PokerStars.de Snowfest: Updates Starttag 1B

Herzlich Willkommen zum PokerStars.de Snowfest im Luxushotel Alpine Palace im österreichischen Saalbach-Hinterglemm. Heute wird der €1.100 Main Event mit Starttag 1B fortgesetzt. Updates zum Spielgeschehen an den Pokertischen findet ihr in regelmäßigen Abständen hier im PokerStarsblog.

Starttag 1B

Spielzeit: 8 Levels (je 45 Minuten)
Startingstack: 25.000 Turnierchips

Level 8 - Blinds: 300/600, Ante: 75

22:20 Uhr: Chipcounts

Die Zahlen sind da und der Österreicher Sascha Vorwerk hat die Führung ins Ziel gerettet. Mit 113.600 liegt er aber 100 Chips hinter Jan Heitmann, der damit den Overall-Chiplead mit in Spieltag 2 nimmt.

Mit sechsstellligen Stacks kommen morgen auch Manig Loeser und Max Leonhard zurück an die Tische. Und mit Ignacio Paula aus Argentinien hat sich auch heute ein aus Übersee angereister Spieler in den Top Ten eingefunden. Das gelang zudem gleich vier Spielern aus Großbritannien, inklusive EPT Champion Tobey Lewis.

Am Mittwoch um 14 Uhr geht es für 111 Teilnehmer weiter mit Spieltag 2. Anbei die Payouts und die Chipcounts zu Tag 1B:

Teilnehmer: 194
Buy-in: €1.000+€100
Preispool: €188.180
Bezahlte Plätze: 21

1. €50.000
2. €31.500
3. €17.830
4. €14.600
5. €12.200
6. €10.000
7. €8.000
8. €6.400
9. €5.000
10. €4.000
11.-13. €3.200
14.-16. €2.600
17.-21. €2.250


NameCountryPokerStars Statuschipcount
Sascha VorwerkAustria 113.600
Manig LoeserGermany 105.600
Max LeonhardGermany 104.500
Michael HamannGermany 93.000
Ignacio PalauArgentinaPokerStars Qualifier92.700
Steven Michael BertoUK 85.200
Roman PumpernickAustria 85.000
Toby LewisUK 82.200
Asif WarrisUKPokerStars Qualifier77.800
Louis SalterUK 69.100
Haim HaddadIsraelPokerStars Player68.500
Markus FeuerleAustra 65.700
Hans HoffmannAustria 63.600
Armin EcklGermany 62.100
Christoph ZeppetzauerAustriaPokerStars Qualifier55.400
Rick StreeflandNetherlands 53.700
Ayhan KarlitagAustria 53.000
Adrian Paul KempUKPokerStars Qualifier51.200
Thomas TaubenschussAustria 50.000
Thorsten Stefan WeissGermany 50.000
Christian HaasAustria 49.100
Michael HillAustria 47.000
Pierre PossbergGermany 46.900
Stefan SchachtGermany 46.600
Michael HuberAustria 46.500
Manfred RonacherAustria 46.400
Pieter AertsBelgiumPokerStars Team PRO45.800
Matthias De MeulderBelgium 42.800
Florens FeenstraNetherlandsPokerStars Player42.400
Kurt HaindlAustria 42.400
Marcel KollerSwitzerlandPokerStars Player40.300
Jean-Francois Prud'HommeBelgiumPokerStars Qualifier39.900
Christophe De MeulderBelgiumPokerStars Team PRO39.700
Bernhard KrainerAustria 39.500
Bojan LukicAustria 39.200
Jeffrey BrouwerNetherlandsPokerStars Qualifier38.400
Rino MathisSwitzerlandPokerStars Team PRO36.800
Goran MandicCroatiaPokerStars Qualifier35.900
Tibor NagygyorgyHungary 32.700
Mykhaylo Erstenyuk,UK 32.600
Johann BrandnerAustria 32.400
Manuel FeistritzerAustriaPokerStars Qualifier32.100
Michael TabarelliAustria 31.800
Stefan MauermannGermany 31.800
Alexander WalchAustria 30.400
Søren LundagerDenmark 29.800
Sonja KovacCroatia 27.700
Jürgen GiselbrechtAustria 27.500
Leo SpielmannAustria 23.800
Henrik MadsenDenmark 23.200
Daniel HoenigGermanyPokerStars Player22.700
Alex RettenbacherAustria 22.000
Fulvio FaldaItaly 22.000
Viktor LyuzkanovSwitzerland 21.700
Adrian Nuñez ParadeloPolandPokerStars Qualifier20.600
Niklas Parm UlhoiDenmark 20.400
Viktor MarinovBulgaria 19.600
Carlos BarradoPortugalPokerStars Qualifier19.100
Dimitri DeprezBelgiumPokerStars Qualifier16.900
Lorenz HuberAustria 16.900
Nicola LateganoGermany 15.900
Gregory PetermansBelgiumPokerStars Qualifier15.100
Wim Eduard J NeysBelgium 14.200
Markus PrinzGermany 13.700
Markus KeilAustria 13.000
Thomas HueberAustria 12.500
Christoph GeierAustriaPokerStars Qualifier11.400
Waldemar TrostAustria 7.900


