Winter Series: Dreimal Gold für Österreich, zweimal für Deutschland

ws_logo_2020_n.jpg

Noch ist die PokerStars Winter Series nicht vorbei, aber viele Möglichkeiten, sich in die Siegerliste einzutragen, gibt es nicht mehr. Geschafft haben dieses Kunststück am Wochenende fünf weitere Pokerspieler aus Deutschland und Österreich.

Der größte Coup gelang Thomas WushuTM Mühlöcker. Der Highroller aus Österreich gewann in der vergangenen Nacht die $530 Sunday Supersonic Special Eidtion (80-H) für $65.730,8 Preisgeld. Heads-up setzte er sich gegen den Litauer necgaidziai ($46.280,56) durch.

pca_hr_thomas muhlocker.jpg

Thomas WushuTM Mühlöcker

Bei der Special Edition des Sunday Kickoff, die im 6-Max-Format und mit $55 Buy-in gespielt wurde (Event 76-M), landete sogar drei DACH-Spieler auf dem Treppchen.

Den Sieg samt $22.858,36 Prämie schnappte callmuckty aus Deutschland, der 2018 das Super Tuesday gewinnen konnte und 2016 das Sunday Million als Runner-up abgeschlossen hat. Heads-up setzte er sich gegen mario1015 ($15.925,24) aus Österreich durch, Rang drei belegte mit BitAlex777 ($11.096,25) ein weiterer Spieler aus Deutschland.

Top lief es für zwei Österreicher auch beim $55 NLHE Turbo (74-M). Nach einem Deal der letzten drei Spieler gewann SEED1_CUB@#1 das Turnier und $16.928,06, Landsmann pokerjoe485 bekam als Dritter $16.908,65 ausbezahlt. Runner-up Dikkeowner aus den Niederländen lag beim Deal deutlich zurück, hatte daher $14.173,50 Preisgeld akzeptiert.

Eine starke dritte Turnierwoche krönte zudem Risk Maximus. Der Deutsche hatte am Freitag das $11 NLHE 4-Max PKO auf Platz drei abgeschlossen, feierte am Samstag dann den Turniersieg beim $11 NLHE Mini Saturday KO SE für $8.354,56 Preisgeld plus $4.519,09 an Bounties.

Turniersieg Nummer fünf ging dann wieder an einen Spieler aus Österreich. Beim $5,50 NLHE Mini Sunday Supersonic (80-L) wurden knapp 15.000 Entries gezählt, dennoch dauerte es nur 3 Stunden und 16 Minuten, bis k17w auch den Niederländer TheWesss ($6.121,81) eliminiert hatte und $8.795,82 Prämie ausbezahlt bekam.

Das höchste Preisgeld räumte der ungarische Pro Lazlo omaha4rollz Bujtas ab. Er gewann das PL Omaha 6-Max High Roller (73-H) und satte $121.872,81 Prämie. Platz zwei ging hier an den Finnen Sami Lrslzk Kelopuro (93.568,47), Rang drei an MITS 304 ($71.838) aus Zypern.

MITS 304 schloss zudem das mittlere $530 PLO 6-Max (73-M) und das $1.050 NLHE 6-Max Hyper PKO (75-H) jeweils auf Platz zwei ab, räumte insgesamt weitere $42.945,72 an Preisgeldern und Bounties ab.

Die Top Ergebnisse der DACH-Spieler:

TurnierPlatzNameLandPreisgeld/Bounty
80-H: $530 NLHE (6-Max, Hyper)1WushuTMÖsterreich$65.730,38
76-M: $55 NLHE (6-Max)1callmucktyDeutschland$22.858,36
74-M: $55 NLHE (Turbo)1SEED1_CUB@#1Österreich$16.928,06
72-l: $11 NLHE (PKO)1Risk MaximusDeutschland$8.354,56/$4.519,09
80-L: $5,50 NLHE (6-Max, Hyper)1k17wÖsterreich$8.795,82
76-M: $55 NLHE (6-Max)2mario1015Österreich$15.925,24
75-M: $109 NLHE (6-Max, Hyper, PKO)2nico2374Deutschland$9786,58/$1.913,03
74-M: $55 NLHE (Turbo)3pokerjoe485Österreich$16.908,65
76-M: $55 NLHE (6-Max)3BitAlex777Deutschland$11.096,25
77-L: $11 NLHE (PKO)3DeM!st3rDeutschland$6.522,91/$1.194,81
77-H: $1.050 NLHE (PKO)4DEX888Deutschland$27.846,39/$10.660,16
79-H: $1.050 NLHE (Turbo, PKO)5wizowizoDeutschland$15.850,62/$9.164,06



Archiv