WCOOP 2017: Steven 'SvZff' Zadelhoff gewinnt den Main Event und $1,6 Millionen, 'JeremiieLand' wird Fünfter

Das war's! Mit der Entscheidung beim $5.200 NLHE Main Event endete am späten Dienstagabend die World Championship of Online Poker 2017. Im Finale wurde der auf Malta lebende niederländische Pro Steven SvZff van Zadelhoff als klarer Chipleader seiner Favoritenrolle gerecht, gewann das wichtigste Online-Pokerturnier des Jahres und sensationelle $1.624.502,27.

WCOOP-79-H-vanzadelhoff-2.jpg

Steven SvZff van Zadelhoff gewinnt den WCOOP Main Event

Insgesamt hatten 1.804 Pokerspieler am vergangenen Sonntag für den Main Event gemeldet, 379 von ihnen machten von der Re-Entry-Option gebrauch. Der Preispool war dadurch mit $10.915.000 gefüllt, 278 Plätze wurden bezahlt.

Die Moneybubble verlief aus deutschsprachiger Sicht äußerst unglücklich. Da der erste Spieltag mit 281 Spielern endete, stand fest, dass drei Spieler einen sehr kurzen zweiten Spieltag erleben und zudem auch noch ohne Preisgeld dastehen werden.

Zu diesen drei Spielen zählten dann der Österreicher Thomas WushuTM Mühlöcker und Pascal Päffchen Hartmann, der mit einem Sieg und zwei zweiten Plätzen allerdings auch ohne Main Event-Cash eine herausragende WCOOP-Bilanz vorzuweisen hat.

Rund drei Stunden später waren noch 100 Spieler im Rennen um die neun Plätze am Finaltisch. Stefan mindgamer Jedlicka (90.), Murat pantau77 Tülek (86.) und Face333X (83.) mussten sich danach mit jeweils $19.481,09 zufrieden geben, Vorjahressieger Jonas llJaYJaYll Lauck kassierte als 77. $25.276,95, Team PokerStars Pro Igor Kurganov als 38. $32.798,48. Kurz vor dem Finaltisch war dann auch für den Deutschen keba91 auf Rang zwölf für $92.968,51 Endstation.

jonaslauck-wcoop-mainevent.jpg

Vorjahressieger Jonas Lauck musste diesmal mit Platz 77 zufrieden sein

Der Österreicher JeremiieLand dagegen übersprang auch diese Hürde und startete gestern Abend auf Rang vier in den Titelkampf. Der Abstand zu Chipleader van Zadelhoff, der 35 % der Im Spiel befindlichen Chips hielt, war allerdings gewaltig.

WCOOP-79-H-finaltable.jpg

Seat 1: Bernardo "Machadada RS" Rocha (Brazil) - 9.874.171 
Seat 2: Alexandre "Cavalito" Mantovani (Brazil) - 10.676.093
Seat 3: Steven "SvZff" van Zadelhoff (Malta) - 37.957.931
Seat 4: Geokarak (United Kingdom) - 3.477.018 
Seat 5: joshuah333 (Canada) - 12.695.898
Seat 6: JeremiieLand (Austria) - 11.255.958 
Seat 7: imluckbox (Thailand) - 6.176.557
Seat 8: Kekkhou (Finland) - 12.171.449
Seat 9: romanooo64 (Thailand) - 4.864.925
Level 41 - Blinds: 125.000/250.000/32.500

Gleich in der ersten Hand konnte Shortie Geokarak gegen van Zadelhoff verdoppeln, doch der Niederländer wackelte nicht wirklich, nahm wenig später romanooo64 vom Tisch und hielt zur ersten Pause sogar 50 Millionen Chips.

In der Folge schaltete joshuah333 mit A♣A♥ vs. K♥K♣ den Finnen Kekkhou auf Rang sieben aus, van Zadelhoff schnappte sich mit T♣9♥ vs. A♣Q♦ auf K♥8♦7♠4♦6♣ die letzten 1,5 Big Blinds von Geokarak.

Zu fünft führte van Zadelhoff mit 46,7 Millionen nicht mehr ganz so deutlich vor joshuah333, der seinen Stack mittlerweile auf 35,8 Millionen ausgebaut hatte.

JeremiieLand, der Event 28-H ($215 NLHE) bereits auf Rang vier abgeschlossen hatte, dagegen war mit knapp acht Big Blinds super short, und stellte letztlich am Button Q♦8♦ All-in. Aus dem Small Blind pushte Bernardo Machadada RS Rocha aus Brasilien mit 6♣6♥ drüber und gewann den Flip auf A♠A♦7♥K♠A♥. Für den Österreicher brachte Rang fünf aber schon satte $442.677,47 Preisgeld.

Vorne stritten van Zadelhoff und joshuah333 weiter um die Führung. Letztgenannter sorgte für den Bustout des von Alexandre Cavalito Mantovani auf Rang vier, van Zadelhoff schickte Rocha auf Rang drei an die Rails.

Nachdem van Zadelhoff zwischendurch hinter joshuah333 lag, führte er Heads-up dann wieder mit 75.936.059 zu 33.213.941 Chips. Von einer Vorentscheidung konnte aber keine Rede sein, schließlich hatte joshuah333 bei Blinds 400K/800K genügend Spielraum für ein Comeback.

Doch van Zadelhoff ließ es nicht soweit kommen. Nach sechs Händen war joshuah333 runter auf 13,8 Millionen, open-pushte Hand sieben dann mit A♣2♣ und bekam den Call von A♥J♣. Der Flop brachte J♦5♦7♣ zum Toppair für van Zadelhoff, sodass der Kanadier im Chat mit einem „gg" bereits zum Sieg gratulierte.

Der war van Zadelhoff nach dem K♠ am Turn auch nicht mehr zu nehmen und somit kommt der Main Event-Champion der WCOOP 2017 aus den Niederlanden. Herzlichen Glückwunsch!

WCOOP-79-H: $5.200 NLHE Main Event - $10 Millionen garantiert

Entries: 2.183 (1.804 plus 379)
Preispool: $10.915.000
Bezahlte Plätze: 278

1: SvZff (Malta), $1.624.502,27
2: joshuah333 (Canada), $1.173.712,87
3: Machadada RS (Brazil), $848.015,82
4: Cavalito (Brazil), $612.697,15
5: JeremiieLand (Austria), $442.677,47
6: Geokarak (United Kingdom), $319.837,87
7: Kekkhou (Finland), $231.084,73
8: romanooo64 (Thailand), $166.961,29
9: imluckbox (2) (Thailand), $120.630,39

Live Turnier-Berichte

PokerStars Championship Prag

Euro 5.300 Main Event

Starttag 1A: 12. Dezember 2017
Startzeit: 12 Uhr

Spielort: Hilton Prague

Archiv