Snowfest_18122012_Web_115.jpg

Max Leonhard


21:35 Uhr: Tag 1B beendet

Laut Bildschirm haben 68 Pokerspieler den zweiten Starttag überstanden, darunter Rino Mathis, Chris und Matthias de Meulder, Manig Loeser, Tobey Lewis, Max Leonhard oder auch Marcel Koller.

Die Chipcounts werden bereits gezählt und sollten in gut einer halben Stunde vorliegen.

21:25 Uhr: Uhr gestoppt

Die letzten Hände werden gespielt, dann ist Feierabend für heute.

21:15 Uhr: Michael ausgeschieden

Der Doc ist raus! Michael raiste vor dem Flop mit A♦T♥, ein Spieler callte und der Flop ging auf mit 6♠5♠T♠. "Dann habe ich die Contibet gespielt, mein Gegner raist und ich setzte ihn auf den Draw. Eine Fehleinschätzung", so Michael. Er ging All-in bekam den Call und sah den fertigen Queen-high Flush. Danach blieben noch 3.000 Chips, die er mit [a][4] am Button first-in pushte. In den Blinds wachte ein Spieler mit Pocketkings auf und das war's für den Spieler vom Team PokerStars.

Noch 71 Spieler.

20:55 Uhr: Letzter Level

Noch 77 Spieler sind im Turnier und es gab ein paar Double-ups. Der Niederländer Gert Jan Snel verdoppelte seine 7.000 Chips glücklich mit A♥T♥ vs. A♠T♠ nach Preflop-All-in auf einem 8♠7♦J♥K♥8♥-Board.

Daniel Hönig verdoppelte gegen Lorenz Huber mit K♦K♣ gegen A♠8♠ auf 32.000. Hier gingen die Chips erst auf dem 8-high Flop in die Mitte. Lorenz konnte sich dann aber revanchieren, verdoppelte seine 6.700 Chips mit K♣Q♥ gegen A♦J♥ von Daniel auf einem 9♦8♥3♣K♠8♣-Board.

Ausgeschieden ist Tim Ludwig. Er hielt beim All-in am Turn mit K♣T♣ einen Flushdraw, lag aber hinten gegen ein Set Queens und verfehlte den River.

Level 7 - Blinds: 250/500, Ante: 50

20:30 Uhr: Noch 80 Spieler

80 Spieler sind noch dabei. Erwischt hat es unter anderem Felix Mossburger. Er pushte aus erster Position seine 8.500 Chips, am Cut-off machte Rick Streefland aus den Niederlanden denn Call. Felix war mit Q♥Q♠ in einer guten Situation gegen T♠T♥, doch gleich der 2♥T♦6♥-Flop wendete das Blatt. Turn 3♠, River A♥ und Felix war ausgeschieden. Rick hält jetzt 60.000 Chips.

Michael keiner konnte ein paar Chips gutmachen. Bojan Lukic zahlte das Preflop-Raise sowie die Einsätze in Höhe von 2.000 und 4.000 auf Flop (4♠6♦Q♠) und Turn [8♣). Nach der 2♦ am River spielte Michael noch einmal 6.000 an, Bojan foldete und ist runter auf 10.500, während Michael jetzt 28.000 Chips hält.

Chipleader ist Sascha Vorwerk mit 120.000 Chips.

20:15 Uhr: Endspurt

Noch zwei Levels sind zu spielen.

