Women@Poker: Ein Rückblick auf 2012

Women corner logo.jpgDas Fazit ausnahmsweise mal zuerst: 2012 war ein tolles Jahr für Pokerspielerinnen. Schon nach der WSOP im Juni/hatte sich das herauskristallisiert, und in der zweiten Jahreshälfte setzte dieser Trend sich nahtlos. Noch die in der Geschichte des Pokerns hatte es rund um den Globus so viele Turniererfolge von Frauen gegeben. Lassen wir das Jahr Revue passieren.

Januar
Das PokerStars Caribbean Adventure eröffnete nun schon zum neunten Mal die internationale Turniersaison. Zum ersten Mal erreichte mit Xuan Liu eine Frau den Final Table des Main Events. Platz Vier wurde es für die Kanadierin, zusammen mit $600.000. Im Vorjahr hatte Team PokerStars Pro Ana Marquez aus Spanien den Final knapp verpasst. Rang Zehn, der Bubble Platz vorm Finale, hatte bis dato das beste Abschneiden einer Frau beim PCA markiert. Ana selbst machte sich 2012 verstärkt über die Online Turniere bei PokerStars her; noch im Januar beendete sie das $215+R No Limit Hold'em als Runner-up und kassierte $17.000.

xuan_liu.jpg

Sanft und freundlich? Auf jeden Fall teuflisch gut: Xuan Liu beim PCA 2012

Februar
Gleich zweimal schlug Vanessa Selbst vom Team PokerStars Pro beim WPT Los Angeles Poker Classic zu. Zuerst gewann die US-Amerikanerin das $5.100 NLHE, dann wurde sie Zweite im ebenfalls $5.100 NLHE Heads-up. Zu diesem Zeitpunkt konnte man bereits erahnen, dass sich 2012 für die Poker Ladies ziemlich gut entwickeln würde ... Ana Marquez spielte übrigens weiter fleißig online und ergatterte noch einen zweiten Platz in einem $109 Turnier auf PokerStars, der ihr satte $19.000

April
Im Frühling lockten Pracht und Glamour von Monte Carlo die Pokerszene zum Grand Final der EPT Season XIII. Auch hier gab's eine Premiere im Main Event zu beklatschen: Zum ersten saß eine Frau am Final Table des $10.400 NLHE-Turniers. Genau wie ihr Heads-up Gegner Mohsin Charania hatte sich Lucille Cailly online via PokerStars Satellites qualifiziert. Die Französin durfte am Ende als Runner-up über fast eine Million Euro jubeln. Haben wir schon erwähnt, dass Ana Marquez online sehr aktiv und irgendwie auf Platz Zwei in den großen Turnieren auf PokerStars abonniert war? Diesmal schlug sie in einem der großen Sonntagsturniere zu, in einem $530 NLHE. Preisgeld: $57.590.

Mai
Im Monat, der ja bekanntermaßen alles neu macht, zog's die Pokerwelt zum größten Turnierfestival der Welt, zur WSOP nach Las Vegas. Aus weiblicher Sicht gab's gleich zu Beginn einen Paukenschlag: Vanessa Selbst wurde im ersten offenen Turnier, dem $1.500 NLHE Event #2 Vierte und heimste $161.000 ein. Aber das war erst der Anfang, denn im

Juni
machte Vanessa richtig Ernst und holte sich im 10-Game ihr zweites Bracelet. Das erste hatte sie vier Jahre zuvor im Pot Limit Omaha gewonnen. Insgesamt brachte sie es heuer auf 5 WSOP-Cashes und mehr als 800.000 Dollar an Preisgeldern. Es wurde immer offensichtlicher, dass Vanessa in einer eigenen Liga spielt.
Allerdings war in diesem Jahr das letzte Wort in Sachen Women@Poker noch längst nicht gesprochen. Das zweite Bracelet für eine Frau in einem Open Event, dem Seniors $1.000 NLHE (okay, es gab eine Einschränkung: Nur die Generation 50+ durfte teilnehmen) gewann die US-Amerikanerin Allyn Jaffrey-Shulman. Gleichzeitig fand am anderen Ende der Welt eine Sensation statt: Team PokerStars Pro Mitglied Celina Lin holte sich den Macau Poker Cup. Und zwar zum zweiten Mal in Folge - ein Kunststück, dass bis dato noch niemandem gelungen war.

