PokerStars Championship Monte Carlo - Main Event: Updates zu Starttag 1A

€5.300 PSC Monte Carlo Main Event - Starttag 1A

Spieler: 235/107
Spielzeit: 8 Levels (je 75 Minuten)
Startingstack: 30.000 Turnierchips

€100.000 Super High Roller-Updates (Finale)!

Level 8 - Blinds: 400/800, Ante: 100

01:00 Uhr: Chipcounts

Die offiziellen Zahlen zu Tag 1A sind da und demnach sind 235 Spieler an den Start gegangen, 107 haben überlebt. Sonntag geht es um 12 Uhr mit Tag 1B weiter.

Die Chipstände:

NameCountryChips
Jeffrey HakimLebanon305.300
Stefan SchillhabelGermany203.000
Manig LoeserGermany195.700
Michel Pereira MarquesBrazil168.900
Igor YaroshevskyyUkraine156.700
Pascal HartmannGermany152.100
Ole SchemionGermany144.900
Dmytro ShuvanovUkraine136.100
Salvatore BiancoItaly127.900
Celina LinAustralia125.500
Peter EichhardtSweden121.900
Craig VarnellUSA115.700
Vicente DelgadoSpain107.000
Ryan FranklinUSA106.000
Adi AlkalayIsrael105.800
Fabrice SoulierFrance105.100
Iliodoros KamatakisGreece105.000
Artur SahakyanArmenia102.800
Ramin HajiyevAzerbaijan97.000
Michal VitkovskySlovakia94.000
Natasha BarbourCanada91.600
Daniel SmithMonaco90.100
Mark TeltscherUK90.100
Bradley MarshCanada88.300
Maxim LykovRussia87.300
Benoit LamFrance86.500
Romain NardinFrance86.000
Maxim PanyakRussia84.600
Jason MercierUSA83.400
Bart LybaertBelgium82.600
Sebastian Ruiz FigueroaChile80.800
Hossein EnsanGermany80.000
Peyman LuthGermany78.800
Cosmin Ionut DumitricuRomania78.200
Karen OliverUK78.000
Moritz DietrichGermany77.900
Marius GierseGermany77.700
Roger TondeurSwitzerland77.000
Kyrylo KudymaUkraine73.000
Vasileios CharalampakisGreece72.000
Justin BonomoUSA71.200
Vladimir DemenkovRussia70.000
Christoph VogelsangGermany69.500
Giovanni LenaItaly67.900
Isaac HaxtonUSA65.200
Raffaello LocatelliItaly64.800
Alexandre MoreauFrance63.200
Nick PetrangeloUSA63.000
Istvan BirizdoHungary61.200
Paul-Francois TedeschiFrance60.400
Adrian MateosSpain58.900
Mikalai VaskaboinikauBelarus57.500
Stephen WoodheadUK55.800
Muhyedine FaresSenegal54.900
Preben StokkanNorway54.600
Sergio AidoSpain52.300
Philipp KoberAustria51.300
Yan LiChina50.500
Hauke FickGermany49.700
Dzmitry RabotkinBelarus49.300
Andrey BondarRussia49.200
Gaelle BaumannFrance49.200
Dan SmithUSA49.100
Anton HrabchakUkraine48.700
Charlie CarrelUK48.400
Sylvain LoosliFrance47.500
Daniel DvoressCanada44.200
Alin GrasuRomania43.500
Lander LijoSpain40.800
Nikolay NikolovBulgaria40.400
Marco MasuttiSlovakia39.900
Keven StammenUSA38.700
Didier OrtizColombia38.100
Mikko TurtiainenFinland37.700
Børge SandsgaardNorway37.600
Patrik TkacSlovakia37.600
Alexander DebusGermany36.600
Luke CerklewiczUK36.400
Giuseppe ZarboFrance36.000
Espen SolaasNorway35.300
Kilian KramerGermany35.200
Walid Bou HabibLebanon35.000
Robert PankowskiPoland33.000
Fatima Moreira De MeloNetherlands32.300
El Amir Ziad ChehabLebanon30.000
Leo NordinSweden28.700
Jose Vendrell SchwaigerGermany27.000
Dominik NitscheGermany26.200
Martin JacobsonSpain25.900
Frederic CasaltaFrance25.500
Nicolas PouzencFrance24.500
Steve O'DwyerIreland24.200
Ran AzorIsrael24.100
Javier Gomez ZapateroSpain23.600
Laurynas LevinskasLithuania23.400
Salvatore Candido GrazianoSwitzerland22.600
Alexey TkachenkoRussia21.700
Aladin ReskallahFrance20.000
Govert MetaalNetherlands19.800
Marcin WysockiDenmark19.000
Dmitrii DeviatovRussia15.400
Besiana AntoniAlbania13.600
Andrey VlasenkoRussia12.800
Sam GraftonUK12.000
Krisztian FejerdiHungary7.500
Christophe LarqueminFrance6.100
Marius CazacuRomania5.100

NEILL5304_Jeffery_Hakim_PCMON2017_Neil Stoddart.jpg

Jeffrey Hakim

00:10 Uhr: Tag 1A beendet

Das war's für heute, laut Bildschirm haben es 113 Spieler durch den Tag geschafft. Allerdings wurde die Anzeige bestimmt 45 Minuten nicht aktualisiert.

