Eureka4 Rozvadov: Updates zu Starttag 1A

Willkommen zur PokerStars.net Eureka Poker Tour Rozvadov Season 4! Bereits zum zweiten Mal ist die Eureka im Spielerparadies King's Casino zu Gast, erneut geht es beim €1.100 Main Event um garantierte €500.000 an Preisgeldern, wir hoffen also auf mindestens 500 Spieler. An den kommenden fünf Tagen findet ihr hier im PokerStarsblogDE den von er European Poker Tour gewohnten Liveblog mit vielen Updates zum Abschneiden der Pokerspieler aus Deutschland.

Main Event Starttag 1A

Startingstack: 20.000 Turnierchips
Spielzeit: 10 Levels (je 60 Minuten)
Spieler: 192/60

Zum Livestream!

Level 10 - Blinds: 600/1.200, Ante: 200

03:30 Uhr: Chipcounts

Am Ende haben dann doch nur 60 Spieler den ersten Starttag überlebt und es gab dann leider auch einen Zahlendreher bei den IDs, denn nicht Jan Eric Schwippert hat den Tag mit 200.6000 auf Rang zwei abgeschlossen sondern der Pole Tomasz Gluszko.

Hier die komplette Chipcountliste:

NameCountryStatusChip Count
Stefan RaabGermany  201.600
Tomasz GluszkoPoland  200.600
Ivan SebelediSlovakia 129.800
Nessim Alberto DayanPanama 126.500
Josef GulasCzech Republic  126.000
Lukasz JedrzejczykPoland  109.700
Abdalla Mohamed AliGermany  106.000
Ivan NeytchevBulgaria 95.600
Michael SchwarzAustria PokerStars Qualifier89.900
Istvan GregaHungary 87.800
Florian SchmotzerGermany  86.000
Paul HoferGermany  83.700
Jan StanekCzech Republic  82.300
Martin MeciarSlovakiaPokerStars Qualifier80.600
Kurt HerrmannSwitzerland 79.800
Ahmad Qais AchegseiGermany  79.700
Michael PassyBelgium 79.400
Grzegorz TrybaPoland  75.800
Michael KerlGermany PokerStars Qualifier75.100
Michael PalauschekGermany  72.500
Tim EulenbachGermany  71.900
Medina ResicCroatia 71.300
Oleg CazacMoldova 70.300
Arian Ghofani FarGermany  70.000
Miroslav FormanCzech Republic  68.500
Ruslan BakhtievRussia 68.400
Sascha Achim RanzingerGermany  63.900
Guy Constant GossensBelgium 62.000
Gennady MenshikovRussia 61.700
Mark PaukerRussia 56.600
Jeremi StepinskiPoland  54.000
Bert GeensBelgium 53.300
Elena LitvinyukGermany  53.200
Ahmad Ali SameeianIran 52.200
Zoltán GalHungary 51.500
Stefan HorrmannGermany  50.300
Jakub KyrianCzech Republic  46.200
Hubert MalyszkaPoland  45.300
Viacheslav BelyaevRussia 45.300
Jaroslaw KomorekPoland  45.100
Dawid MysiewiczPoland  43.300
Roman GrafGermany  41.100
Daniel MeltenGermany  40.800
Mateusz RypulakPoland 40.300
Pundjabi VishalGermany  38.100
Robert WirthGermany  34.400
Marco HeuserGermany  33.100
Daniel TigheIreland 32.900
Bartolomiej TotosGermany  32.200
Leonie PolNetherlands PokerStars Qualifier30.100
Jaroslaw SikoraPoland  30.000
Tobias SchwechtGermany  29.400
Martin UrbanekCzech Republic  27.300
Azmi KorkmazGermany  26.600
Dimitrios BallasGreece  26.000
Sebastian LangrockGermany PokerStars Qualifier24.600
Oxana DotsenkoRussia 23.200
Michal OzimekPoland PokerStars Player19.700
Eugen FreyGermany PokerStars Qualifier18.000
Josef MullAustria  9.600

tomas_stacha_poker_photographer_32_Raab.jpg

Chipleader Stefan Raab

02:20 Uhr: Tag 1 A beendet

Laut Bildschirm haben 61 Spieler den Tag überlebt, Chipleader ist Stefan Raab mit 201.600 Chips. Nur 1.000 Chips weniger hat Jan Eric Schwippert Tomasz Gluszko eingesammelt.

