Gesucht: Meister aller Klassen

Im Dezember wird neben allen anderen Live-Turnieren (Deep Stack Turnier in HH-Schenefeld, Turnierserie in Bregenz etc.) und den tollen Online-Turnieren (z.B. Moneymaker Millionaire, Aston Martin Freeroll etc.) auch ein ganz besonderes "Event" stattfinden:

 

Gesucht wird der "Real German Poker Champion". Eins vorweg: es ist in keinster Weise daran gedacht, die Leistung des amtierenden Deutschen Meisters im No Limit Holdem Florian Langmann (vor kurzem in Berlin ermittelt) in irgendeiner Weise herabzuwerten oder zu relativieren. Hier geht es darum den besten Spieler in verschiedenen Pokervarianten, Heads-Up ausgetragen über mehrere Runden, zu finden. Er selbst sieht das auch so und nimmt an diesem Event auch teil.

Hintergrund: Sebastian "taktloss47" Ruthenberg, ein unglaublich talentierter (und glücklicher...) junger Pokerprofi (man schaue nach bei Luckbox.de) und ich selber tragen schon seit einer Weile regelmäßig Heads-Up-Matches in verschiedenen Pokervarianten aus um a) unsere S...länge zu messen, b) mit dem anderen über Spielzüge und Taktiken zu diskutieren und c) Erfahrung in nicht so häufig gespielten Pokervarianten zu sammeln. Zuletzt ging es dabei neben den Turnierbuyin's schon um kleinere "Extra"-Einsätze (ein nagelneues Nokia N95 war at-stake). Als wir jetzt die Einsätze wieder hochschrauben wollten haben wir uns überlegt, dies doch zu einem "Open" Event zu machen.

Und das funktioniert so: Um sich anzumelden bezahlt man $100. Dann werden jeweils zwei Teilnehmer  einander zugelost und müssen innerhalb von drei Tagen bis zu 5 Heads-Up Sit&Go Turniere bei PokerStars online austragen. Die Pokervarianten dabei: Omaha Pot Limit High, Holdem Fixed Limit, Seven Card Stud, Holdem No Limit und Omaha High/Low 8-or-better Pot Limit. Die Teilnehmer müssen ihr Buyin für diese fünf Turniere selbst bezahlen, welches Buyin-Höhe sie wählen ist ihnen dabei selbst überlassen, man kann bei PokerStars von $5 bis $1000 alles finden (Minimum für 7stud: $10). Wer als erstes drei dieser Heads-Up Turniere gewonnen hat (Best-of-5 Format) erreicht die nächste Runde (und behält das in der Runde gewonnene Geld,  selbstverständlich). Die Spieler bestimmen also jeweils unter sich den genauen Zeitpunkt, das Buyin und auch die Reihenfolge der Spiele (kann keine Einigung erfolgen gilt die vorgegebene Reihenfolge und das kleinste verfügbare Buyin).

Die von jedem Teilnehmer angesammelten $100 werden unter den besten Spieler nach turnierüblichen Schlüsseln ausgezahlt, ca. 8% der Spieler wird im Geld sein, 30-40% für den Gewinner (wird bekanntgegeben wenn die Teilnehmerzahl feststeht).

Zusätzlich zu dem Preisgeld gibt PokerStars dem Gewinner noch eine Extra-Prämie: ein Buyin für ein Sunday Million Guaranteed Turnier im Wert von $215!

Bisher angemeldet ist eine "Who's who" der Pokerspieler: Katja Thater, Michael Keiner, Eddy Scharf, Andreas Krause, "Karl Marx", Floran "FA_Morgoth" Langmann, Sigi Stockinger, Erich Kollmann u.v.w.m.

Achtung: dies ist kein von PokerStars.de veranstaltetes Turnier sondern ein privat organisiertes Event. Mit PokerStars wurde die beste, freundlichste, tollste und größte Plattform unter der Sonne als Austragungort gewählt - natürlich :D 

Der Anmeldeschluß ist für den 3.12. gedacht, wenn nur wenige Spieler für das erreichen einer sinnvollen Zahl fehlen hängen wir evtl. noch paar Tage dran - 32, 64 oder 128 am besten. Haben wir nur wenige Spieler über einer dieser Zahlen zuviel behalten wir uns vor, Anmeldungen abzulehnen.

Wie anmelden? Ganz einfach: einen Money-Transfer über $100 an "50outs" aus Hamburg mithilfe der PokerStars-Software durchführen und mir eine Email schicken mit Namen, Kontaktdaten und einer Tagline.

Hier die Liste aller bereits angemeldeten Spieler.

Eine kleine Besonderheit gibts noch: jeder Spieler darf mit seiner Anmeldung eine "Tagline" bekanntgeben die in der weiteren Veröffentlichung von Ergebnissen usw. auch mit angegeben wird. Das Besondere hierbei: wir akzeptieren auch Taglines, die Namen von anderen Webseiten oder Anbietern enthalten (nicht ganz so selbstverständlich in einem PokerStars-Blog wie man wohl leicht verstehen kann). Natürlich, eine Zensur gegen "die guten Sitten" findet ggf. statt, aber seinen Sponsor, sein Forum oder seinen Blog z.B. darf man ohne Probleme nennen (kein HTML). Beispiel:

 

 

Archiv