PokerStars Women: EPT Barcelona Satellites - Inspirationen

Women corner logo.jpgDer EPT Tourstopp in Barcelona ist eines der beliebtesten Pokerfestivals der PokerStars European Poker Tour. Neben dem No-Limit Hold'em Main Event lockt eine Vielzahl von Side Events vom 15. bis zum 25. August aller Voraussicht nach noch mehr TeilnehmerInnen als letztes Jahr an die Pokertische. Viele haben die Gelegenheit beim Schopf gepackt und die Satellites gespielt, die PokerStars im Vorfeld der EPT Barcelona anbietet.

PokerStars Women sprach mit drei Onlinequalifikantinnen, die bereits ihr Barcelona-Ticket in der Tasche haben. Alle drei gewannen je ein Package im Wert von €2.000, das sich aus den € 550 Buy-in für das PokerStars Women Live-Turnier (17. bis 20. August), drei Übernachtungen im Hotel Arts Barcelona, einem Geschenkpaket und € 720 für Reisekosten zusammensetzt. Qualifiziert hatten sie sich über die Satellites, die auf PokerStars täglich und noch bis zum 4. August mit Buy-ins ab € 2,20 laufen.

Welche Strategien, wollten wir wissen, wandten die drei Frauen so erfolgreich an, um einen der begehrten Seats zu erkämpfen? Die erste der Spielerinnen, Lydia, war bisher noch nicht international in Sachen Pokern unterwegs. Jan Combes, die zweite, konnte sich schon viermal für PokerStars Women Live-Turniere qualifizieren und gewann das Londoner Ladies Event 2011. Sonja Kovač schließlich arbeitete früher als Schauspielerin und Model. Heute spielt sie hauptberuflich Poker und gewann unter anderem den Ladies Event der Croatian Poker Series sowie jüngst ein Turnier bei den PokerStars Micro Millions. Jede von ihnen kann mit strategischen Fingerzeigen beziehungsweise unbedingt zu vermeidenden Fehlern aufwarten, auf die es zu achten gilt, wenn frau in Satellites kontinuierlich Erfolg haben will.

Vier Jahre ist es erst her, dass Lydia mit dem Pokern anfing. Damals, sagt die Engländerin, habe sie zunächst gar nicht begriffen, worum es dabei geht, nicht einmal Quad Jacks seien ihr als passable Hand aufgefallen. Das änderte sich rasch, und nach ihren ersten Gewinnen zog sie das Spiel in seinen Bann. In einer Liga vor Ort gewann sie ein 42" TV-Gerät, und dann war es endgültig um sie geschehen. Nach ersten Gehversuchen online spielt sie heute nur noch auf PokerStars. Jetzt nimmt sie zum ersten Mal an einem PokerStars Women Live-Event teil, und natürlich freut sie sich riesig auf Barcelona: „Auch wenn's nicht so gut klappt, ich war noch nie dort, und über dieses verlängerte Wochenende bin ich total glücklich. Ist so oder so kein schlechtes Ergebnis - für eine Investition von € 22,-!"

07281_BarcelonaLydia.jpg

Lydia


Sie macht sich gewohnheitsmäßig Notizen zu anderen Spielern und überlegt sich bei jeder einzelnen Hand, wie sie sie spielen wird. Außerdem rät sie davon ab, nebenbei fern zu sehen, vor allem keine Lieblingssendungen, weil die zu sehr ablenken. Allerdings will sie auch nicht „dafür bürgen, dass ich tatsächlich immer selbst das tue, was ich empfehle". Was man auf keinen Fall tun sollte? „In early Position limpen und dann folden, wenn geraist wird."

