WCOOP 2019: Österreicher und Deutsche zurück in der Erfolgsprur

wcoop2019.jpg

Am siebten Spieltag der World Championship of Online Poker (WCOOP) 2019 wurden zwölf neue Champions ermittelt und mehrfach enorm hohe Preisgelder ausgeschüttet. Die Pokerspieler aus Deutschland und Österreich haben dabei mit drei Turniersiegen und zwei weiteren Treppchen-Platzierungen zurück in die Erfolgsspur gefunden.


WCOOP-TITEL FÜR SSICK_ONE, MLS20 UND BADIDADA

Die Pokerspieler aus Deutschland und Österreich haben es gestern ordentlich krachen lassen.

MLS20 zeigte einmal mehr seine Klasse im Shorthanded-Format. 2017 gewann der Österreicher seinen ersten WCOOP-Titel bei einem 3-Max-Turnier, im Mai diesen Jahres war er bei der SCOOP bei einem 6-Max-Turnier erfolgreich.

In der vergangenen Nacht setzte er sich erneut im 6-Max-Format durch, gewann die $2.100 Highstakes-Ausgabe von Event 24. Bei 319 Entries wurden insgesamt $638.000 ausgespielt, $119.539,24 davon kassierte MLS20.

Nach drei Erfolgen bei der SCOOP feierte Claas SsicK_OnE Segebrecht jetzt auch seinen ersten Titelgewinn bei der WCOOP. Nachdem der in Österreich lebende deutsche Pro vor wenigen als Dritter beim $5.200 NLHE High Roller (Event 13-H) bereits $148.465,48 abgeräumt hatte, war er beim $1.050 NLHE PKO (20-H) nicht zu stoppen und gewann neben $47.416,99 Prämie auch $51.578,11 an Bounties.

claas_segebrecht.jpg

Claas SsicK_OnE Segebrecht

Nicht ganz so üppig fiel die Prämie für badidada aus, der das kleine $11 Razz zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Der Deutsche setzte sich am Ende nach einem Deal gegen zwei Brasilianer durch und bekam $2.841,91 ausbezahlt.

Die höchsten Preisgelder räumten zwei ganz bekannte deutsche Pokerspieler ab.

Um unseren WSOP Main Event-Champion Pius MastaP89 Heinz war es lange Zeit ruhig geworden. Doch seit einigen Monaten ist er wieder regelmäßig an den virtuellen Pokertischen zu finden und sorgte im Mai beim $1.050 Main Event der SCOOP mit Rang acht für ein Top-Ergebnis.

mastap89_pius_wcoop.JPG

Pius MastaP89 Heinz

Heute Nacht erreichte er den Finaltisch beim $530 NLHE Super Tuesday SE. Zwar musste er sich am Ende Francisco Tomatee Benitez aus Uruguay ($156.832,32) im Heads-up geschlagen geben, aber ein Deal brachte Pius ein sattes Preisgeld in Höhe von $144.333,86 ein.

Auch SCOOP-Champion Christoph WATnlos Rudolph muss weiter auf seinen ersten WCOOP-Titelgewinn warten, aber es bieten sich ja noch einige Gelegenheiten. Die Bankroll ist auf jeden Fall prall gefüllt, denn gestern schloss er das $5.200 NLHE High Roller nach einem Deal auf Rang drei für $166.740,33 ab.

Die Top-Ergebnisse im Überblick:

EventPlatzNameLandPreisgeld
22-H: $5.200 NLHE HR3WATnlosAUT$166.740,33
22-M: $530 NLHE2MastaP89AUT$144.333,86
24-H: $2.100 NLHE 6-Max1MLS20AUT$119.539,24
20-H: $1.050 NLHE PKO1SsicK_OnEAUT$47.416,69/$51.578,11
20-M: $109 NLHE PKO4Chizzy180DEU$10.731,07/$3.220,60
23-L: $11 Razz1badidadaDEU$2.841,91

KARAAGECHICKEN IST DER ABRÄUMER DES TAGES

Es sind wieder einige bekannte internationale Pro in der Siegerliste zu finden. Naoya nkeyno Kihara gewann das $1.050 Razz für $25.480, Benny RunGodlike Glaser das $109 Razz für $10.924,14 und Francisco Tomatee Benitez, wie bereits geschrieben, das $530 NLHE Super Tuesday.