Weitere Chipstände:

Ali Abdalla - 106.000
Michael Schwarz - 89.900
Florian Schmötzer - 86.000
Paul Höfer - 83.700
Kurt Herrmann - 79.800
Michael Kerl - 75.100
Tim Eulenbach - 71.900
Ali Sameeian - 52.200
Stefan Hörrmann - 50.300
Roman Graf - 41.100
Vishal Pundjabi - 38.100
Robert Wirth - 34.400
Tobias Schwecht - 29.400
Eugen Frey - 18.000
Josef Müll - 9.600

Die restlichen Zahlen folgen in rund 60 Minuten.

01:53 Uhr: Noch vier Hände

Die Uhr ist gestoppt, pro Tisch werden noch vier Hände gespielt.

01:50 Uhr: Erjat Balinca auf Tilt und raus

So kann man sein Turnierleben auch wegwerfen. Nachdem Erjat Balinca die Hand gegen Paul Hofer verloren hatte, verdoppelte er noch einen Shortie mit [a][j] vs. [4][4]. Das war dann wohl zu viel für den Serben, in der nächsten Hand schob er, noch bevor die Dealerin die Karten verteilt hatte, seine restlichen rund 25.000 Chips über die Linie. Das zählte natürlich noch nicht, da er nicht an der Reihe war. Nachdem der Floor ihn daraif hinwies nahm er die Chips zurück. Michael Schwarz raiste dann und callte das All-in von Balinca mit K♣K♥. Balinca selbst zeigte sogar noch A♣6♣, aber das 5♣3♦8♠Q♣7♥-Board änderte nichts.

01:35 Uhr: Double-Up für Paul

Das war eng, aber es ging sich noch aus. Paul Hofer war für 36.800 Chips mit Pocket-Achten gegen Ace-King von Erjat Balinca All-in, der Flop brachte zunächst einen King, doch am Turn folgte ein Acht zum Set für den Deutschen.

01:25 Uhr: Back in Business

Schöner Spot für Michael Kerl. Er brachte seine 25.600 Chips mit K♥K♠ im Pot unter, Tomasz Adam Hedzielski war für 16.200 Chips mit A♥Q♦ All-in und Ivan Neytchev, der schon einige Chips in der Mitte hatte, machte den Call mit A♠J♥. Michael musste dann auch gar nicht groß zittern, der Flop kam mit 8♣2♦8♦, am Turn schlug schon der K♣ zum Full House für den Deutschen ein.

Michael Kerl - 67.000
Ivan Neytchev - 32.000

01:15 Uhr: Ali nimmt Hruby vom Tisch

Großer Pot für Ali Abdalla. Nach einem Limper raiste der Deutsche am Button, aus dem Big Blind pushte Team PokerStars Pro Martin Hruby 32.500 Chips All-in. Der Limper ging aus dem Weg, aber Ali machte den Call mit A♣J♣, Hruby zeigte nur 7♥6♥. Das Board fiel mit 2♣4♥9♠J♥A♠ und bei Ali stehen jetzt 115.000 Chips zu Buche.

Noch 69 Spieler.

Level 9 - Blinds: 500/1.000, Ante: 100

00:55 Uhr: Ein Skalp für Tim

Einige Minuten nach der Hand gegen Josef Gulas hat Tim Eulenbach einen Shortie vom Tisch genommen und seinen Stack wieder auf knapp 80.000 ausgebaut. Mit K♥Q♦ floppte er gegen A♣K♦ die Q♥, das reichte für den Bustout und den Pot.

00:45 Uhr: Tim Eulenbach büßt Chips ein

Tim Eulenbach ist mit gut 65.000 Chips nicht schlecht dabei, zuletzt musste er aber etwas an Josef Gulas aus Tschechien abgeben. Der Deutsche hatte aus erster Position auf 2.000 geraist, callte die 3-Bet von Gulas (Button) auf 5.000 Chips. Am 2♠4♣5♣-Flop check-callte Tim 7.000 Chips, das A♦ checkte Gulas dann behind. Am River fiel die T♦, Tim checkte erneut, Gulas spielte 10.000 an. Es dauert ein paar Minuten bis zum Call, Gulas zeigte A♥K♣, Tim muckte. Gulas hält rund 150.000 Chips.

