PokerStars Championship Macau: Ayman Hata übernimmt die Führung im Main Event, die letzten Deutschen sind raus

8G2A0711_Main_Event_PCM2017_Neil Stoddart.jpg


Der vierte Spieltag beim PokerStars Championship Macau Main Event begann mit einem echten Knaller.

Die beiden beiden Bigstacks David Peters (Button) und Dong Guo (Big Blind) callten das Raise von Yinan Yu, der Flop ging auf mit 3♥J♣J♥ und es wurde zu Peters gecheckt. Der US-Amerikaner spielte 52.000 an, Guo raiste auf 108.000, Yu foldete, Peters blieb dabei. Am 5♥-Turn gingen noch einmal 135.000 Chips pro Spieler in den Pot.

Der Dealer legte dann die 4♦ am River, Guo feuerte noch einmal 155.000 ab und callte wenig später den Push von Peters, der im Showdown nur A♣3♣ zu bieten hatte. Das war viel zu wenig gegen 5♠5♦ zum Full House. Guo ging mit 1,73 Millionen Chips in Führung, Peters, von Rang vier in den Tag gestartet, musste sich als erster Spieler auf Rang 37 für HK$101.000 verabschieden.

NEIL2518_Dong_Guo_PCM2017_Neil Stoddart.jpg

Dong Guo

Joachim Bold begann den Tag mit 342.000 Chips, baute seinen Stack dann auf 520.000 Chips aus, ehe im zweiten Levels des Tages (8.000/16.000/2.000) auf Rang 26 für HK$130.500 Schluss war. Mit K♠7♠ stellte er seine letzten 102.000 in die Mitte, Winfried Yu callte aus dem Big Blind und dominierte den Deutschen mit K♦9♥. Das 2♣T♦Q♠5♣Q♣-Board änderte nichts.

Blieb noch Julius Malzanini aus deutscher Sicht, und er war bei Blinds 10.000/20.000/3.000 mit 287.000 Chips ebenfalls short. Doch Julius open-pushte dann am Button A♥8♦, bekam den Call von Aymon Hata mit A♣4♣ und verdoppelte auf T♥6♦Q♣K♠2♣ mit dem besseren Kicker auf 600.000.

In der Folge mussten der Chinese Zinan Xu und der Weißrusse Dzmitry Rabotkin ihre Plätze räumen, sodass 17 Spieler Level 23 (12.000/24.000/4.000) in Angriff nahmen. Einer musste noch gehen bis zum Tagesende.

NEIL2483_Julius_Malzanini_PCM2017_Neil Stoddart.jpg

Julius Malzanini

Und leider traf es Julius, der kurz vor dem Ende des Levels im Blindbattle seine 330.000 mit Q♠5♦ open-pushte. Hata callte aus dem Big Blind mit 7♥7♠, traf auf 9♣7♦A♥2♠5♣ sogar noch das Set und schickte den letzten Deutschen auf Rang 17 für HK$170.000 an die Rail.

Zu den Payouts!

Dem Briten Hata (2.188.000 Chips) reichte dieser Pot, um dem Kanadier Dong Guo (2.1600.000) in letzter Sekunde die Führung im Chipcount abzujagen. Auf Rang drei liegt der Franzose Thibaut Blondel (1.388.000), während Landsmann Fabrice Soulier (472.000) zu den Shorties zählt. Zudem hat mit dem Ukrainer Artem Metalidi (740.000) ein weiterer Europäer den fünften Spieltag erreicht.

8G2A0735_Aymon_Hata_PCM2017_Neil Stoddart.jpg

Aymon Hata (re.)

Weiter geht es am Samstag um 12 Uhr Ortszeit (6 Uhr MEZ) mit den letzten Minuten von Level 23. Das Ziel sind die sechs Finalisten für den Sonntag, Updates zum Spielverlauf findet ihr wie gewohnt bei den Kollegen vom PokerStarsblog.com.

Die Chipcounts nach Spieltag 4:

NameCountryChips
Aymon HataUK2.188.000
Dong Guo Canada2.160.000
Thibaut Blondel France1.388.000
Wenlong Jin China1.296.000
Yan LiChina1.248.000
Tianyuan TangChina1.241.000
Daniel LaidlawAustralia1.077.000
Jianbo JiangChina1.057.000
Avraham OzielCanada873.000
Artem MetalidiUkraine740.000
Elliot SmithCanada583.000
Feng Wen Chen Taiwan491.000
Yen Chen Taiwan481.000
Fabrice Soulier France472.000
Xuan tanChina439.000
Winfried YuHong Kong385.000

.

Archiv