Chipleader ist der Libanese Jeffrey Hakim mit satten 305.300 Chips. Stefan Schillhabel bringt es als bester DACH-Spieler auf 203.000, Manig Loeser folgt mit 195.700.

Die weiteren Chipstände:

Pascal Hartmann - 151.200
Ole Schemion - 144.900
Hauke Fick - 99.700
Hossein Ensan - 80.000
Peyman Lüth - 78.800
Marius Gierse - 77.700
Moritz Dietrich - 77.300
Christoph Vogelsang - 69.500
Philipp Kober - 51.300
Kilian Kramer - 35.000

Trotz der Bustouts von Marzin Finger, Rainer Kempe, Dietrich Fast, Julian Thomas, Dinesh Alt und Fabio Sperling ist es insgesamt doch ganz gut gelaufen. Selbst Kilian wird mit 35 Big Blinds in Tag 2 starten.

Die kompletten Chipstände folgen in ca. 90 Minuten.

23:55 Uhr: Die letzten Hände

Pro Tisch werden noch drei Hände gespielt, dann ist Feierabend.

23:50 Uhr: Bluffcatcher sitzt

Was für ein Call von Adrian Mateos gegen Ole Schemion.

Der Dealer hatte bereits den Turn gelegt als ich an den Tisch kam: J♣8♥J♦5♠. Adrian Mateos (Big Blind) checkte zu Ole Schemion, callte dann 4.800 Chips. Am River das gleiche Spiel, Mateos checkte, Ole spielte diesmal 18.500 an. Der Spanier hielt nur noch 23.000 Chips, machte nach langer Bedenkzeit den Call und war gut mit K♠T♣ gegen T♠9♦.

Ole Schemion - 110.000
Adrian mateos - 57.000

23:20 Uhr: Wer holt den Chiplead?

Diese Frage stellt sich 40 Minuten vor dem Ende von Starttag 1A. Im Moment sind Jeffrey Hakim (275.000 Chips) und Stefan Schillhabel (245.000) die heißesten Kandidaten. Wobei Hakim den deutlich leichteren Tisch erwischt hat.

Bei Stefan musste sich zwar Vladas Tamasauskas verabschieden, doch seinen Platz hat der Brite Charlie Carrel ($5,2 Millionen an Turniergewinnen) übernommen.

Noch 117 Spieler.

23:00 Uhr: Andreas Klatt erreicht das Finale der National Championship

Bei der €1.100 PokerStars National Championship stehen die sechs Finalisten für den Sonntag fest, und Andreas Klatt ist dabei. Der Deutsche hat sich als Zweiter in Chips zudem eine exzellente Ausgangsposition im Kampf um die Siegprämie in Höhe von €162.500 erspielt. Nur Borge Sandsgaar aus Norwegen hat noch mehr Chips eingesammelt.

Norberto Korn, der als Shortie in den dritten Spieltag gestartet war, musste sich erst auf Rang sieben für €21.960 geschlagen geben. Der Schweizer Patrick Khayat schloss auf Rang neun für €15.700 Preisgeld ab. Manig Loeser und Moritz Dietrich, die längst den Main Event spielen, mussten sich mit den Plätzen 20 und 21 für jeweils €7.200 zufrieden geben, der Luxemburger Patrick Monteiro landete auf Rang 30 für €5.640.

Das Line-up zum Finale:

Seat 1: Andreas Klatt, Germany, 10.400.000
Seat 2: Basem Hamed, Jordan, 4.540.000
Seat 3: Romain Lewis, France, 2.705.000
Seat 4: Ka Kwan Lau, Spain, 3.745.000
Seat 5: Børge Sandsgaard, Norway, 14.000.000
Seat 6: David Bourseau, France, 2.440.000

22:50 Uhr: Noch 75 Minuten

Der letzte Levels des Tages läuft.

Max Lehmanski ist ausgeschieden, Christoph Vogelsang hat seinen Stack auf 80.000 Chips ausgebaut.

Level 7 - Blinds: 300/600, Ante: 100

22:40 Uhr: Tisch 9 wird immer härter

Robert Heidorn musste seinen Platz an Tisch neun räumen, leichter wird es für Stefan Schillhabel (230.000 Chips) und Marius Gierse (62.000) dadurch aber nicht. Im Gegenteil, die Konstellation könnte an einem Starttag kaum härter sein.