00:20 Uhr: Großer Rückschlag für Jonas

Jonas Kilian ist auf 19.000 Chips zurück gefallen. Er raiste am Button auf 2.000, aus dem Big Blind callte Guy Constant Gossens und checkte dann ‚in the dark' den 3♦T♠8♥-Flop. Jonas spielte 2.000 an, es folgten das Check-Raise auf 4.000, die 3-Bet auf 11.000, die 4-Bet auf 22.000, das All-in des Belgiers für 36.600 und der Call des Deutschen. Gossens drehte 3♣3♠ für das Set um, Jonas zeigte J♥J♠ und das Board lief mit zwei Blanks aus.

Level 8 - Blinds: 400/800, Ante: 100

23:55 Uhr: Monsterpot

Die meisten Spieler sind längst in der Pause, aber an Tisch 6 schauten alle gespannt auf den Schlagabtausch zwischen Benjamin Hugel und Stefan Raab. Am Q♠8♠T♠-Flop hatte Benjamin (UTG+1) 3.800 angespielt, ein Spieler callte, aber Stefan (Button) raiste auf 12.500. Benjamin Hugel erhöhte noch einmal auf 25.800, der Spieler dazwischen foldete, Stefan machte nach etwas Bedenkzeit den Call. Am Turn fiel die 5♥, jetzt pushte Benjamin 37.350 Chips All-in und Stefan saß da mit J♣9♣. „Bist du so stark? Das gibt es doch nicht", haderte er. Nach gut drei Minuten machte er den Call mit der Straight, Benjamin zeigte A♠6♣, hielt also nur den Nutflúshdraw. Der J♥ am River änderte nichts, der Pot mit rund 140.000 Chips wanderte zu Stefan, Benjamin hat fertig.

Stefan Raab - 160.000

tomas_stacha_poker_photographer_22_20140531_1738534888.jpg

Benjamin ist All-in, Stefan (re.) im Tank

23:42 Uhr: Noch 93 Spieler

Kurz vor dem Ende von Level 8 sind noch 93 Spieler dabei.

23:35 Uhr: Chips für Kilian

Da hat sich jemand offensichtlich Respekt verdient. Jonas Kilian (Big Blind) war in eine große Hand gegen Chipleader Jan Stanek (Cut-off) verwickelt. Vor dem Flop hatte der Deutsche schon 10.100 Chips gesetzt, Stanek blieb dabei und am T♥3♠6♦-Flop callte der Tscheche noch einmal 8.600 Chips. Nach der 7♥ am Turn stellte Jonas für rund 35.000 Chips All-in, Stanek überlegte etwas, foldete dann offen Q♦Q♣. Kilian bot ihm an eine seiner Karten umzudrehen, Stanek zog den K♥.

Jonas Kilian - 74.000

23:00 Uhr: Chips

Hier ein paar Chipcounts aus dem Turniersaal.

Jan Stanek - 140.000
Tomasz Gluszko - 115.000
Ruslan Bakhtiev - 85.000
Ivan Sebeledi - 85.000
Benjamin Hugel - 70.000
Stefan Raab - 70.000
Tim Eulenbach - 65.000
Martin Hruby - 60.000
Marco Heuser - 60.000
Sascha Ranzinger - 49.000
Ali Sameeian - 45.000
Chrsitian Castiglioni - 15.000

Level 7 - Blinds: 300/600, Ante: 75

22:35 Uhr: Noch 111 Spieler

Level 7 ist beendet und wir sind runter auf 111 Spieler. Erwischt hat es unter anderem auch Branko Slunjski, der short auf 6♦7♥3♥ mit Q♠7♣ gegen Q♥J♥ von Robert Wirth All-in war. Robert traf gleich am Turn die 5♥ zum Flush, am River fiel die unbedeutende 6♣.

Robert Wirth - 22.000

22:05 Uhr: Ivo busto

Das war's für Ivo Donev. Der Chessmaster war mit Pocketqueens vs. Ace-King von Olga Iermolcheva für knapp 10.000 Chips All-in, das brachte gleich zwei Kings und damit den Bustout von Ivo. Olga geht damit hoch auf rund 23.000 Chips.

