PS Women Gazette: Leo Margets, Liv Boeree und noch mehr Erfreuliches

leo-margets.jpgLeo Margets gehört jetzt zum Team PokerStars Pro. Eigentlich war ihr das Pokern schon in die Wiege gelegt worden, denn Leo Margets stammt aus der EPT-Metropole Barcelona Allerdings ließ sie es sich es erst 2007 von ihrem Freund beibringen. Bereits zwei Jahre später wurde sie als 27. "last woman standing" im Main Event der WSOP und kassierte $352.000. 2010 kam sie in einem Side Eventd er Aussie Millions an den Final Table und gewann unter anderem ein invitational Event der Full Tilt Master Series. Letztes Jahr holte sie sich den Titel des EPT Grand Final Events in Monte Carlo.
Neben dem Pokern sind die Interessen der diplomierten Kommunikationswissenschatlerin von Sprachen und Schreiben bis Sport breit gefächert. Als passionierte Marathonläuferin war sie eine heiße Aspirantin auf den Sieg bei der gestrigen Vertical Rush Challenge, an der sie als eines von fünf Mitgliedern des Team PokerStars teilnahm.

Liv_Boeree_EPT8PCA_Neil_Stoddart.jpgLiv Boeree führte die Equipe an. Der Vertical Rush fand zugunsten der Charity-Organisation "Shelter" statt und führte über die 920 Stufen des Tower 42, eins der höchsten Gebäude Londons. 1.500 Teilnehmer hatten sich für den "Senkrechtlauf" angemeldet, Fundraising-Ziel waren £300.000 (knapp €350.000). "Shelter" macht sich stark für Menschen, die von Obdachlosigkeit bedroht sind oder bereits keine Wohnung mehr haben - Zigtausende sind allein in der Hauptstadt Großbritanniens davon bedroht. Für Liv als frischgebackene Besitzerin einer Eigentumswohnung in London (O'Ton: "Immer wenn ich nach England zurückkam, wohnte ich nach wie vor bei meinen Eltern - nicht gerade cool für eine 28jährige!") war es Ehrensache, sich am Vertical Rush teilzunehmen. Vom Team PokerStars Pro nahmen noch Wahl-Londoner George Danzer sowie Joao Nunes und Henrique Pinho teil.

womens-sunday.jpgRekordbeteiligung beim Women's Sunday. Unglaublich viel Action gab's auf PokerStars am letzten Wochenende - kein Wunder, denn das 7th Anniversary Sunday Million mit seinem garantierten Preispool von satten $7.000.000 (im Endeffekt wurden es $9.800.00) und die World Blogger Championship of Online Poker (WBCOOP) riefen an die Tische. Mit in den Action-Strudel geriet das Women's Sunday: Fast 350 Spielerinnen sorgten für den höchsten Preispool seit etlichen Monaten.
Die Zahlen:
Teilnehmerinnen: 344
Guarantee: $10,000.00
Prize pool: $17,200.00
Plätze ITM: 54
Siegerin: WakkaAce (Dänemark) - $3,300.68
Herzlichen Glückwunsch zu diesem satten Bankroll-Boost!

haxtons-happy-hours-thumb.jpgHaxton's Happy Hours.- bis zum 10. März: Erinnert sich noch jemand an das denkwürdige Finale des €5.000 Heads-up Events beim letzten EPT Grand Final in Monte Carlo? Mit Team PokerStars Pro Victoria Coren und Melanie Meisner saßen sich zum ersten Mal in der Geschichte der EPT zwei Frauen am Ende eines offenen Turniers gegenüber. Wer sich im Heads-up üben möchte, hat noch bis einschließlich Sonntag die Chance auf ein Vis-à-Vis mit Team PokerStars Pro Isaac Haxton - der spielt nämlich mit, und zwar in den $1,50, $3,50 und $7,00 HU SnGs. Ein Sieg über Isaac wird mit einem $11 Ticket für das Saturday Duel belohnt. Und alle Heads-up SpielerInnen, die während der Happy Hours zum Heads-up antreten, verdienen 30% mehr FPPs/VPPs. Ausführliche Infos hier >>

Haxton's Happy Hours bis zum 10. März:

04.00 Uhr - 05.00 Uhr ET
10.00 Uhr - 11.00 Uhr ET
16.00 Uhr - 17.00 Uhr ET
22.00 Uhr - 23.00 Uhr ET

Und weil's ein gar so schönes Foto ist - hier nochmal das Portrait von Leo Margets als niegelnagelneues Team PokerStars Pro Mitglied in voller Größe:

2013_leo_margets_team_pro.jpg

Aktuelle Informationen zu den PokerStars Promotions speziell für Frauen gibt's auf der PS Women Homepage, das aktuellste wie immer auf unserer Facebook-Seite.