Auf Seat eins sitzt Steve O'Dwyer ($17,7 Millionen an Turniergewinnen), dahinter folgen der Litauer Vladas Tamasauskas ($457.000), Marius ($529.000), Isaac Haxton ($13 Millionen), Keven Stammen ($5 Millionen), der als einziger komplett unbekannte Bulgare Nikolay Nikolov, Nick Petrangelo ($8,2 Millionen), Stefan ($2,4 Millionen) und der Däne Peter Eichhardt ($1,4 Millionen).

O'Dwyer, Tamasauskas und Stammen sind mit jeweils unter 30.000 Chips allerdings short. Eichardt (120.000) und Petrangelo (78.000) dagegen haben spielbare Stacks. Haxton liegt mit 46.000 Chips irgendwo dazwischen.

22:10 Uhr: Chips

Und schnell noch einige Chipstände:

Moritz Dietrich - 77.000
Payman Lüth - 72.000
Hauke Fick - 95.000
Alex Debus - 48.000
Roger Tondeur - 47.000
Marius Gierse - 50.000
Hossein Ensan - 73.000
Steffen Sontheimer - 20.000
Philipp Kober - 36.000
Florian Maurer - 11.000
Dominik Nitsche - 26.000
Kilian Kramer - 60.000
Maxi Lehmanski - 38.000
Anton Morgenstern - 54.000
Christoph Vogelsang - 48.000
Martin Finger - ausgeschieden

22:00 Uhr: Achterbahnfahrt endet bei 180.000 Chips

Normalerweise spreche ich von Achterbahnfahrten, wenn es bei einem Spieler über einen längeren Zeitraum rauf und runter geht im Chipcount. Pascal Hartmann aber benötigte dafür nur eine einzige Hand.

Ali Reza Fatehi hatte auf 1.800 geraist, Pascal auf 5.300 erhöht. Fatehi machte daraus 17.100 und snap-callte wenig später auch für 50.000 Chips All-in. Pascal lag mit A♠A♣ klar vorn gegen A♦Q♦, am K♥J♥T♦-Flop aber auch genauso klar hinten gegen die Broadway-Straight. Der K♠ am Turn gab Pascal ein paar Outs zum Full House, und tatsächlich schlug am River der K♣ ein.

Für Pascal geht es damit hoch auf 180.000 Chips.

21:50 Uhr: Manig verdoppelt

Großer Pot für Manig Loeser, der seinen Stack damit auf rund 130.000 Chips ausgebaut hat.

Manig raiste aus mittlerer Position auf 1.500, Robert Heidorn callte am Button, Leo Nordin aus dem Small Blind. Auch die Contibet am K♠3♥A♣-Flop callten Robert und der Schwede. Am Turn fiel der J♣, Nordin checkte erneut, Manig checkte ebenfalls, aber Robert setzte 8.000 Chips. Nordin zahlte, Manig check-raiste auf 21.500.

Robert ließ die Hand gehen und foldete, Nordin blieb dabei. Am 4♠-River gingen auch die letzten 31.600 Chips von Manig in den Pot, Nordin check-callte auch diese Bet und muckte gegen Q♣T♣ für die Nuts.

Nordin bleiben noch 17.000 Chips, Robert 30.000.

21:30 Uhr: Noch 142 Spieler

Für 142 Spieler geht es in wenigen Minuten in den siebten und damit vorletzten Level des Tages.

Dinesh Alt ist nicht mehr dabei. Der Schweizer verlor seine letzten 6.225 Chips gegen die Eröffnung von Maxi Lehmanski und zog letztlich mit 5♥5♦ vs. Q♠Q♦ den Kürzeren. Maxi hat seinen Stack damit auf knapp 40.000 Chips ausgebaut.

Für Stefan Schillhabel lief es bisher wie geschmiert. Kurz vor der Dinnerbreak bekam er A♠A♣ gedealt, Joshua Moore investierte seine 95.000 Chips mit K♣K♥ und das Board fiel Q♥T♥T♣T♠3♠. Stefan geht mit 235.000 Chips als klarer Chipleader in die Schlussphase des Tages.

Außerdem hat Frank Werder mit K♥K♠ vs. A♥T♥ den Franzosen Yorane Kerignard vom Tisch genommen und auf 51.000 Chips ausgebaut.

Level 6 - Blinds: 250/500, Ante: 75

20:10 Uhr: Jeffrey Hakim übernimmt die Führung

Keine Angst, Stefan Schillhabel ist hier immernoch sehr gut im Rennen. Allerdings musste der Deutsche Jeffrey Hakim, der jetzt etwas über 150.000 Chips hält, vorbei ziehen lassen. Der Libanese ist seit fast einem Jahrzehnt im internationalen Pokerzirkus unterwegs, hat etliche Cashes bei Major Events vorzuweisen. Nur der ganz große Wurf wollte ihm zumindest live bisher noch nicht gelingen.

