WCOOP 2019: Es ist Zeit Geschichte zu schreiben

Am kommenden Donnerstag ist es endlich soweit, bei PokerStars startet mit der World Championship of Online Poker 2019 die wohl prestigeträchtigste Onlinepoker-Turnierserie überhaupt. Der Turnierplan umfasst vom 5. bis zum 23. September insgesamt 73 Events, die bis auf den Main Event in jeweils drei Buy-in-Klassen ausgespielt werden.

PokerStars garantiert in diesem Jahr $75 Millionen an Preisgeldern, allerdings wurde vor einem Jahr bei 62 Events die Marke von $100 Millionen nur haarscharf verpasst. Das große Ziel dürfte aber sein, die SCOOP 2019 als größte Online-Turnierserie aller Zeiten abzulösen. Im Mai wurden bei PokerStars über $105 Millionen an Preisgeldern ausgespielt.

wcoop2019.jpg


Der erste Spieltag

Direkt zum Auftakt der WCOOP 2019 wartet am Donnerstag um 19 Uhr mit der Special Edition des Thursday Thrill ein echtes Highlight auf die Spieler. Das Thrusday Thrill zählt zu den beliebtesten PKO-Turniere überhaupt bei PokerStars und wird im Rahmen der WCOOP mit den Buy-ins $109 (Event 2-Low), $1.050 (2-Medium) und $10.300 (2-High) angeboten.

Um 20:15 Uhr kommen dann schon die PLO-Fans auf ihre Kosten. Gespielt wird im 6-Max-Format und die Buy-ins der drei verschiedenen Klassen liegen bei $22 (3-Low), $215 (3-Medium) und $2.100 (3-High).

Danach laufen an Wochentagen jeweils drei, an den Samstagen und Sonntagen sogar bis zu sechs Events.


WCOOP Main Event (s)

Der Main Event am 22. September stellt den Höhepunkt einer jeden Turnierserie dar und sorgt auch für den krönenden Abschluss. Und damit auch so viele Spieler wie möglich beim Höhepunkt dabei sein können, wird der NLHE Main Event erneut in den Buy-in-Klassen Low und High angeboten.

Sowohl für den $55 Main Event (70-L), der einen garantierten Preispool in Höhe von $1,25 Millionen bietet, als auch beim $5.200 Main Event (70-H), bei dem mindesten $10 Millionen ausgespielt werden, wird sind drei Spieltage angesetzt, um den jeweiligen Champion zu ermitteln.

Neben den beiden NLHE Main Events sind in diesem Jahr erstmals auch drei PL Omaha Main Events im Angebot (ebenfalls 22. September). Hier liegen die Buy-ins bei $109 (L-71), $1.050 (M-71) und $10.300 (71-H). Die garantierten Preispools sind mit $300.000, $600.000 und $1 Million ausgestattet, die Spielzeit beträgt hier jeweils zwei Tage.

Natürlich bietet PokerStars euch zahlreiche Möglichkeiten zur Qualifikation. Mehr dazu erfahrt ihr weiter unten in diesem Artikel.


WCOOP Phasen-Turniere

Zu den lukrativsten Turnieren der WCOOP 2019 zählen auf jeden Fall auch die drei Phasen-Turniere von Event 1.

Hier werden im Vergleich zu den Buy-ins sensationell hohe garantierte Preispools ausgespielt. Beim kleinen $2,20 Phasenturnier garantiert PokerStars $250.000, bei der mittleren $22-Ausgabe $1 Million und bei der $215-Ausgabe sogar unfassbare $2 Millionen.

Im Vorjahr wurden diese Summen mehr als deutlich überboten, sodass der Österreicher Faboulus888 trotz Deal der letzten drei Spieler als Champion der $22 Medium-Ausgabe $95.000 abräumte.

Die hohen Preispools entstehen dadurch, dass die erste Phase schon im Vorfeld der WCOOP startet und bis zur zweiten Phase am 22. September täglich gespielt werden kann*. Übersteht ihr die für Phase 1 angesetzten Level nehmt ihr die erspielten Chips mit in die entscheidende Phase 2.

