheint vor allem für Belgien ein gutes Pflaster zu sein. Im Vorjahr gewann Bart Lybaert das Event und auch in diesem Jahr haben mit Bert Geens und Michael-David Passy zwei Belgier die Chance das Turnier zu gewinnen. In Führung liegt der Slowake Martin Meciar, dazu kommen der Pole Dawid Mysiewicz, die Österreicherin Beatrix Wolfsberger sowie die drei Deutschen Christian Jambor, Sascha Ranzinger und Michael Eiler.

Seat 1: Martin Meciar, Prievidza/Slowakei, PokerStars-Qualifikant - 2.200.000

Martin spielt unter dem Nick 'kingroler' bei PokerStars und hat online unter anderem einen 3. Platz bei der SCOOP 2013 für $111.189 vorzuweisen. Live gewann er 2010 bei der Russian Poker Tour in Riga für Rang vier €61.744 Preisgeld. Martin ist ein reiner Turnierspieler und musste an Tag 1 eine sehr kritische Situation überstehen, als er mit Pocketsevens gegen Pocketaces die Oberhand behielt.

Seat 2: Sascha Ranzinger, Stuttgart, PokerStars-Qualifikant - 1.220.000

Sascha stand gestern Abend kurz vor dem Aus, doch auch er konnte mit Pockettens Pocketaces knacken und hat damit eine gute Ausgangsposition für den Titelkampf. Sascha bezeichnet sich selbst als Semi-Profispieler - er arbeitet auch als Dealer. Der Stuttgarter wohnt mittlerweile in Wien und hat sich online gleich viermal für die Eureka Rozvadov qualifiziert. Für ihn ist es schon jetzt der größte Cash in einem Liveturnier.

Seat 3: Bert Geens, Belgien - 1.035.000

Bert ging als Chipleader in den 3. Spieltag und erreichte recht sicher den Finaltisch. Er müsste mindestens Sechster werden um die €18.000 zu überbieten, die er 2013 beim Oktoberfest Poker Festival gewann. Das Finale wird auch deshalb ein besonderes Erlebnis für ihn, da er auf seinen guten Freund Michael-David Passy trifft.

tomas_stacha_poker_photographer_3_20140603_1671265955.jpg

Michael-David und Bert (re.)

Seat 4: Michael Eiler, Deutschland, PokerStars-Qualifikant - 720.000

Michael Eiler ist der einzige EPT-Champion, der die Eureka Rozvadov gespielt hat und jetzt geht es für ihn um den nächsten großen Titel. An Tag 1 war er schon fast raus, hielt zeitweise nur noch 4.000 Chips, und auch gestern war er einmal mit unter zehn Big Blinds der Shortie im Feld. Neben dem EPT-Sieg in Wien (€700.000) hat Michael auch schon das Sunday Million bei PokerStars gewonnen.

Seat 5: Beatrix Wolfsberger, St. Poelten/Österreich, PokerStars-Qualifier - 1.140.000

Beatrix ist sicherlich die große Überraschung hier in Rozvadov. Die 46-Jährige ist eine reine Hobbyspielerin, hat sich bei PokerStars für €27 qualifiziert und es ist ihr erster Turniererfolg überhaupt. In der Regel spielt sie live Cashgames und Turniere mit kleinen Buy-ins.

tomas_stacha_poker_photographer_22_20140603_2072739961.jpg

Beatrix Wolfsberger

Seat 6: Michael-David Passy, Belgien - 1.890.000

Michael-David ist 25 Jahre alt und besitzt schon einen Nigth-Club in Brüssel. Zuvor hatte er als DJ gearbeitet. Zusammen mit Bert Geens ist er nach Rozvadov gereist, jetzt sitzen beide am Finaltisch. In Belgien spielen Michael-David und Bert regelmäßig in einer Homegame-Runde. Dort entstand auch eine Variante, die neben Poker auch Black Jack und Monopoly beinhaltet.

Seat 7: Christian Jambor, Köln - 935.000

Christian ist ein reiner Freizeitspieler. Vor wenigen Wochen hat er hier im King's die letzten zwei Tische bei der GCOP erreicht, aber das Finale hier beim Eureka Event ist mit Abstand sein größter Erfolg bisher.

Seat 8: Dawid Mysiewicz, Tychy/Polen, PokerStars-Qualifikant - 595.000

David Mysiewicz stand gestern bereits kurz vor dem Aus, gewann dann aber einen großen Pot mit Ace-King gegen Pocketkings, sodass er als Bigstacks an den inoffiziellen Finaltisch kam. Dort unterlag er dann mit Pocketaces gegen Pockettens von Sascha Ranzinger, und somit steht er heute als Shortstack von Beginn an unter Druck. Dawid spielt fast ausschließlich online, sein größter Einzel-Cash bisher liegt bei €20.000.

Archiv