Tony Ranis dagegen hat seine 4.750 Chips glücklich mit T♠T♥ vs. J♦J♣ von Rafal Andrzej Sulecki auf 2♣T♦5♠A♥7♥ verdoppelt.

21:50 Uhr: Ein Skalp für Stefan Raab

Richtig gelesen, Stefan Raab hat einen Spieler aus dem Turnier genommen. Aber es ist natürlich nicht der Stefan Raab von TV total. Gehen musste Nino Wagner, der seine 14.500 Chips per 4-Bet gegen Stefan shippte und mit A♠Q♦ vs. J♦J♠ auf 8♥T♦3♠T♣2♣ unterlag.

Stefan Raab - 36.000

21:38 Uhr: Weiter geht's

Die Spieler sind zurück an den Tische, die Blinds steigen auf 300/600/75 und damit dürfte es ab jetzt richtig zur Sache gehen.

Level 6 - Blinds: 200/400, Ante: 50

20:45 Uhr: Dinnerbreak

Von den insgesamt 192 Spieler an Tag 1A haben 133 die ersten sechs Levels überstanden und gehen jetzt in die 60-minütige Dinnerbreak.

20:40 Uhr: Großalarm an Tisch 11

Michael Rohde sorgte zuletzt für richtig Alarm an Tisch 11. Aber schön der Reihe nach. Zunächst eröffnete Rohde den Pot und aus dem Small Blind kam die 3-Bet von Michael Palauschek auf 2.200. Rohde ging drüber für insgesamt 5.000, sah sich aber prompt der 5-Bet auf 10.000 ausgesetzt. Jetzt wollte Rohde vom Dealer wissen wie viele Chips Palauschek noch dahinter hatte. Der Dealer zählte und sagte „ungefähr 15.000" (also insgesamt rund 25.000). Rohde stellte daraufhin seine 5.000er Chips in die Mitte, Palauschek callte sofort All-in und zeigte A♠A♣ gegen K♥K♦ von Rohde. Das Board fiel dann mit T♦6♠T♣4♦A♦, die Chips wurden ausgezählt und dann waren es doch 29.775 die Rohde zu zahlen hatte.

Der beschwerte sich daraufhin lautstark beim Dealer, rief den Floor und kriegte sich in der Folge kaum noch ein. Am Ende ging es dann soweit, dass Turnierdirektor Luca Vivaldi dem aufgebrachten Rohde eine Strafe verpasste und dieser eine Runde aussetzten musste. Die Chips gingen natürlich an Paulauschek. Und sein wir doch ehrlich, die Kings wären so oder so in den Showdown gegangen.

Michael Palauschek - 60.000
Michael Rohde - 18.000

20:15 Uhr: Scotty verdoppelt

Das war ein ganz enges Ding für King's-Regular Scotty Hanna. Am J♠9♣8♣-Flop checkten der Small Blind und Scotty (Big Blind) zu Grzegorz Tryba, der den Pot vor dem Flop eröffnet hatte und die Contibet für 2.500 spielte. Der SB foldete, Scotty aber callte und check-raiste am Turn 5♣ für 9.600 All-in. Der Pole zahlte die restlichen 6.100 Chips mit J♣J♦ zum Set plus Flushdraw. Scotty zeigte 7♦6♥ zur Straight, musste also mächtig zittern. Am River fiel aber mit dem K♦ eine Blank und so ging es hoch auf 27.000 Chips. Grzegorz Tryba bleiben noch 23.000.

Ivo Donev - 14.000
Ali Abdalla - 40.000

20:00 Uhr: Marko raus

Geteilt, verdoppelt, verloren! Das war es für Marko Neumann. Gennady Menshikov raiste auf 1.100 Chips, dahinter callte Lars Spindler und Marko erhöhte auf 5.000. Menshikov ging für insgesamt 11.000 drüber, Lars für 16.000 All-in mit A♠K♣ und Marko callte für seine restlichen 5.000 mit 9♠9♣. Menshikov war offensichtlich committed, zahlte 5.000 Chips mit A♦5♦ nach und das Board fiel mit 7♣Q♦6♠K♥7♠.