Level 6 - Blinds: 200/400, Ante: 50

19:30 Uhr: Dinnerbreak

Beim PokerStars.de Snowfest €1.100 Main Event sind die Spieler in der Dinnerbreak. Von den 123 Startern an Tag 1B sind noch 85 mit von der Partie. Bei insgesamt 194 Spielern liegt der Preispool bei €188.180, die Siegprämie ist mit €50.000 festgesetzt und 21 Plätze werden bezahlt (siehe unten).

Sehr gut lief es heute bisher für Manig Loeser. Obwohl der Schweizer Marcel Koller (43.000) kurz vor Ende von Level 6 mit Pocketaces gegen ihn verdoppeln konnte, hält Manig mit 90.000 Rang drei im Chipcount hinter Samir Dizdarevic, der es auf stolze 110.000 Chips bringt, und Michael Hamann (93.000).

Zu den Bigstacks zählen auch EPT Champion Tobey Lewis (67.300), Max Leonhard (88.000) und Sascha Vorwerk (70.000). Letztgenannter verdreifachte seinen Stack mit Pocketkings gegen WSOP Bracelet Gewinner Dominik Nitsche und Benjamin Spiehs. Dominik schied in dieser Hand aus, Benjamin war danach short und verabschiedet sich wenig später aus dem Turnier.

Rino Mathis vom Team PokerStars.de konnte kurz vor dem Dinnerbreak mit Pocketjacks auf 33.000 Chips verdoppeln, zum Ende des Levels waren es dann 29.000. Teamkollege Michael Keiner dagegen verlebte bisher einen recht ruhigen Tag, hatte kaum Gelegenheit Action zu machen und kommt mit Startingstack (25.000 Chips) aus der Pause zurück.

Weitere Chipstände:

Steven Berto - 83.725
Manfred Ronacher - 70.000
Roman Pumpernick - 65.000
Kurt Haindl - 61.000
Christoph de Meulder - 46.000
Markus Feurle - 37.375
Matthias de Meulder - 23.000

Um 20:10 Uhr geht es weiter.

Snowfest_18122012_Web_089.jpg

Matthias de Meulder


19:00 Uhr: Double-ups für die Schweiz!

Verdoppler für die beiden Schweizer! Rino Mathis gewann einen Coinflip mit J♠J♦ gegen A♥Q♣ von Lorenz Huber und hält jetzt 33.000 Chips.

Marcel Koller brachte seine 20.700 Chips vor dem Flop per 5-Bet mit A♥A♦ gegen A♠K♠ von Manig Loeser im Pot unter, das Board fiel mit Q♣6♣J♦8♥8♣. Manig bleiben aber rund 100.000 Chips.

In wenigen Minuten steht die 60-minütige Dinnerbreak an. Ich melde mich gleich mit einigen Zwischenständen zurück.

18:40 Uhr: Manig Overall-Chipleader

Es läuft weiter sehr gut bei Manig Loeser. Er nahm auch noch Armin Stocker vom Tisch und hat mit jetzt 115.000 Chips die Bestmarke von Jan Heitmann (113.800 Chips an Tag 1A) bereits knapp überboten. Aber es sind ja noch zwei weitere Levels zu spielen.

Vorn dabei sind auch Michael Hamann (95.000), Max Leonhard (80.000) und der Niederländer Jeffrey Brouwer (75.000).

Michael Keiner - 24.000
Rino Mathis - 15.000

Level 5 - Blinds: 150/300, Ante: 25

18:15 Uhr: Preispool und Payouts

Die Zahlen sind da! Der Gesamtpreispool beim €1.100 Main Event beträgt €188.180 und wird auf die ersten 21 Plätze verteilt. Auf den Champion beim PokerStars.de Snowfest warten glatte €50.000, die erste Preisstufe wird mit €2.250 vergütet.