In wenigen Minuten geht es in die Dinnerbreak, ich melde mich gegen 21:30 Uhr zurück.

19:50 Uhr: Ein Geschenk für Pascal

Für Pascal Hartmann läuft es gut, zuletzt bekam er ein Geschenk im Wert von rund 30.000 Chips.

Nach einem Raise aus mittlerer Position auf 1.250 und einem Call, fand Pascal am Button A♠A♦ für die 3-Bet auf 4.500 Chips, der Initial-Raiser machte den Call. Am 6♣J♦4♣-Flop wurde auch die Contibet für 3.800 Chips bezahlt. Der MP-Spieler checkte die T♦ erneut, callte nach dem Push von Pascal aber für etwas über 20.000 Chips All-in mit T♥7♥. Die 9♠ am River komplettierte das Board und sicherte den Pot für Pascal.

Pascal Hartmann - 75.000

Auch Hossein Ensan hat zugelegt, hält jetzt 62.000 Chips.

19:35 Uhr: Stefan weiter vorn

Die 148.000 Chips von vor einer Stunde sind es nicht mehr bei Stefan Schillhabel, aber auch 135.000 Chips reichen im Moment zur Führung. Hinter dem Deutschen haben aber mindestens vier weitere Spieler die Marke von 100.000 Chips geknackt.

Michel Pereira Marques - 130.000
Vincente Delgado - 115.000
Celina Lin - 115.000
Peter Eichhardt - 105.000

19:25 Uhr: Moritz investiert und foldet

Moritz Dietrich ist gut in den Main Event gestartet, musste zuletzt aber ein paar Chips abgeben.

Der Spieler am Hi-Jack packte ein großes Open-Raise auf 2.200 Chips aus, Moritz spielte am Button die 3-Bet auf 7.000. Die Blinds foldeten, der Initial-Raiser erhöhte auf 16.700, Moritz machte den Call. Der Flop brachte 9♦5♠7♦ und es folgte die Contibet zum All-in für knapp 32.000 Chips. Moritz foldete sehr schnell und ihm bleiben 68.000.

Dinesh Alt schob wenig später zwei Tische weiter gegen ein Open-Raise sein 10.300 Chips All-in, bekam aber keinen Call.

Koray Aldemir ist leider ausgeschieden.

Level 5 - Blinds: 200/400, Ante: 50

18:55 Uhr: Bry Kenney gewinnt den Super High Roller Event

Die Bigboys haben ihr Turnier beendet und Bryn Kenney ist der strahlende Champion.

Nach den Bustouts von David Peters (4./€630.600) und Daniel Dvoress (3./€832.800) lag Kenney Heads-up gegen Viacheslav Buldygin zunächst deutlich mit 13 zu 2,25 Millionen Chips vorn. Doch der Russe kam noch einmal zurück, führte in Level 22 (60.000/120.000/20.000) sogar mit 11,2 zu 4,55 Millionen.

Doch letztlich war es nur ein kurzes Strohfeuer, denn Kenney lag wenig später wieder vorn und brachte diese Führung dann auch ins Ziel. In Level 23 (80.000/160.000/20.000) war Buldygin runter auf zehn Big Blinds, callte nach dem Push von Kenney mit K♦Q♦ All-in und verlor den Flip gegen 2♠2♦ auf 3♣2♥6♠9♠8♠.

Bryn Kenney kassiert für den Turniersieg satte €1.784.500 Prämie, Buldygin darf sich als Runner-up über stolze €1.290.800 freuen.

bryn_kenney_champion_monte_Carlo.jpg

Bryn Kenney

18:35 Uhr: Chipcounts

Hier wieder ein Zwischenstand zu den DACH-Spielern:

Stefan Schillhabel - 148.000
Moritz Dietrich - 64.000
Payman Lüth - 55.000
Hauke Fick - 52.000
Alex Debus - 50.000
Roger Tondeur - 49.000
Robert Heidorn - 46.000
Frank Werder - 46.000
Marius Gierse - 42.000
Ole Schemion - 40.000
Jose Schwaiger - 37.000
Manig Loeser - 35.000
Hossein Ensan - 34.000
Steffen Sontheimer - 31.000
Pascal Hartmann - 30.000
Philipp Kober - 25.000
Dinesh Alt - 23.000
Florian Maurer - 21.500
Dominik Nitsche - 20.500
Kilian Kramer - 17.000
Maxi Lehmanski - 14.000
Martin Finger - 11.500
Koray Aldemir - 9.000

18:05 Uhr: 221 Spieler

Laut Bildschirm haben sich bisher 221 Spieler für Tag 1A registriert, darunter Steffen Sontheimer, der am Tisch mit Alex Debus und Kilian Kramer sitzt.

Der Schweizer Dinesh Alt sitzt mittlerweile am Tisch mit Max Lehmanski und Peyman Lüth.