19:50 Uhr: Marko verdoppelt

Da schein vielleicht doch noch etwas zu gehen für Marko Neumann. Sein Tisch wurde aufgelöst und am neuen Tisch gab es prompt den Double-up auf knapp über 12.000. Am 2♣5♦4♦-Flop kam es gegen Lars Spindler zum All-in mit 3♥5♥. Gegen 9♠9♥ lag er hinten, doch die 6♥ am Turn komplettierte die Straight für den Dritten der EPT10 Wien.

Level 5 - Blinds: 150/300, Ante: 25

19:40 Uhr: Fotos aus dem Turniersaal

Hier ein paar schöne Fotos von meinem tschechischen Kollegen Tomas Stacha:

tomas_stacha_poker_photographer_30_20140530_1971410584.jpg

Leonie Pol

tomas_stacha_poker_photographer_44_20140530_1934405330.jpg

Pieter de Korver

tomas_stacha_poker_photographer_27_20140530_1345494174.jpg

Ivo Donev

tomas_stacha_poker_photographer_19_20140530_1580090969.jpg

Sebastian Langrock

tomas_stacha_poker_photographer_34_20140530_1757022644.jpg

Elena Litvinyuk

tomas_stacha_poker_photographer_11_20140530_1958858056.jpg

Martin Hruby

tomas_stacha_poker_photographer_28_20140530_1739683808.jpg

Ali Abdalla

tomas_stacha_poker_photographer_8_20140530_1811569551.jpg

Lesia Shevchuk

19:30 Uhr: Marko Neumann short

Marko Neumann steht hier kurz vor dem Aus, beim ersten All-in zog er den Kopf allerdings noch aus der Schlinge. Mit A♥2♥ ging es gegen A♣6♣ von Pieter de Korver rein, das Board fiel aber mit T♠K♥Q♣9♦5♥, sodass der Pot geteilt wurde. Marko bleibt mit 5.200 Chips short.

19:25 Uhr: High Roller Update

Nur noch drei Spieler beim High Roller Event. Nach Christopher Frank hat es auch Tobias Wenker für €8.400 und Christian Bauer für €10.880 Preisgeld erwischt. Damit ist Marius Gierse der letzte Deutsche, er hält 260.000 und muss sich mit Petr Kleska (120.000) und Mihai Niste (580.000) auseinandersetzten.

19:05 Uhr: High Roller Update

So schnell kann es gehen. Die Blinds waren beim High Roller Event auf 4.000/8.000/1.000 angestiegen und dann prallten ausgerechnet die beiden Bigstacks mit starken Händen aneinander. Christopher Frank war mit Pocketqueens unterwegs, Mihai Niste mit Pocketaces. Die Chips gingen vor dem Flop in die Mitte und Christopher nimmt Rang sechs für €6.430.

18:55 Uhr: 192 Spieler

In den ersten Minuten von Level 5 ist nicht viel passiert. Laut Bildschirm haben sich 192 Spieler für Tag 1A eingekauft, wir wissen aber noch nicht, ob diese Zahl endgültig ist. Im Vergleich zum Vorjahr ist es auf jeden Fall eine deutliche Steigerung. 2013 hatten 123 Spieler Tag 1A gespielt, an Tag 1B waren es dann 289 Spieler.

Level 4 - Blinds: 100/200, Ante: 25

18:25 Uhr: Pause im Main Event

Während die Spieler im Main Event gerade in die nächste Pause gehen, wird beim High Roller Event weiter verbissen um jeden Chips gekämpft. Sechs Spieler sind nach dem Bustout von Jan Przysucha noch dabei, Mihai Niste und Christopher Frank liegen bei Blinds 3.000/6.000/500 mit jeweils knapp über 200.000 Chips vorn. Aber auch die anderen Spieler haben noch Chancen, selbst Shortie Marius Gierse hält noch um die 100.000.

18:10 Uhr: Bigstacks

Hier ein paar größere Stacks aus dem Turniersaal:

Tamas Tomozi (Ungarn) - 80.000
Michal Ozimek (Polen) - 61.000
Martin Hruby (Tschechien), Team PokerStars Pro - 50.000
Jakub Kyrian (Tschechien) - 48.000
Martin Meciar (Slowakei) - 47.000
Paul Hofer (Deutschland) - 43.000

Elena Litvinyuk ist in der Zwischenzeit auf 35.000 zurückgefallen.