Die Übersicht:

Position Preisgeld
1. 50.000 €
2. 31.500 €
3. 17.830 €
4. 14.600 €
5. 12.200 €
6. 10.000 €
7. 8.000 €
8. 6.400 €
9. 5.000 €
10. 4.000 €
11. 3.200 €
12. 3.200 €
13. 3.200 €
14. 2.600 €
15. 2.600 €
16. 2.600 €
17. 2.250 €
18. 2.250 €
19. 2.250 €
20. 2.250 €
21. 2.250 €

18:05 Uhr: Bigstacks

Nicht Werner Lorenzioni sondern Sascha Vorwerk hatte die große Hand gegen Dominik Nitsche und Benjamin Spiehs gewonnen. Mein Fehler, aber der ist damit korrigiert. Auf jeden Fall lief es auch zuletzt gut für Sascha, mittlerweile bringt er es auf rund 90.000 Chips. Dick im Geschäft sind auch Manig Loeser (85.000) und Tobey Lewis (80.000). Lewis eliminierte vor wenigen Minuten Philipp Schimmerl.

17:50 Uhr: Nächster Level

Auf dem Bildschirm stehen noch 103 Spieler, die gehen jetzt in den fünften Level.

Level 4 - Blinds: 100/200, Ante: 25

17:35 Uhr: Dominik busto

Große Hand an Tisch #13. Sascha Vorwerk raiste aus erster Position auf 600, vier Spieler callten, Dominik Nitsche re-raiste aus dem Small Blind auf 3.300. Sascha machte daraus 8.500 und Bejamin Spiehs over-callte. Dominik ging daraufhin All-in, Sascha ebenfalls und auch Benjamin blieb dabei.

Das Sascha Pocketkings zeigte überraschte nicht, auch die [a][k]-Kombi von Dominik war Standard. Was allerdings Benjamin mit [t][7] in diesem Pot zu suchen hatte, wird sein Geheimnis bleiben. Das Board änderte dann nichts an der Ausgangsposition, Dominik war ausgeschieden, Sascha konnte verdreifachen und Benjamin war runter auf 1.000 Chips. Eine Hand später konnte er verfünffachen.

Snowfest_18122012_Web_036.jpg

Dominik Nitsche


17:10 Uhr: 123 Spieler

Die Registrierung beim €1.100 Main Event des PokerStars.de Snowfest ist geschlossen. Weitere 123 Teilnehmer sind es an Starttag 1B im Concord Card Casino des Alpine Palace geworden bzw. 116. Sieben Qualifikanten haben ihre gewonnenen Tickets nicht genutzt, die Buy-ins fließen aber mit in den Preispool. Zusammen mit den 71 Startern von gestern liegt die Gesamtteilnehmerzahl damit bei 194 Spielern. Der Preispool und die dazugehörigen Payouts werden im Laufe des Abends bekanntgegeben.

Im Gegensatz zu Starttag 1B verliefen die drei ersten Levels doch etwas ruhiger, dennoch mussten schon vier Spieler ihren Stuhl räumen, darunter die beiden Österreicher Matthias Lenz und Ljubomir Josipovic.

Den besten Start legte Matthias Hammann mit 50.975 Chips hin, dicht gefolgt vom Ungarn Tibur Nagygyorgy (50.700). Ebenfalls gut dabei sind Max Leonhard (48.000) und der Brite Tobey Lewis (44.000). Rino Mathis (31.700) und Michael Keiner (26.500) vom Team PokerStars konnten mit Matthias und Chris de Meulder (25.000) dann noch zwei Teamkollegen im Turniersaal begrüßen. Die beiden Zwillingsbrüder aus Belgien sind erst kurz vor Ende von Level 3 in das Geschehen eingestiegen.

Anbei noch ein paar weitere Chipstände nach drei gespielten Levels:

Berto Steven (Großbritannien) - 46.000
Jeffrey Brouwer (Niederlande) - 44.000
Manig Loeser (Deutschland) - 37.500
Marcel Koller (Schweiz) - 27.000
Dominik Nitsche (Deutschland) - 15.500

Auch heute stehen insgesamt acht Levels auf dem Programm, nach Level 6 gibt es eine 60-minütige Dinnerbreak.

Snowfest_18122012_Web_006.jpg

Tobey Lewis


Level 3 - Blinds: 100/200

16:45 Uhr: Erste Pause

Drei Levels sind vorbei. Matthias de Meulder hat es auf einem 8♥K♥8♠K♠K♣ mit einer Bet in Höhe von 4.300 Chips (Pot: 3.650) gegen Alex Rettenbacher versucht. Doch der Österreicher callte nach etwas Bedenkzeit und da beide das Board nicht schlagen konnten (Matthias 8♦4♦, Alex A♠Q♠) wurde der Pot geteilt.