Lucas Zuppinger ist leider ausgeschieden.

Level 4 - Blinds: 150/300, Ante: 50

17:35 Uhr: Pause

Julian Thomas hat Level 4 nicht überstanden, die restlichen Spieler gehen in die 20-minütige Pause.

Die Dinnerbreak ist nach Level 6 eingeplant.

17:25 Uhr: Harte Konkurrenz an Starttag 1A

Traditionell ist Starttag 1A bei den Main Events auf der Tour deutlich schwächer besucht im Vergleich zu Tag 1B. Die Qualität der Spieler an Tag 1A ist in den letzten zwei Jahren allerdings deutlich angestiegen.

Grund dafür ist der Single-Day High Roller Event, der immer zeitgleich zu Starttag 1B beim Main Event ausgespielt wird. Hier in Monte Carlo ist das nicht anders und dementsprechend ist die Chance hoch, dass beim Main Event schon in der frühen Phase einige Top-Spieler die Klinge kreuzen. Ole Schemion bekommt es heute zum Beispiel mit Isaac Haxton und Nick Petrangelo zu tun.

17:05 Uhr: Stefan geht in Führung

Stefan Schillhabel hat in den letzten 20 Minuten zwei Spieler vom Tisch genommen und hält jetzt 118.000 Chips. Das dürfte die Führung im Chipcount vor dem Brasilianer Michel Pereira Marques (ca. 110.000) sein.

Zum ersten Bustout liegen leider keine Infos vor, beim zweiten musste sich der Italiener Luigi Grisa vom Tisch verabschieden. Das Board zeigte vier Spades und Stefan hielt A♠A♥ für den Nutflush, während Grisa mit Pocketqueens unterwegs gewesen war.

Neu dabei ist jetzt auch Dominik Nitsche.

16:45 Uhr: Ole und Manig am Start

Mit Ole Schemion und Manig Loeser sind zwei weitere Pokerpros aus Deutschland in den Main Event eingestiegen.

16:40 Uhr: Julian short, Dietrich, Fabio und Claas busto

Das läuft hier bisher nicht nach Wunsch für die deutschen Pokerspieler. Auch Dietrich Fast, Fabio Sperling und Claas Segebrecht sind mittlerweile ausgeschieden. Zudem ist Julian Thomas mit knapp 5.000 Chips short.

Julian hatte aus erster Position eröffnet, der Spieler im Small Blind machte den Call. Der Flop ging auf mit 9♣4♠6♥, Julian spielte 600 an, der SB check-raiste auf 2.000. Julian erhöhte auf 4.000 und bekam den Call. Die 5♣ am Turn spielte der Deutsche für 5.000 an, diesmal check-callte der SB. Am River komplettierte die 7♦ das Board, der SB spielte von vorn 10.000 an, Julian machte den Call mit Bauchschmerzen und muckte gegen 9♠8♣ zur geriverten Straight. „These Main Events", seufzte Julian und zählte seinen Shortstack.

Level 3 - Blinds: 100/200, Ante: 25

16:05 Uhr: Chipcounts

Rainer Kempe und Julian Stuer sind bereits ausgeschieden, auch Oliver Bösch konnte ich nicht mehr entdecken.

Weitere Chipstände kurz vor dem Ende von Level 3:

Peyman Lüth - 64.000
Hauke Fick - 53.000
Kilian Kramer - 32.000
Fabio Sperling - 11.000
Roger Tondeur - 24.000
Frank Werder - 47.000
Florian Maurer - 32.000
Maxi Lehmanski - 30.000
Dinesh Alt - 14.500
Robert Heidorn - 40.000
Jose Schwaiger - 31.000
Lucas Zuppinger - 11.000
Philipp Kober - 9.500
Salvatore Graziano - 24.000
Dietrcih Fast - 27.500
Martin Finger - 25.000
Alex Debus - 46.000
Julian Thomas - 31.000
Marius Gierse - 29.000
Koray Aldemir - 23.000
Moritz Dietrich - 28.000
Stefan Schillhabel - 36.000

15:55 Uhr: Ensan vs. Segebrecht

Hossein Ensan hat seinen Stack auf Kosten von Claas Segebrecht verdoppelt.

Vier Spieler sahen den Flop mit Q♠5♥4♥, es wurde zu Claas am Cut-off gefoldet und der Deutsche spielte 1.800 Chips an. Hossein (Big Blind) machte den Call, Heads-up fiel am Turn der K♣. Hossein check-callte noch einmal 4.500 Chips, checkte die T♠ am River erneut. Claas stellte daraufhin für effektiv 12.400 Chips All-in, bekam den Call und musste A♠7♠ für den Bluff zeigen. Hossein drehte A♣Q♦ um.