Auch Jan Combes („jamjars69") spielt erst seit Kurzem Poker, drei Jahre sind es. Gelernt hat sie es von ihrem Sohn, dem PokerPro Charlie Combes. „Er hat mich inspiriert, unterstützt und immer ermutigt." Bei den PokerStars Women Live-Turnieren hat sie mehrere Frauen kennengelernt, die wie sie regelmäßig dort spielen, und sie freut sich darauf, sie wieder zu treffen. Allein letztes Jahr nahm sie an den Events in London, Madrid, bei der PCA auf den Bahamas und in Monte Carlo teil. Jetzt würde sie gern ihren Londoner Sieg in Barcelona wiederholen.

07281_BarcelonaJanCombes.jpg

Jan


Stamina - Durchhaltevermögen - ist für sie das Entscheidende, wenn frau Turniere gewinnen will. Sie sei ja „kein junges Küken mehr", sagt sie, und letztlich zieht sie Energie auch daraus, auf einige der besten Spielerinnen zu treffen, darunter Vanessa Rousso, Victoria Coren und Leo Margets. Ganz besonders genoss sie es, gegen Vanessa Selbst zu spielen - und sie auszuknocken! So entwickelte sie nach und nach genügend Selbstvertrauen, um sich sicher zu sein, dass sie selbst gegen die Besten auf hohem Niveau gut pokern kann.

Zu ihren Tipps gehören Klassiker wie der, eine sorgfältige Turnierauswahl zu treffen und immer die eigene Position in einer Hand im Auge zu behalten. „Out of Position zu spielen kann dich in extreme Schwierigkeiten bringen. Ruhig bleiben, wenn's eng wird, Geduld haben. Angst nicht zeigen, einfach mutig weitermachen. Du gewinnst nicht, wenn du Schwäche zeigst." Ebenso falsch ist es, zu zögern oder gute Hände slow zu spielen, denn dabei wirst du dir oft die Finger verbrennen."

Interessant ist auch Jans Auffassung von ihrem eigenen reiferen Alter im Kontrast zur Jugend: „Ich glaube, die meisten Leute denken, Poker sei nur für junge Leute geeignet. Ich hoffe, mein Beispiel zeigt, dass es nie zu alt ist um damit anzufangen. Es ist eine gute Medizin gegen alternde Hirnzellen, und es macht viel mehr Spaß als Kreuzworträtsel oder Sudoku! Vor zwei Jahren habe ich leider meine Tochter verloren, und Pokern hat mir eine neue Perspektive gegeben, ganz abgesehen von der Möglichkeit zu reisen."

Die letzte im Bunde ist Sonja Kovač aus Kroatien, die frischgebackene Gewinnerin des PokerStars Micro Millions Events #34. Als „afroditaluna" triumphierte sie über 6.744 Spieler, darunter einige Pros, und machte aus $5,50 satte $4.391,52. Auch sie spielt seit drei Jahren, sammelte viel Erfahrung in Live-Events und wagte letztes Jahr den Schritt zum Pro. Barcelona wird ihre EPT-Premiere: „Ich will schon seit einiger Zeit bei der EPT spielen, und dieses Ladies Event wird mein erstes Turnier bei der Tour sein. Darauf freue ich mich wirklich sehr."

Variable Spielweise ist für sie der Schlüssel zum Sieg bei den Satellites: „Anfangs spiele ich relativ tight, später dann aggressiver." Sinn machte das vor allem, weil „andere Spielerinnen furchtsamer agierten, wenn die Blinds höher wurden. Als Pro und Gewinnerin des Croatian Poker Series Ladies Events weiß sie, wovon sie redet.

07281_BarcelonaSonjaKovac.jpg

Sonja


Soweit die Tipps - jetzt kann's losgehen, Ladies. Bis einschließlich 5. August ist noch Zeit, sich über Super-Sats in die eigentlichen Qualifier zu spielen, die übrigens mit unterschiedlichen Buy-ins angeboten werden. Wie ihr sie findet? PokerStars-Lobby öffnen, die Tabs „Events" und dann „EPT" klicken. Mehr Infos findet ihr auf der PokerStars Women-Seite. Wir sehen uns in Barcelona!

Archiv