Zu den Bigstacks zählen Michael Hamann (50.975), Tibur Nagygyorgy (50.700), Max Leonhard (48.000), Berto Steven (46.000), Jeffrey Brouwer (44.000) und Tobey Lewis (44.000).

16:20 Uhr: Chips für Manig

Manig Loeser hat seinen Stack auf gut 38.000 Chips ausgebaut. Das Board zeigte bis zum Turn 2♥A♣4♥K♦, Thorsten Weiss setzte 2.200 Chips, Manig (Button) bezahlte. Die 3♠ komplettierte das Board, Thorsten setzte noch einmal 5.000 Chips und Manig überlegte. "Sevens? Hast du Sevens?", fragte Manig und verwickelte Thorsten in ein kurzes Gespräch. Etwas später machte Manig den Call, Thorsten sagte: "Good call." Mit T♥8♥ hatte er seinen Flusdraw in einen Bluff verwandelt, Manig gewann den Pot mit J♣J♥. Thorsten bleiben 9.000 Chips.

Das Team PokerStars hat unterdessen Verstärkung bekommen. Matthias de Meulder aus Belgien hat Platz genommen, damit sind es 113 Spieler.

15:55 Uhr: Blinds up!

Auf dem Bildschirm werden 112 Teilnehmer angezeigt, drei sind schon ausgeschieden.

Max Leonhard hat seinen Stack zuletzt deutlich ausgebaut. Er gewann einen großen Pot mit einem Drilling und einen kleineren mit Pocketaces, sodass jetzt knapp 40.000 Chips zu Buche stehen.

Michael Keiner liegt bei 21.000 Chips, Dominik Nitsche bei 16.500. Bei Rino Mathis, Stefan Scharer, Marcel Koller und Manig Loeser hat sich nicht viel getan, der Brite Tobey Lewis hält 30.000 Chips.

Level 2 - Blinds: 75/150

15:30 Uhr: Gutes Timing von Roman

Große Hand zwischen Roman Pumpernick und Max Leonhard. Max saß im Small Blind und hatte vor dem Flop erhöht, Roman (Button) zahlte und heads-up kam der Flop mit 6♦T♠Q♣. Max setzte 1.500 Chips, Roman callte, am Turn fiel die T♦. Erneut spielte Max an, diesmal 2.500, doch jetzt kam das Raise von Roman auf 5.900. Max callte, checkte dann die 8♣ am River. Roman blieb am Drücker, setzte 12.350 seiner rund 20.000 Chips und Max benötigte einige Zeit. "Asse nicht gut?", fragte Max, aber natürlich kam keine Reaktion. Letztlich foldete der Deutsche offen Asse, der Österreicher zeigte 5♣6♠ für den Bluff.

Max Leonhard - 21.500
Roman Pumpernick - 38.000

Der erste Spieler ist auch bereits ausgeschieden. Erwischt hat es Matthias Lenz.

15:05 Uhr: 110 Spieler

Der zweite Level hat begonnen und die Teilnehmerzahl für heute ist bereits auf 110 angestiegen. Einen Bustout gibt es noch nicht zu vermelden.

Level 1 - Blinds: 50/100

14:55 Uhr: Per Missclick von Portugal nach Hinterglemm

Neben den bekannten Pros sind hier natürlich auch einige weitere interessante Spieler am Start. Dazu gehört sicherlich auch Juan Miguel Tomé. Der Spanier lebt in Portugal und hatte eigentlich nie geplant zum Snowfest zu reisen, doch dann landete er online bei PokerStars per Missclick in einem Snowfest-Satellite. Es kam wie es kommen musste, Juan Miguel gewann das Satellite und damit das Preispaket im Wert von €2.700. Jetzt ist er hier im verschneiten Hinterglemm, spielt Starttag 1B und hofft wie alle anderen auf einen Deeprun.

Einen Deeprun hatte der Österreicher Sinisa Teodorovic bereits Ende Oktober bei der Concord Million II. Dabei ließ er insgesamt 1.999 Mitstreiter hinter sich, unter anderem auch Jan Heitmann (14. Platz), und kassierte für den Turniersieg €160.000 Preisgeld.

Mit etwas Verspätung sind auch Dominik Nitsche und Manig Loeser im Turniersaal eingetroffen.

