Mission 'WSOP Bracelet' beginnt: George Danzer im Anflug auf Las Vegas

Zwei aufregende und auch sehr nervenaufreibende Wochen liegen hinter Team PokerStars Pro George Danzer. 130 Turniere hat der deutsche Ausnahmekönner bei der SCOOP 2013 an den virtuellen Pokertischen von PokerStars absolviert, aber die Strapazen haben sich mehr als gelohnt. Schließlich cashte er insgesamt 24 Mal, spielte auf dem High-Level vier Finaltische und gewann zwei dieser Events. Der Lohn waren $253.741,81 an Preisgeldern sowie Preispakete für das PCA 2104 und das ‚EPT10 Grand Final' 2014 als Gewinner des ‚High Level'- und des ‚Overall'-Leaderboards.

danzer_finale_2-7-wsop12.jpg


Viel Zeit zum Durchatmen gab es und gibt es aber nicht. Zurzeit sitzt George im Flieger von München nach London, von dort aus geht es heute direkt weiter nach Las Vegas zur World Series of Poker 2013, wo er bereits am Freitag die Bracelet-Jagd eröffnet. Ich habe George telefonisch noch am Flughafen München erwischt.

PSBlog: Hallo George, zunächst noch einmal herzlichen Glückwunsch zur gelungenen SCOOP! Wie ist die Lage, überhaupt Zeit gehabt ein wenig zu feiern?

George: Vielen Dank! Ja, ein wenig gefeiert haben wir in München beim Abendessen mit Jan und ein paar weiteren Freunden. Die letzten zwei Tage haben Nicole und ich dann aber noch viel zu erledigen gehabt, damit ich rechtzeitig zur WSOP fliegen kann.

PSBlog: Bevor wir auf die WSOP zu sprechen kommen, noch eine Frage zur SCOOP. Wie ordnest du als ausgewiesener Mixed-Games-Spezialist deinen Sieg beim ‚No-Limit Hold'em 4-Max'-Event ein?

George: Das war auf jeden Fall ein ganz besonderer Turniersieg für mich. Zum einen hatte ich meine Zeit in der Vorbereitung fast ausschließlich in die Mixed-Games investiert, und dann lief es für mich bis dahin bei den NLHE-Events auch wirklich katastrophal.

Ich will ja nicht rumheulen, es gibt ja letztlich auch keinen Grund, aber wenn du zum X-ten Mal Hände wie Kings gegen Jacks oder Ace-Queen gegen King-Queen verlierst oder gleich mit Kings in Asse läufst, ist das natürlich richtig frustrierend. Ich habe ja einige dieser Hände auch im BOOM! Player gepostet (http://www.boomplayer.com/u/GeorgeDanzer).

Aber bei diesem 4-Max-Turnier hat die Varianz dann zurückgeschlagen. Das war schon ein besonderes Glücksgefühl, wie man ja auch in meinem letzten Videoblog zur SCOOP sehen kann.

PSBlog: Damit wären wir dann auch schon beim Thema. Die Community hofft natürlich auch auf viele Videoblogs von der WSOP. Du hattest dich ja noch bedeckt gehalten, ob du auch in Vegas die Kamera in die Hand nimmst. Wie sieht es denn jetzt aus?

George: Es wird definitiv regelmäßige Videoblogs von mir von der WSOP aus Las Vegas geben. Geplant sind zwei Blogs pro Woche, die exklusiv hier im PokerStarsBlog.de veröffentlicht werden.

In welchen Rhythmus die kommen hängt natürlich immer vom Verlauf der einzelnen Turniere ab. Also bitte nicht ungeduldig werden, wenn es einmal etwas länger dauert.

Ab und zu wird es auch ein paar Updates bei Twitter geben (https://twitter.com/trickyscarfy).

PSBlog: Das hört sich doch super an. Dann gib uns bitte noch einen kleinen Ausblick auf deinen Turnierplan.

George: Ok. Insgesamt habe ich mir 21 WSOP-Events rausgesucht. Los geht es gleich am Freitag mit dem ‚$2.500 Omaha / Stud Hi-Low 8-or better', da bin ich letztes Jahr Zweiter geworden.

Höhepunkt ist ganz klar das ‚$50K 8-Game' (The Poker Players Championship) und natürlich stehen auch einige ‚$10K Championships' wie PLO und PLO8 auf dem Plan.

Die höchste Bracelet-Chance sehe ich sicherlich beim ‚$10K 2-7 Draw Lowball' (No-Limit Single Draw). Letztes Jahr musste ich mich bei der WSOP mit Rang drei begnügen, bei der SCOOP habe ich das $2.100er ja jetzt gewonnen.

‚No-Limit Hold'em'-Events sind dagegen nur ganz wenige dabei.

PSBlog: Alles klar, George. Dann wünsche ich dir einen guten Flug, viel Spaß und vor allem viel Erfolg bei der WSOP 2013. Wir freuen uns auf den ersten Videoblog.

George: Vielen Dank, ich melde mich aus Vegas. Bis dahin!

Archiv