celina_lin.jpg

Celina Lin nach ihrem zweiten Red Dragon-Titel

Juli
ist ja bekanntlich der Monat, der die Entscheidung bringt, wer am Final Table des Main Events der WSOP im Oktober/November sitzen wird. Mehr als 6.500 Spieler hatten um dies Ehre gekämpft. Leider waren es ausgerechnet die beiden letzten im Turnier verbliebenen Frauen, Gaëlle Baumann aus Frankreich und Elizabeth Hille aus Norwegen, die die Plätze Zehn und Elf belegten und damit Bubble Girls zum großen Finale wurden. Immerhin versüßten ihnen jeweils $590.000 den verfrühten Abgang.

August
In der größten Sommerhitze ging's nach Barcelona, wo die Seaon IX der PokerStars European Poker Tour stilvoll im Hotel Arts eröfnet wurde. Beste Spielerin im Main Event wurde die Niederländerin Fatima Moreira de Melo vom Team SportStars mit Platz 16.

September
brachte uns die WSOPE wieder - ins mondäne Cannes an der traumhaft schönen Côte d'Azur. Ana Marquez verließ kurzfristig die Online-Tische, um ihr Gegner im Pot Limit Omaha das Fürchten zu lehren. Fast hätte es das erste Bracelet für eine Frau beim europäischen Ableger der World Series gegeben, aber Ana blieb bei ihrem Kurs und erfreute uns mit einem zweiten Platz. Dann hatte die junge Spanierin aber endgültig genug vom Runner-up-Sein, zumindest im Onlinepoker und gewann The Big $55. Zusammen mit einem vierten Platz im Pot Limit Omaha HiLo Event #53 bei der WCOOP brachte ihr das mehr als $40.000 ein.

Oktober
Na wen haben wir denn da mal wiederl? Vanessa Selbst natürlich. Beim Festa Al Lago in Las Vegas
verlor sie im $1.000 NLHE erst im Heads-up, um fünf Tage später das $5.000 NLHE sicher nach Hause zu fahren. Gut $100.000 brachte ihr dieses Pokerfestival, was ihre Einspielergebnisse 2012 auf gut und gerne $750.000 aufsummiert. Das war keine schlechte Saison für die Frau, die sich im Grunde erst zur WSOP "ordentlich" aufs Pokern 2012 vorbereitete, weil sie erst noch ihren Abschluss in Jura erledigte.

November
Zum Jahresende wurde es noch einmal richtig glamourös: Auf dem Travel Channel begann die Ausstrahlung der US-Fernsehsendung "I Bet My Life", einer Dokumentation der Erlebnisse von Team PokerStars Pro Liv Boeree und ihrem Freund Kevin McPhee während des Grand Finals der EPT in Monte Carlo.

Dezember:
Am 30.12. wurde auf Facebook gepostet, dass Celina Lin pünktlich zum Jahresende den Super Nova Status erreicht hat. Wenn das kein perfektes Timing ist! (Apropos: Fast gleichzeitig wurde der PokerStars Women's Club angekündigt. Demnächst mehr dazu auf Facebook und Twitter.)

1231-pca_fireworks.jpg

PokerStars Women wünscht ein wunderbares Neues Jahr!

Soweit die Erfolge weiblicher Pros und Regulars in der Turnierszene.
Bleibt noch eins: Ihnen und all den Frauen bei PokerStars herzlichst zu diesen tollen Leistungen zu gratulieren - und einen guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen. Möge 2013 ein weiteres tolles (Poker)Jahr werden, möget ihr zum PCA Last Longer Preis den richtigen Tipp abgeben, und möge der Flop mit Euch sein!
---