Unvergessliche Pokerhände: Loose Cannon verpasst Phil Hellmuth den dreifachen Bad Beat

Junge, wie die Zeit vergeht! Fast sechs Jahre ist es jetzt her, dass PokerStars mit The Big Game eine neue Pokershow ins TV brachte und den Zuschauern Stars wie Daniel Negreanu, Barry Greenstein, Jennifer Tilly, Tony G, Doyle Brunson oder Phil Hellmuth präsentierte.

Neu an diesem Format war der sogenannte ‚Loose Cannon', ein Online-Qualifikant, der von PokerStars mit $100.000 Spielkapital ausgestattet wurde und seinen erspielten Profit mit nach Hause nehmen durfte.

Ernest Wiggins aus Washington füllte diese Rolle als erster aus, ein echter Glücksgriff. Und das lag nicht allein daran, dass der ambitionierte Hobbyspieler aus Washington seinen Auftritt mit $50.000 Gewinn beendete.

wiggins_biggame.jpg

Ernest Wiggins

Wiggins spielte auch eine der Hauptrollen in der vielleicht spektakulärsten, auf jeden Fall aber witzigsten Hand der gesamten Staffel. Leidtragender war ausgerechnet der 13-fache WSOP Bracelet-Gewinner Phil Hellmuth, der dann auch jede Menge Häme von Daniel Negreanu & Co. einstecken musste. Schadenfreude ist halt immer noch die schönste Freude.

hellmuth_biggame.png

Phil Hellmuth

Aber genug geschrieben, hier die unglaubliche Hand mit Ernest Wiggins und Phil Hellmuth:


Archiv