Hossein Ensan - 42.000
Claas Segebrecht - 14.000

15:30 Uhr: Super High Roller-Update

Beim €100.000 Supre High Roller Event sind nur noch vier Spieler dabei.

Isaac Haxton musste mit Rang neun vorlieb nehmen und ging damit leer aus. Danach erwischte es Sam Greenwood (8./€237.950), Martin Kabrhle (7./€303.350) und Steffen Sontheimer (6./€380.700).

Steffen pushte seine knapp eine Million an Chips bei Blinds 40.000/80.000/10.000 mit A♥6♥ gegen die Eröffnung von Bryn Kenney, der mit A♠A♣ callte und auf Q♣Q♦3♣7♦2♣ die Oberhand behielt.

Keine zehn Minuten später raiste Ole Schemion am Cut-off Q♠Q♥ auf 175.000, Kenney pushte nach kurzer Bedenkzeit aus dem Big Blind mit A♦9♥. Ole machte den Call und Kenney traf auf 3♣T♦6♣8♦7♣ die Straight.

Um den Sieg kämpfen damit noch folgende Spieler:

Bryn Kenney - 9.880.000
Viacheslav Buldygin - 2.430.000
David Peters - 2.385.000
Daniel Dvoress - 1.050.000

15:20 Uhr: 198 Spieler

Mittlerweile sind 198 Spieler für Starttag 1A registriert, darunter auch Koray Aldemir, Alexander Debus, Claas Segebrecht, Marius Gierse und Julian Thomas.

15:00 Uhr: Weiter geht's

Die Spieler sind zurück aus der Pause. Level 3 läuft und damit sind die Antes im Spiel.

Level 2 - Blinds: 75/150

14:40 Uhr: Kempe vs. Lüth

Duell zwischen den beiden Deutschen Rainer Kempe und Peyman Lüth.

Rainer open-raiste vom Cut-off, der Button und Peyman (Small Blind) brachten die Calls. Der Flop ging auf mit T♣7♠9♠, Peyman checkte, Rainer setzte 1.000, der Button foldete, Peyman callte. Die 5♠ am Turn checkte Peyman erneut, Rainer setzte noch einmal 1.000 Chips und callte nach kurzer Bedenkzeit das Check-Raise von Peyman auf 5.000. Der Hamburger spielte am 9♣-River noch einmal 10.000 an, Rainer callte und muckte gegen 7♣7♦ zum Full House.

Peyman Lüth - 48.000
Rainer Kempe - 16.500

Die Spieler sind jetzt in der ersten Pause des Tages.

14:30 Uhr: Finger vs. Lykov

Auch Dietrich Fast und Martin Finger sind mittlerweile in den Main Event eingestiegen. Bei Dietrich hat sich noch nicht viel getan, Martin dagegen spielte einen Pot gegen May Lykov.

Der Russe hatte aus erster Position auf 500 Chips geraist, Martin machte daraus 1.350. Der Spieler am Button callte, Lykov zahlte ebenfalls nach. Der A♥K♠T♠-Flop brachte keine Action, die 4♥ spielte dann Lykov für 2.250 an, Marzin callte, der Button foldete. Am River fiel die 8♦, Lykov setzte noch einmal 4.500 und Martin foldete nach gut drei Minuten Bedenkzeit.

Max Lykov - 36.000
Martin Finger - 25.500

8G2A5684_Max_Lykov_Martin_Finger_PCMON2017_Neil Stoddart.jpg

Max (li.) und Martin

14:05 Uhr: Chipcounts

169 Spieler sind es jetzt laut Bildschirm beim Main Event und auch die Liste der DACH-Spieler ist länger geworden. Ganz neu dabei sind Hossein Ensan und Julian Stuer, die dementsprechend 30.000 Chips spielen.

Hier die weiteren Chipstände:

Kilian Kramer - 37.000
Fabio Sperling - 35.000
Roger Tondeur - 34.000
Frank Werder - 33.000
Florian Maurer - 31.000
Rainer Kempe - 30.000
Maxi Lehmanski - 29.000
Payman Lüth - 29.000
Hauke Fick - 28.000
Dinesh Alt - 26.000
Robert Heidorn - 22.000
Jose Schwaiger - 22.000
Lucas Zuppinger - 19.000
Philipp Kober - 18.500
Oliver Bösch - 18.000
Salvatore Graziano - 16.500

13:25 Uhr: Ergebnisse zu den Sideevents

Beim Main Event lässt die Action noch auf sich warten, Zeit genug um einen Blick auf die Ergebnisse der Sideevents zu werfen. Und die können sich aus deutscher Sicht sehen lassen.

Ole Schemion, der heute beim Super High Roller Event um den Titel spielt, hat sich vor zwei Tagen bereits den Sieg beim €10.300 NLHE Opening gesichert. Ole setzte sich im abschliessenden Heads-up gegen Murad Akhundov (€188.860 Preisgeld) durch und kassierte €274.750 Prämie. Rang drei für €123.770 ging an Koray Aldemir.

