Noch neun Tage bis zum PCA 2014!

Die besinnlichen Weihnachtsfeiertage sind vorbei, der Jahreswechsel steht vor der Tür und damit ist auch der Startschuss ins neue Pokerjahr nur noch wenige Tage entfernt. Wie gewohnt fiebert die Pokerszene zu Beginn des neuen Jahres dem PokerStars Caribbean Adventure entgegen, denn auch 2014 ist der Turnierkalender für das größte Pokerfestival außerhalb von Las Vegas wieder prall gefüllt und mit einigen Highlights gespickt.

Zum Auftakt am 5. Januar sind einmal mehr die ‚Super High Roller' gefragt, gespielt wird ‚No-Limit Hold'em 8-handed' mit unbegrenzten Re-Entries bei einem Buy-in in Höhe von $100.000. Im vergangenen Jahr generierten bei diesem Turnier 47 Spieler (12 Re-Entries) einen Preispool in Höhe von $5.724.180, Scott Seiver kassierte als Champion $2 Millionen Prämie. Von den deutschen Teilnehmern erreichte Philipp Gruissem Rang fünf für $400.700 Preisgeld.

Die ‚Super High Roller' werden auch in diesem Jahr wieder im Livestream von EPTLive zu sehen sein. Im englischsprachigen Stream bei PokerStars.tv begrüßen euch wie gewohnt James Hartigan und Joe Stapleton, und für den deutschen Stream bei Pokerfirma.com ist Martin Pott live vor Ort, wird also sicherlich auch immer wieder illustre Gäste in der Kommentatorenbox begrüßen. Am Final Table (7. Januar) heißt es dann auch wieder ‚Cards Up', die Holecards der Spieler werden also zu sehen sein.

reflection_atlantis_resort_pca.jpg

Atlantis Resort

Zeitgleich mit dem Final Table beim ‚Super High Roller'-Event beginnt am 7. Januar auch der $10.300 PCA 2014 Main Event. Spannend ist sicherlich die Frage, ob die Marke von 1.000 Teilnehmer wieder geknackt werden kann. Nachdem 2008 beim Sieg von Team PokerStars Pro Bertrand ElkY Grosspellier diese Schallmauer mit 1.136 Spielern erstmals geknackt war, stieg die Zahl bis zum Rekordjahr 2011 auf 1.560 Spieler an. Dann folgte der Black Friday, der sich natürlich auch auf das PCA auswirkte. Dennoch waren 2012 beim Sieg von John Dibella 1.072 Pokerspieler beim Main Event am Start, ehe im vergangenen Jahr die vierstellige Zahl mit 987 Pokerspielern hauchdünn verfehlt wurde.

Spannend ist auch die Frage, ob wir nach 2009 endlich wieder einen deutschen Pokerspieler am Finaltisch des PCA sehen werden. Benny Spindler sorgte vor gut fünf Jahren mit einem starken 3. Platz für Furore, 2011 hat er sich seinen EPT-Titel dann ja in London geschnappt. Mit Jan Collado erwischte es einen weiteren deutschen Spieler auf Rang neun, also an der Bubble zum Finale.

In den Folgejahren gab es für deutsche Spieler zumindest beim Main Event dann nur Nebenrollen. Dimitri Hefter (11./2010), Rafael Golka (15./2011), Daniel Schmieding (17./2012) und Manig Loeser (16./2013) legten allesamt Top-Platzierungen hin, aber im finalen Kampf um den Titel waren sie dann nicht dabei. Aufgrund der vielen herausragenden Ergebnisse deutscher Pokerspieler im Jahr 2013, mit EPT-Titeln, WSOP-Bracelets, WCOOP-Bracelets usw., sind die Erwartungen dennoch auch für das kommende PCA groß.

Der PokerStarsBlogDE wird auf jeden Fall wieder live dabei sein und euch von Tag 1A (7. Januar) bis zum Finale (13. Januar) wieder mit allen wichtigen Infos zu den deutschsprachigen Spielern versorgen. Der Livestream startet dann am 8. Januar mit Starttag 1B, und natürlich ist auch das Team von PokerToday mit Jens Knossalla und Lennart Hennig wieder mit täglichen Videosendungen vom PCA 2014 am Start.

Zunächst wünsche ich euch allerdings einen guten Rutsch in neue Jahr.


Die wichtigsten Daten zum PCA 2014:

PCA 2014 - Turnierkalender
PCA 2014 - Turnierstrukturen

EPTLive Termine:

5. Januar - 20:30 Uhr MEZ: PCA Super High Roller - Tag 1
6. Januar - 18:00 Uhr MEZ: PCA Super High Roller - Tag 2
7. Januar - 20:00 Uhr MEZ: PCA Super High Roller - Finale (Cards-Up)

8. Januar - 20:30 Uhr MEZ: PCA Main Event - Tag 1B
9. Januar - 18:00 Uhr MEZ: PCA Main Event - Tag 2
10. Januar - 18:00 Uhr MEZ: PCA Main Event - Tag 3
11. Januar - 18:00 Uhr MEZ: PCA Main Event - Tag 4
12. Januar - 18:00 Uhr MEZ: PCA Main Event - Tag 5
13. Januar - 20:00 Uhr MEZ: PCA Main Event - Finale (Cards Up)