Der Abräumer des Tages dagegen ist ein Spieler, der bisher noch keine größeren Resultate (zumindest bei PokerStars) erzielt hatte. Jetzt gewann der Brite aber das $5.200 NLHE High Roller für $196.251,89 und setzte sich dabei im Finale unter anderem gegen Christian WATnlos Rudolph, Lars Lrslzk Kelopuro und Conor 1_connor_b_1 Beresford durch.

Dier Übersicht der Gewinner vom siebten Spieltag:

EventEntries/PreispoolChampionLandPrämie
20-L: $11 NLHE PKO12.056/$118.148,80JPickeringGBR$7.504,76/$2.317,62
20-M: $109 NLHE PKO4.251/$425.100dynalotCAN$30.354,77/$15.651,98
20-H: $1.050 NLHE PKO536/$536.000SsicK_OnEAUT$47.416,69/$51.578,11
22-L: $55 NLHE9.825/$491.250shaennyBRA$66.835,21
22-M: $530 NLHE2.393/$1.196.500TomateeURY$156.832,32
22-H: $5.200 NLHE242/$1.210.000KaraageChickenGBR$196.251,98
23-L: $11 Razz2.049/$20.080,20badidadaDEU$2.841,91
23-M: $109 Razz582/$58.200RunGodlikeGBR$10.924,14
23-H: $1.050 Razz104/$104.000nkeynoJPN$25.480
24-L: $22 NLHE 6-Max5.803/$116.060Jefffrr8CAN$16.499,58
24-M: $215 NLHE 6-Max1.564/$312.800LeFaisaoPOL$43.535,44
24-H: $2.100 NLHE 6-Max319/$638.000MLS20AUT$119.539,24

STAT TRACKER

Abgeschlossene Turniere: 69
Bisherige Entries: 310.874
Bisheriger Gesamtpreispool: $26.532.932


LAUFENDE EVENTS

Wer sich bei den ganz großen Namen der Pokerszene etwas abgucken möchte, der sollte heute Abend die letzten beiden Tische beim $25.000 NLHE High Roller Event (25-H) öffnen.

Die letzten elf Spieler teilen ab 19 Uhr den Preispool in Höhe von $2.207.250 unter sich auf, für den Sieger stehen allein $527.458,43 bereit.

wcoop25kHR.JPG

Zum Vergrößern anklicken

Mit dabei sind unter anderem Dominik Bounatirou Nitsche, Justin ZeeJustin Bonomo, Timothy Tim0thee Adams, Mustafa lasagnaaammm Kanit, Timofey Trueteller Kusnetzov, Chris BigHuni Hunichen, Ben SkaiWalkurrr Cherif und €urop€an.

Bei der $2.100-Ausgabe sind noch 38 Spieler im Rennen um den Titel und $193.067,24 Prämie, darunter einmal mehr Stefan mindgamer Jedlicka, der von Platz vier in die Entscheidung starten wird.

Außerdem fallen heute die Entscheidungen bei den Events 26 (PL Omaha Rebuy) und 27 (NLHE).


DIE NEUSTARTS

Am Donnerstag steht natürlich eine weitere Special Edition des Thrusday Thrill auf dem Spielplan. Die Buy-ins belaufen sich diesmal auf $55, $530 und $5.200. Bei der Medium- und Highstakes-Ausgabe garantiert PokerStars jeweils $1 Million, beim Mini Thursday Thrill werden mindesten $500.000 ausgespielt.

WCOOP-28: NLHE Thursday Thrill SE (PKO) - Buy-ins: $55, $530, $5.200
WCOOP-29: PL Omaha H/L - Buy-ins: $22, $215, $2.100
WCOOP-30: NLHE - Buy-ins: $22, $215, $2.100



Archiv