17:50 Uhr: Michael Kerl verdoppelt

Die Action steigt weiter an, es gibt einen weiteren Verdoppler zu vermelden. Christian Achhammer hatte den Pot aus zweiter Position eröffnet, Michael Kerl (Button), Ivo Donev (Small Blind) und Ali Abdalla (Big Blind) sprangen auf den Zug auf, der Flop brachte K♣9♣8♠ und es ging check, check, check, check. Am Turn fiel die 7♦, Ivo spielte 1.050 Chips an, Ali erhöhte auf 2.700, Christian foldete und Michael machte den Call. Ivo ging ebenfalls aus dem Weg und am River fiel der K♠. Ali checkte zu Michael, der stellte 5.850 Chips All-in, bekam den Call und zeigte 7♣7♠ zum Full House. Ali hatte mit [q][9] den Herocall gewagt.

Michael Kerl - 21.000
Ali Abdalla - 28.000

17:35 Uhr: Double-up für Elena

Das war sicherlich einer der größten Pots bisher.

Vor dem Flop kam es zum großen Schlagabtausch zwischen Rolf Commerscheidt (Button) und Elena Litvinyuk (Big Blind). Letztlich stellte Rolf seine 25.500 Chips mit A♣K♣ All-in, Elena hielt ein paar Chips mehr und callte mit K♥K♦. "Bitte kein As!", flehte Elena und das Board brachte dann T♦9♦9♥3♠Q♠. Mit rund 55.000 Chips zählt Elena jetzt zu den Bigstacks.

17:23 Uhr: Next Level

Spieler vom Schlage eines Marko Neumann werden sich freuen, denn mit Level 4 kommen die Antes ins Spiel.

Level 3 - Blinds: 75/150

17:20 Uhr: Instamuck von Ivo

Ivo Donev liegt hier bei rund 17.000 Chips, verlor zuletzt zwei kleinere Pots. Zunächst raiste er aus zweiter Position auf 350, Dmitry Simon callte und zahlte am 2♥2♦2♠-Flop noch einmal 425 Chips. Die 8♦ checkten beide Spieler, eher Ivo am River K♠ noch einmal 850 anspielte. Der Russe callte, Ivo muckte umgehend.

Eine Hand später raiste Ivo auf 300, Ivan Neytchev (Cut-off) und Michael Kerl (Big Blind) zahlten. Auch hier spielte Ivo den J♣A♦2♣-Flop an, diesmal für 800, nur der Bulgare machte den Call. Die 6♥ wurde gecheckt, nach der 8♠ am River check-foldete Ivo auf die Bet in Höhe von 3.000.

17:15 Uhr: Georg Fink ausgeschieden

15 Spieler hat es bisher erwischt, darunter auch Georg Fink. Leider habe ich die Action nicht vorliegen, aber Jan Stanek hatte den Deutschen All-in gestellt, der callte für die letzten 7.500 und verlor gegen die Nutstraight.

16:55 Uhr: Marko Neumann am Start

Zu Beginn des Levels hat auch Marko Neumann seinen Platz eingenommen und er spielt gewohnt vor aggressiv. Nach einem Raise von Erjat Balinca auf 300, einem Call von Radoslaw Morawiec erhöhte Petr Jelinek vom Cut-off auf 1.200. Marko spielte am Button die 4-Bet auf 3.000, nur der Tscheche bezahlte. Am J♥8♣3♦-Flop check-callte Jelinek weitere 2.500, die 2♠ und die 5♠ checkten beide Spieler. Im Showdown zeigte Jelinek A♦K♠ für Ace-high, Marko A♥3♥ für das kleine Paar.

