PS Women Live und Online - eine Nachlese zum Februar

Von wegen "kurzer Monat": Prall gefüllt mit Poker-Action präsentierte sich der Februar 2013 bei PokerStars sowohl für die weiblichen Team Pros als auch im Onlinegeschehen. Celina Lin und Vanessa Rousso machten in Deauville beziehungsweise Melbourne von sich reden, der PokerStars Women's Club nahm mächtig Fahrt und auf die Women's Daily Events entwickelten sich zur festen Größe in den Pokerplänen vieler Spielerinnen, von denen wir einige Regulars hier im Blog in loser Folge vorstellen werden. Den Anfang machten wir mit Zinzi de Silva, die einem online als „HUSTLheR0" das Pokerleben schwer macht. Und last but not least startete Adrienne "talonchick" Rowsomes Frage-und-Antwort-Thred zum Thema Omaha Hi/Lo, den wir hier ebenfalls zusammenfassen werden. Teil 1 zum Thema Basics und Starthände bei Omaha8 ist bereits online.

EPT Deauville: Das Ladies Event
Anfang Februar stand auch für PokerStars Women die EPT in Deauville im Mittelpunkt. Das €330 NLHE Ladies Event zog 79 TeilnehmerInnen an. €7.500 gingen an Anais Lerouge aus Frankreich, die sich sich mit ihrem Sieg endgültig zur Spezialistin für dieses Turnier mauserte: Schon 2011 hatte sie das EPT Ladies Event in der Normandie und 2010 das in London gewonnen, 2012 wurde es in Deauville der fünfte Platz. Den holte sich dieses Jahr Friend of PokerStars Charlotte Van Brabander. Ebenfalls gut im Rennen hatte fast bis zum Final Table ihre Schwester Camille gelegen, die am Ende Zwölfte wurde. Zwei Wermutstropfen gab's am Ende, als mit Alexis M. und Seyed M. ausgerechnet die beiden Nasen mit den XY-Chromosomen auf vorderen Plätzen landeten. Den vermutlich witzigsten Kommentar dazu gab's auf pokerstarsblog.com, wo Rick Dacey schrieb: "Manche halten so was für eine Verletzung der Etikette, andere meinen dass Pokerturniere grundsätzlich offen für alle sein sollten, die das Buy-in bezahlen. Egal zu welcher Fraktion man gehört - sicher ist jedenfalls, dass in den Live Tournament Results Alexis Morlet und Seyed Moussavi ihr Leben lang ein Ergebnis aus einem Frauenturnier in ihrer Erfolgsliste mitführen werden."

ept9_deauville_anais_lerouge.jpg

Anais Lerouge

Das Geburtstagskind und der Bluff
Mit einer ausgiebigen Shopping Tour im Badeort an der französischen Küste des Ärmelkanals feierte Team PokerStars Pro Vanessa Rousso am 5. Februar einen runden Geburtstag (den mit der Drei vor der Null). Zwei Tage zuvor hatte sie einiges Aufsehen erregt, als sie einem äußerst gewagten Bluff vor laufenden Kameras am TV Featured Table erfolgreich durchzog. Mehr als einer der Zuschauer, ganz zu schweigen vom "Opfer" Tim Reilly (der dann das Event immerhin ITM beenden konnte), waren verdutzt, als Vanessa nach Gewinn des Pots schließlich doch ihre Karten zeigte. Ein besonderes Highlight des Clips dazu ist übrigens der entgeisterte Kommentar von Victoria Coren („Ich versteh' gar nichts mehr!"), hier im O'ton:



Dass sie sich dazu hinreißen ließ, den Bluff offenzulegen (etwas wovon die meisten Pros bekanntermaßen strikt abraten), passiert ihr, weil "ich dachte: 'Ist nicht nötig, den Bluff hier zu zeigen, aber im Ernst - bei meinem Spielstil könnte sich das auszahlen, weil die anderen mehr Chips in den Pot stecken werden.' Im Endeffekt aber zeigte es sich, dass ich das besser nicht getan hätte." Vanessa konnte zwar noch einige Male gut hinlangen, aber am Ende war es Tim Reilly, der bei diesem Turnier ITM landete.

vanessa_rousso_day1a_ept9_deauville_leanforward.jpg

Vanessa Rousso an Tag #10.960

Aussie Millions: Celina Lin wird 24.
Team Pro Celina Lin, die im Juni 2012 zum zweiten Mal das Red Dragon Main Event in Macau gewonnen hatte, gelang auch im Main Event der Aussie Millions, das am 27, Januar in Melbourne gestartet war, ein deeper Run. Für Platz 24 des AUD10.600 (US $10.820) Turniers kassierte sie das hübsche Sümmchen von US $43.000. Zu den Finalisten gehörte übrigens auch die US-Amerikanerin Samantha Cohen, der ihr achter Platz fast $130.000 brachte.

PS Women Online

Der Women's Sunday erfreut sich nach wie vor reger Beteiligung, was an der speziellen aufregenden Atmosphäre dieses Turniers mit seinem garantierten Preispool von $10.000 und $50 Bounty auf Team Pros liegen mag. Hier die Ergebnisse im Februar:

3. Februar
Teilnehmerinnen: 248
Preispool: $12.400
Gewinnerin: Liza_plus_EV (Russland) - $2.535,80
10. Februar
Teilnehmerinnen: 235
Preispool: $11.750
Gewinnerin: tenteli19 (Russland) - $2.402,98
17. Februar
Teilnehmerinnen: 235
Preispool: $11.750
Gewinnerin: Kg7xKg8 (Canada) - $2.402,98
24. Februar
Teilnehmerinnen: 217
Preispool: $10.850
Gewinnerin: vegasdream29 (Griechenland) - $2.218,93

Einzige Spielerin aus dem deutschsprachigen Raum am Final Table - und das gleich zweimal - war im Februar MrNilsson, die mit Platz Vier am 3. Februar und Platz Zwei am letzten Sonntag ihre Bankroll um insgesamt $2.280,05 aufstockte. Glückwunsch auch dazu!

WomClub.jpg

Weitere PokerStars Specials für Frauen sind der Women's Tuesday, ein $11 6-max, das um 21:00 MEZ beginnt und einen garantierten Preispool von $1.000 hat, außerdem das Women's Daily Special, das zweimal jeden Tag startet (um 12:00 und um 20:00 MEZ), ebenfalls ein 6-max mit garantiertem Preispool, Buy-in $5.50.

Und dann gibt's ja noch den PokerStars Women's Club mit sechs Turnieren täglich und den Freerolls am Wochenende, bei denen neben Cash auch Gutscheine für den PS Women's Club Shop zu gewinnen sind.

Zum Abschluss kurz gemeldet, worüber die PokerStars Women Gazette auch hier ausführlich berichten wird:
Vanessa Selbst erzählt von ihrer Leidenschaft fürs Kochen und was das mit Poker zu tun hat, außerdem stand sie im Februar Rede und Antwort auf reddit.com. Liv Boeree erstand ihr erstes Eigenheim und engagiert sich in Sachen Charity.
Der März hält übrigens einige Überraschungen für die Frauen @ PokerStars parat. Am besten immer mal bei PS Women Facebook vorbeischauen, um auf dem Laufenden zu bleiben!

Archiv