* Ihr könnt Phase 1 so oft spielen bis ihr mit Chips abschließt und Phase 2 erreicht habt.


WCOOP Player of the Series

Natürlich geht es auch bei der WCOOP 2019 wieder in allen drei Buy-in-Klassen um Ranglistenpunkte und zusätzliche Preise. Zudem wird in der Overall-Rangliste der ‚WCOOP Player of the Series' ermittelt.

Die Preise in der Übersicht:

WCOO Low-Rangliste

1. Platz = Trophäe und $3.500 Cash
2. Platz = $1.500 Cash
3. Platz = $1.000 Cash

WCOOP Medium-Rangliste

1. Platz = Trophäe und $5.000 Cash
2. Platz = $2.500 Cash
3. Platz = $1.500 Cash

WCOOP High-Rangliste

1. Platz = Trophäe und $7.500 Cash
2. Platz = $5.000 Cash
3. Platz = $2.500 Cash

WCOOP Overall-Rangliste - Player of the Series

1. Platz = Trophäe und $20.000 Cash

Alle weiteren Infos, zum Beispiel zur Punkteverteilung, findet ihr auf der WCOOP Player of the Series-Website.


WCOOP Satellites

Satellites sorgen bei allen großen Turnierserie von PokerStars für den besonderen Nervenkitzel, weil auch Spieler mit kleiner Bankroll so die Chance bekommen im Konzert der Großen um Preisgelder in Millionenhöhe zu spielen.

Bestes Beispiel ist der russische Taxifahrer Microstakes-Grinder Marat maratik Sharafutdinov, der die Moneymaker-Story des Onlinepoker schrieb, als er sich 2012 für umgerechnet ca. $0,64 für den $5.200 WCOOP Main Event qualifizierte und schließlich über $1 Million gewann.

Satellites sind sozusagen das Salz in der Suppe der World Championship und werden auch in diesem Jahr zu allen Events zahlreich angeboten. Zu finden sind die Satellites in der PokerStars-Software unter dem Reiter WCOOP 2019.

Wer eine ähnliche Geschichte wie Sharafutdinov schreiben möchte, der hat zum Beispiel die Chance sich über die Freebuy-Sats für den $5.200 (High) Main Event zu qualifizieren. Das Buy-in für Runde 1 ist kostenlos, für Rebuys und Addon fallen jeweils $0,11 an.

Wenn ihr diese Runde übersteht, wartet in Runde 2 ein $22 NLHE auf euch, über das ihr Tickets für das $215 Mega-Satellite mit zwei garantierten $5.200-Seats zum Main Event gewinnen könnt.

Ein langer Weg, findet ihr? Das kann ich so unterschreiben, aber dafür geht es ja auch um die Teilnahme am Event des Jahres mit einem garantierten Preispool in Höhe von $10 Millionen.


WCOOP Spin & Gos

Auch spezielle Spin & Gos dürfen bei der WCOOP 2019 nicht fehlen. In diesem Jahr werden mit $2, $25 und $75 gleich drei verschiedene Buy-ins angeboten und überall gibt es mit etwas Glück $5.200 Main Event-Tickets zu gewinnen.

Bei den $75 High Roller Spin & Gos ist bis zum 11. September im besten Fall sogar ein $25.000-Ticket für den mit Spannung erwarteten High Roller Event (25-High) drin.

Alle weiteren Infos zu den Preisen und Wahrscheinlichkeiten findet ihr auf der WCOOP Spin & Go-Website.


Abschließend bleibt mir nur noch, euch eine erfolgreiche World Championship of Online Poker 2019 zu wünschen. Ab Freitag findet ihr hier im PokerStarsblog.de natürlich auch täglichen ein Bericht mit aktuellen Ergebnissen. Vielleicht seid ihr dann ja auch in den Siegerlisten vertreten.



Archiv