Marko Neumann - 28.000
Petr Jelinek - 19.000

16:45 Uhr: Jens Thomsen ausgeschieden

Gleich der nächste Bustout, diesmal von Tisch 1. Der Flop zeigte A♠2♠J♣, Jens Thomsen spielte aus dem Small Blind 1.100 Chips an, Milan Sasek callte aus dem Big Blind, Michal Materla (MP) foldete. Am Turn fiel die Q♥, diesmal checkte Jens, raiste dann die Bet des Tschechen von 2.200 auf 5.300. Er bekam den Call, stellte am River 7♦ für 7.500 All-in. Sasek überlegte kurz, fühlte sich nicht richtig wohl, machte aber den Call mit J♥J♦ zum Set und lag vorn gegen A♣Q♦ für Twopair von Jens.

16:35 Uhr: Hoang Pham busto

Hoang Pham war schon sehr short in den 3. Level gestartet und nach einem Raise von Jaroslaw Barglik stellte er seine 2.600 Chips in die Mitte. Der Call kam dann von Tobias Lerzer aus dem Big Blind, Barglik foldete. Im Showdown zeigte Hoang T♥T♠, flippte gegen A♣J♠ und gleich der Flop brachte 3♦J♦J♥. Turn 6♣, River 9♠ und während Tobias jetzt 32.000 Chips hält musste Hoang seinen Stuhl räumen.

Level 2 - Blinds: 50/100

16:18 Uhr: High Roller Update

Die High Roller sind weiterhin zu siebt am Tisch, die Blinds liegen bei 2.000/4.000/500. Christopher Frank hat gerade Jan Przysucha aufgedoppelt, dabei gut 65.000 Chips eingebüßt, zählt mit rund 200.000 aber weiterhin zu den Bigtsacks. Tobias Wenker hält ca. 145.000, Marius Gierse 120.000 und bei Christian Bauer sind es um die 110.000 Chips.

16:08 Uhr: Erste Pause

182 Spieler haben bisher für Tag 1A gemeldet, vier sind ausgeschieden, der Rest hat 15 Minuten Pause.

15:55 Uhr: Tisch 3

Tisch 3 ist mit sechs deutschen Spieler besetzt, und das ist nicht die Ausnahme hier bei der Eureka Rozvadov. Das Line-up aus deutscher Sicht sieht wie folgt aus:

Daniel Melten - 23.000
Ottmar Kirchbaum - 19.500
Rolf Commerscheidt - 27.500
Elena Litvinyuk - 13.500
Sascha Ranzinger - 18.000
Marco Heuser - 20.000

Elena hat erst vor wenigen Minuten ihren ersten größeren Pot verloren. Sie und Rolf hatten gelimpt, Dariusz Paszkiewicz aus Polen auf 350 erhöht. Insgesamt sahen dann fünf Spieler den Q♠7♦T♦-Flop, David Torok (Small Blind) checkte, Rolf auch, aber Elena spielte 725 an, die nur von Dariusz gecallt wurden. Nach der 3♦ am Turn gingen jeweils 1.050 Chips in die Mitte, das A♠ checkten beide und Q♣J♠ von Elena war nicht gut genug für K♠K♦. Der Pole geht damit hoch auf 19.500.

15:30 Uhr: Guter Start für Eugen Frey

Viele Spieler kenne ich hier leider nicht, aber das wird sich in den kommenden Tagen ändern. Fangen wir doch einfach mit Tisch #1 an, denn dort hat der Deutsche Eugen Frey einen guten Start hingelegt, hält schon rund 48.000 Chips. Während bei Jens Thomsen (21.000) und Robert Wirth (19.000) noch nicht viel passiert ist, hat Stephan Ower bereits seinen halben Stack eingebüßt.

15:15 Uhr: Blinds Up!

Im Main Event tummeln sich mittlerweile 171 Spieler bzw.170, denn einen Teilnehmer hat es schon erwischt.Die erste Spielerliste mit Namen und Nummern liegt auch vor.

Level 1 - Blinds: 25/50

14:55 Uhr: High Roller im Geld

Beim Finale der High Roller hat es Blazej Przygorzewski auf Rang acht erwischt. Der Pole kassierte mit Pocketaces gegen seinen Landsmann Jan Przysucha einen Badbeat. Der callte den 3-Bet Push mit Pocketqueens und floppte prompt das Set. In rund 15 Minuten geht es in die erste Pause und wir bekommen dann auch die aktuellen Chipstände.