Deutsche Doppelsiege gab es bei den beiden Pot-Limit Omaha Events.

Beim €1.100 PLO setzte sich Anton Morgenstern Heads-up gegen Tobias Hausen durch, aufgrund eines Deals räumten beide €9.125 Preisgeld ab.

Das €550 PLO Hyper-Turbo ging an Fabian Riebau-Schmithals, der Heads-up EPT-Kommentator Martin Pott auf Rang zwei verwies. Fabian durfte sich über €6.260 Prämie freuen, Martin über €4.540 Preisgeld.

Die Ergebnisse:

Event 2: €10.300 NLHE Opening Single Re-Entry

Entries: 110 (81 plus 29)
Preispool: €1.067.000
Bezahlte Plätze: 15

POSNAMECOUNTRYPRIZE
1Ole SchemionGermany€274.750
2Murad AkhundovAzerbaijan€188.860
3Koray AldemirGermany€123.770
4Steve O'DwyerIreland€100.300
5Lucas GreenwoodCanada€80.560
6Ryan RiessUSA€62.950
7Jonathan BensadounFrance€49.610
8Gerald KarlicAustria€37.880
9Vladimir TroyanovskiyRussia€27.740
10Mike WatsonCanada€22.400
11Fady KamarLebanon€22.400
12Julian ThomasGermany€19.740
13Anthony ZinnoUSA€19.740
14Thomas MuehloeckerAustria€18.150
15Byron KavermanUSA€18.150

PSC Monte Carlo 2017 winner Event #2 10k Ole Schemion Tomas Stacha-2313.jpg

Ole Schemion

Event 7: €1.100 PL Omaha - 8-handed

Entries: 35
Preispool: €33.950
Bezahlte Plätze: 7

POSNAMECOUNTRYPRIZEDEAL
1Anton MorgensternGermany€10.530€9.125
2Tobias HausenGermany€7.720€9.125
3Pasquale VinciItaly€5.600 
4Paul RoyUK€3.730 
5Viliyan PetleshkovBulgaria€2.720 
6Daniel SmithMonaco€2.040 
7Xixiang LuoChina€1.610

PSC Monte Carlo_Anton_Morgenstern_Winner_Event_#7_Omaha-8 Handed.jpg

Anton Morgenstern

Event 20: €550 PL Omaha - Hyper-Turbo - 8-handed

Entries: 43
Preispool: €20.855
Bezahlte Plätze: 8

POSNAMECOUNTRYPRIZE
1Fabian Riebau-SchmithalsGermany€6.260
2Martin PottGermany€4.540
3Michal CasnochaSlovakia€3.280
4Ruslan MityayevUkraine€2.285
5Martin FrankSwitzerland€1.620
6Yann ChongSwitzerland€1.150
7Mirco MaisanoFrance€940
8Jari MahonenFinland€780

PSC Monte Carlo_Manuel_Fabian Riebau-Schmithals_Event_#20_PL Omaha - Hyper Turbo - 8 Handed.jpg

Fabian Riebau-Schmithals

Level 1 - Blinds: 50/100

13:15 Uhr: 141 Spieler

Die Teilnehmerzahl für Tag 1A ist auf 141 gestiegen, aus deutscher Sicht sind auch Robert Heidorn, Maxi Lehmanski und Kilian Kramer jetzt dabei, für die Schweiz ist Dinesh Alt, Gewinner der Eureka Hamburg 2016, dazugekommen.

Viel passiert ist bei den deutschsprachigen Spielern aber noch nicht.

12:50 Uhr: Weitere DACH-Spieler

Die erste Liste liegt vor und demnach sind zurzeit die drei Deutschen Payman Lüth, Jose Schwaiger und Hauke Fick, beiden Österreicher Philipp Kober und Florian Maurer sowie die drei Schweizer Luigi Grisa, Lucas Zuppinger und Salvatore Graziano im Spiel.

12:25 Uhr: 113 Spieler

Die ersten 15 Minuten beim Main Event sind absolviert, bisher haben sich 113 Pokerspieler registriert. Im Laufe des Tages werden aber ganz sicher noch viele weitere Spieler dazu kommen, die zunächst in den zahlreichen parallel laufenden Turnieren aktiv sind.

Gesichtet habe ich bisher Peyman Lüth aus Hamburg, Philipp Kober aus Österreich und internationale Pros wie Steven Chidwick, Max Silver, Justin Bonomo, Freddy Deeb, Fabrice Soulier, Vanessa Selbst und Fatima Moreira de Melo.

8G2A4514_Fontvieille_Marina_PCMON2017_Neil Stoddart.jpg

11:55 Uhr: Shuffle Up and Deal!

