PokerStars Festival Rozvadov: Vier Deutsche im Finale der PokerStars Open

Das Auftaktwochenende beim PokerStars Festival Rozvadov konnte sich sehen lassen. Die €275 PokerStars Open sorgten vor allem am Samstag für volle Tische im King's Casino und so wurden letztlich stolze 740 Entries (629 plus 111) für einen Preispool in Höhe von €185.000 erreicht.

Mittlerweile ist auch der 2. Spieltag absolviert, sodass die letzten acht Spieler heute Nachmittag ab 16 Uhr um den Turniersieg und €25.010 Prämie spielen. Mit Matthieu Kecke, Fabian Gumz, Said Kambez Nadjem und Jochen Wien sind gleich vier Pokerspieler aus Deutschland im Finale vertreten. Die Favoritenrolle gebührt allerdings dem Slowaken Andrej Dessert, der mit 6.255.000 vor dem Tschechen Ratislav Paleta in Führung liegt.

Das Line-Up und die Payouts zum Finale:

Seat 1: Rastislav Paleta, Czech Republic - 5.125.000
Seat 2: Jochen Wien, Germany - 595.000
Seat 3: Fabian Gumz, Germany - 1.505.000
Seat 4: Andrej Desset, Slovakia - 6.255.000
Seat 5: Matthieu Kecke, Germany - 3.410.000
Seat 6: Anil Olgun Ozdemir, Turkey - 2.165.,000
Seat 7: Said Kambez Nadjem, Germany - 1.305.000
Seat 8: Chikmagalore Thilak, India - 1.825.000

Platz 1 - €25.010
Platz 2 - €18.500
Platz 3 - €13.690
Platz 4 - €10.070
Platz 5 - €7.370
Platz 6 - €5.660
Platz 7 - €4.030
Platz 8 - €2.960

psf_festival_rozvadov.jpg

Außerdem startete am Sonntag das €550 NLHE PokerStars Super Deep mit einem garantierten Preispool in Höhe von €50.000. Starttag 1A nahmen 54 Spieler in Angriff, zehn nutzten die Re-Entry-Option und nach 14 Levels hatten sich 16 für Spieltag 2 am Dienstag qualifiziert.

Am besten lief es für den Briten Daniel Harwood (531.000 Chips) und Patrick Börnicke (380.000) aus Deutschland. Weiter geht es heute um 19 Uhr mit Starttag 1B.

Einen deutschen Doppelsieg gab es gestern beim €170 PSF Win the Button (6-max). Hier sorgten 98 Spieler für einen Preispool in Höhe von €14.259 und Maximilian Silz holte sich die Trophy sowie €3.154 Preisgeld vor Maximilian Kapun, der als Runner-up €2.371 ausbezahlt bekam.

.

Archiv