Concord_Million_Winner_2012_TEODOROVIC _SINISA.jpg

Sinisa Teodorovic


14:35 Uhr: Willkommen zu Tag 1B

Optimale Schneebedingungen in Saalbach-Hinterglemm, optimale Pokerbedingungen im Concord Card Casino des Luxushotels Alpine Palace. Heute um 14:15 Uhr begrüßte Turnierdirektor Thomas Lamatsch weitere 100 Pokerspieler beim PokerStars.de Snowfest zum zweiten Starttag des €1.100 Main Events. Die offizielle Teilnehmerzahl steht allerdings noch nicht fest, da die Registrierung bis zum Ende von Level 3 offen ist.
Auch heute ist das Feld wieder sehr international und mit einigen prominenten Spielern besetzt.

Das Team PokerStars.de ist durch Michael The Doc Keiner und den Schweizer Rino Mathis vertreten. Aus England hat unter anderem Tobey Lewis, Gewinner der EPT7 Vilamoura, die Reise nach Österreich angetreten. Gleiches gilt für die beiden deutschen Pros Dominik Nitsche (WSOP Bracelet Gewinner) und Manig Loeser. Die beiden Weltenbummler haben ihren Wohnsitz seit einiger Zeit nach England verlegt. Neben Rino Mathis ist mit Marcel Koller ein weiterer von der European Poker Tour bekannter Spieler aus der Schweiz dabei. Seinen größten Erfolg feierte Marcel 2010 als Sechster der EPT7 Berlin. Zu den bekanntesten Teilnehmern aus Österreich zählen Alexander Rettenbacher und Markus Feurle.

Snowfest_18122012_Web_005.jpg

Michael Keiner


Der gejagte Spieler ist Jan Heitmann vom Team PokerStars.de, der gestern mit 113.700 Chips die vorläufige Bestmarke gesetzt hat. Bemerkenswert ist auch die Tatsache, dass in den Top Ten von Starttag 1A gleich sechs verschiedene Nationen vertreten, zum Beispiel auch Amarith Keo aus Kanada:

1. Jan Heitmann - Deutschland - Team PokerStars.de - 113.700 Chips
2. Kostas Nikolaidis - Griechenland - PokerStars-Qualifikant - 108.300
3. Christian Rudolph - Deutschland - 98.100
4. Marcel Eckhart - Schweiz - 91.900
5. Alexander Zaja - Deutschland - PokerStars-Qualifikant - 83.700
6. Amarith Keo - Kanada - 68.900
7. Patsis Thomas - Griechenland - PokerStars-Qualifikant - 66.200
8. Simon Mertlitsch - Österreich - 64.900
9. Elias Hernandez - Portugal - PokerStars-Qualifikant - 63.300
10. Reinhard Foidl - Österreich - 60.000

Starttag 1A überstanden haben unter anderem auch George Danzer (37.100), Marius Pospiech (23.900) und PokerStars.de Freeroll-Qualifikant Rainer Gamper (33.400). Philipp Morauf, der zweite Freeroll-Qualifikant, ist leider ausgeschieden. Insgesamt haben sich an gestern 43 für Spieltag 2 am Mittwoch qualifiziert.

Die endgültige Teilnehmerzahl für den Main Event beim PokerStars.de Snowfest wird gegen 17 Uhr feststehen. Im Laufe des Abends folgen dann auch die offiziellen Zahlen zum Preispool und den Payouts.

Neben dem Main Event finden beim PokerStars.de Snowfest auch noch eine Vielzahl an Side Events mit Buy-ins ab €120 statt. Abseits der Pokertische stehen zudem in den kommenden Tagen noch Ski- und Rodelrennen und natürlich eine Players Party auf dem Programmplan. Das ursprünglich für heute Abend angesetzte Ski Race auf der ‚WISBI'-Piste ist auf Mittwochvormittag (11 Uhr) verlegt worden, damit auch wirklich alle Spieler die Möglichkeit haben bei diesem Fun Event dabei zu sein. Schließlich gibt es ein €200+€20 Buy-in für Event 14 am Donnerstag zu gewinnen. Der Treffpunkt ist um 10:30 Uhr vor dem Alpine Palace - Skier nicht vergessen.

Snowfest_17122012_Web_067.jpg

Archiv