In wenigen Minuten beginnt Starttag 1A beim €5.300 Main Event. Ich mache mich damit erstmals auf den doch recht langen Weg vom Presseraum in den Turniersaal. Bis gleich.

11:50 Uhr: Update zur PokerStars National Championship

Bei der €1.100 PokerStars National Championship kämpfen heute ab 12 Uhr 31 Pokerspieler um die Plätze am Finaltisch, der am Sonntag ausgespielt wird. Insgesamt wurden bei diesem Turnier 1.252 Entries (941 Spieler plus 311 Re-Entries) gezählt, der Preispool liegt bei €1.214.440. Die Plätze 32 bis 239 sind dementsprechend schon ausbezahlt, den verbliebenen Spielern €5.640 Preisgeld sicher. Auf den Sieger bei diesem Turnier warten aber stolze €162.500 Prämie.

Chipleader ist der Franzose Romain Lewis, dahinter folgt der Spanier Ka Kwan Lau. Bester deutschsprachiger Spieler ist zurzeit Patrick Khayat aus der Schweiz, außerdem sind noch die Deutschen Moritz Dietrich, Andreas Klatt, Manig Loeser und Norberto Korn sowie der Luxemburger Patrick Monteiro mit von der Partie.

Die Chipcounts:

NameCountryChips
Romain LewisFrance3.085.000
Ka Kwan LauSpain2.625.000
Arno SimonFrance2.500.000
Patrick KhayatSwitzerland2.195.000
Hassan FaresFrance1.790.000
Richard Saul MsikaFrance1.675.000
Keven StammenUSA1.670.000
Sonny FrancoFrance1.510.000
Ivan GlushkovRussia1.390.000
Cherif ZermicheFrance1.390.000
Basem HamedJordan1.355.000
David BourseauFrance1.330.000
Leonardo ArminoNetherlands1.290.000
Samy BoujmalaFrance1.285.000
Moritz DietrichGermany1.270.000
Govert MetaalNetherlands1.180.000
Julien ArethuseFrance1.172.000
Jacques BenabouFrance1.000.000
Andreas KlattGermany895.000
Fahredin MustafovBulgaria830.000
Thierry BrigitteFrance830.000
Borge SandsgaardNorway795.000
Manig LoeserGermany685.000
Jason WheelerUSA615.000
Patrick MonteiroLuxembourg590.000
Victor Nikolaevich IlyukhinUK550.000
Jerome FuchsFrance510.000
Andrew ChenCanada465.000
Milos LalovicSerbia430.000
Federico CipolliniItaly330.000
Norberto KornGermany330.000

11:30 Uhr: Willkommen zum Liveblog

Herzlich Willkommen zum deutschen Liveblog von der PokerStars Championship presented by Monte-Carlo Casino®. Um 12 Uhr beginnt der mit Spannung erwartete €5.300 Main Event mit Starttag 1A. Bevor es soweit ist, haben wir aber noch einiges aufzuarbeiten.

Da ist zunächst natürlich der €100.000 Super High Roller Event zu nennen, der heute in die Entscheidung geht. 47 Spieler hatten sich für dieses Turnier eingekauft, 14 Mal wurde die Re-Entry-Option genutzt, sodass der Preispool mit €5.948.415 gefüllt ist.

Das Finale knapp verpasst haben Dietrich Fast (13. Platz) und Stefan Schillhabel (11.). Steffen Sontheimer und Ole Schemion dagegen bleiben im Rennen um den Sieg und €1.784.500 Prämie.

Die Konkurrenz ist aber wie gewohnt bärenstark. In Führung liegt der US-Amerikaner Bryn Kenney, dazu kommen Sam Greenwood, Daniel Dvoress, Isaac Haxton, David Peters, Martin Kabrhel und Viacheslav Buldygin.

Neun Spieler sind es also noch und bei nur acht bezahlten Plätzen damit geht es heute direkt mit der Moneybubble weiter. Updates zum SHR-Finale findet ihr ab 13 Uhr bei den Kollegen vom PokerStarsblog.com.

Der Seatdraw und die Chipcounts zum Finale:

Seat 1: Sam Greenwood, Canada, 1.115.000
Seat 2: Viacheslav Buldygin, Russia, 2.975.000
Seat 3: Daniel Dvoress, Canada, 950.000
Seat 4: Martin Kabrhel, Czech Republic, 1.630.000
Seat 5: Bryn Kenney, USA, 3.370.000
Seat 6: Steffen Sontheimer, Germany, 1.910.000
Seat 7: Isaac Haxton, USA, 1.260.000
Seat 8: David Peters, USA, 800.000
Seat 9: Ole Schemion, Germany, 1.250.000

Payouts:

1. - €1.784.500
2. - €1.290.800
3. - €832.800
4. - €630.600
5. - €487.715
6. - €380.700
7. - €303.350
8. - €237.950

kenney_psc_shrmc.jpg

Bryn Kenney

Archiv