Payouts €2.200 High Roller:

1. - €31.200
2. - €22.500
3. - €14.330
4. - €10.880
5. - €8.400
6. - €6.430
7. - €5.200

14:40 Uhr: Sascha Wilhelm gewinnt das Warm-Up

Beim Main Event wird es sicherlich noch etwas dauern bis die ganz große Action ausbricht, daher hier noch ein Nachtrag zur bisherigen Turnierwoche in Rozvadov. Am Montag ging es bereits los mit dem €220 Eureka Warm-Up und einem garantierten Preispool in Höhe von €100.000. Insgesamt standen nach den beiden Starttagen 423 Entries zu Buche, es blieb also bei der Garantiesumme, die auf 63 Plätze verteilt wurde. Am Ende holte sich der Deutsche Sascha Wilhelm den Titel für €17.430. Herzlichen Glückwunsch!

Das Ergebnis vom Finaltisch:

1. Sascha Wilhelm, Germany, €17.340
2. Lukasz Jankowski, Poland, €13.300
3. Rene Gerasch, Germany, €8.500
4. Blazej Przygorzewski, Poland, €6.750
5. Francis Alfred Klar, Germany, €5.300
6. Fedir Gatsko, Ukraine, €4.150
7. Denis Ursu, Russia, PokerStars player, €3.100
8. Thomas Rubenbauer, Germany, €2.200

tomas_stacha_poker_photographer_3_wilhelm_sascha.jpg

Sascha Wilhelm

14:25 Uhr: 141 Spieler

Laut Bildschirm sind bisher 141 Pokerspieler an Tag 1A dabei, die Registrierung läuft aber noch bis zum Ende von Level 4. Es sollten also noch einige dazu kommen.

Von den bereits genannten Spielern konnte ich bisher nur Ivo Donev und Sebastian Langrock (TV-Table) ausmachen. Außerdem sind Scott Hanna, Roman Cieslik und Ali Sameian und Ali Abdalla mit von der Partie.

14:05 Uhr: Shuffle Up And Deal!

Der Eureka Rozvadov Main Event ist freigegeben, 10 Levels stehen auf dem Fahrplan.

13:40 Uhr: Eureka Rozvadov vor dem Start

Heute beginnt im King's Casino der mit Spannung erwartet €1.100 Main Event und wir erwarten ein großes und gut besetztes Feld mit vielen deutschen Spielern. Angesagt haben sich unter anderem Friend of PokerStars Natalie Hof, WSOP Champion Pius Heinz, Ivo Donev, Marko Neumann, Julian Stuer, EPT Champion Michael Eiler, Max Leonhard, Martin Mulsow, PokerStars Snowfest Gewinner Marius Pospiech, Sebastian Langrock, Christopher Frank, Tobias Wenker und auch Poker-Schwergewicht Tony G, der am vergangenen Wochenende bei den Wahlen in Litauen ins EU-Parlament eingezogen ist.

Wer alles heute spielen wird steht noch nicht fest. Ivo Donev hat angekündigt Tag 1A zu spielen, Natalie Hof und Pius Heinz werden wohl heute erst in Rozvadov eintreffen. Christopher Frank sowie Tobias Wenker spielen heute zunächst noch das Finale beim €2.200 Eureka High Roller Event.

tomas_stacha_poker_photographer_Frank_christopher_HR.jpg

Christopher Frank

Dort waren gestern 51 Pokerspieler angetreten, der Preispool in Höhe von €98.940 wird auf sieben Plätze verteilt. Das bedeutet, dass einer der acht Finalisten noch leer ausgehen wird. Ab Rang sieben gibt es dann €5.200, für den Sieger sind €31.200 reserviert. Christopher führt das Feld mit 173.500 Chips an, dicht dahinter folgen der Rumäne Niste Mihai mit 170.700 und Christian Bauer mit 156.800. Marius Gierse belegt derzeit Rang fünf mit 125.400 Chips, Tobias Wenker ist mit 72.700 Chips der Shortie. Die Blinds liegen bei 1.500/3.000 (Ante: 400).

Um 14 Uhr beginnt der Main Event und damit auch der Livestream. Zum ersten Mal werden bei der Eureka alle Spieltage bei PokerStars.tv übertragen, am Mikrofon erwarteten euch heute Martin Pott und Jens Knossalla.

Archiv