“EZHOV” aus Russland siegt beim Sunday Warm-up

Fast 4.000 Teilnehmer haben sich für das Sunday Warm-up auf PokerStars eingetragen und für die besten 585 sollten sich die $215 Buy-in zu einem Gewinn amortisieren. Aus dem deutschsprachigen Raum schafften es Elbacho (43. Platz/$1.638,37), uruguayito (41./$1.638,37), pak77 (38./$1.638,37), tomba26 (22./$2.037,97), Henrytoni (21./$2.037,97), matze86 (19./$2.037,97) und papijuno (14/$3.596,41) unter die 50 Besten.

Direkt an der Final-Bubble ist dann VernonH aus Bielefeld gescheitert, der für Platz zehn $4.795,21 kassierte. Bei Blinds in Höhe von 65.000/130.000 (Ante: 13.000) verteilten sich die Chips wie folgt:

Seat 1: mighty pair (3.056.938 in Chips)
Seat 2: bdubs3737 (4.902.915 in Chips)
Seat 3: maestroB (2.780.676 in Chips)
Seat 4: jenone (7.726.774 in Chips)
Seat 5: anenstef (2.268.622 in Chips)
Seat 6: Mr Rolex (4.961.809 in Chips)
Seat 7: EZHOV (7.869.907 in Chips)
Seat 8: bdm1bdm1 (4.482.056 in Chips)
Seat 9: Sarbahcom (1.910.303 in Chips)

Das Spiel begann verhalten und mit Smallball sowie vielen Folds und das nötige Quäntchen sorgte bei den Shortys dafür, dass es immerhin 30 Minuten dauerte, bis der erste Spieler den Tisch verlassen musste. mighty pair (9./$6.393,61) ging mit den letzten Jetons und :Jx:Tx in der Hinterhand all-in, rannte aber direkt in die Damen von maestroB.

Nur zehn Minuten später gab es für die Beteiligten ein Déjà-vu-Erlebnis, denn Mr Rolex (8./$9.990,01) verlor mit der gleichen Hand gegen die Damen von bdubs3737. Sarbahcom (7./$17.982,01) verabschiedete sich mit Zehnen, als maestroB (:Kx:Qx) eine Straight traf, und musste ebenfalls an die Rails.

bdm1bdm1 verlor einen großen Pot gegen anenstef, der auf dem Flop Top Pair getroffen hatte und gegen bdm1bdm1s Overcards samt Flushdraw reinstellte. Turn und River zeigten Blanks und so musste bdm1bdm1 (6./$25.974,01) in der nächsten Hand extrem shortstacked abtreten.

[replayer hand=125012]

EZHOV hatte dann einen kleinen Lauf und konnte drei All-ins überstehen. Dazwischen musste maestroB (5./$33.966,01) die Segel streichen, der mit einer dominierten Hand (:7x:4x gegen :Ax:4x) gegen jenone unterlag. anenstef verlor einen Flip (:2x:2x unterliegt  gegen :Ax:9x) um einen recht großen Pot gegen jenone und wurde wenig später von EZHOV an die Rails geschickt. EZHOV verdoppelte wenig später gegen bdubs3737 und war von da an nicht mehr zu halten.

[replayer hand=125013]
[replayer hand=125014]

Der Bully hielt 60 % aller Chips und so ging es rasant dem Ende zu. Auf Platz drei beendete bdubs3737 das Turnier. Mit :Ax:8x pushte er einen Bet des Chipleaders. EZHOV callte mit den Hooks (:Jx:Jx) und die hielten dem Board stand, sodass es in das Heads-up gehen konnte.

Hier lag EZHOV mit 3:1 vorn und jenone hatte mit einem effektiven Stack von rund 20 Big Blinds nicht mehr viel Spielraum. Das Ende kam, als beide einen Drilling gefloppt (:Kx:8x:8x)  hatten, EZHOV mit dem Buben aber den besseren Kicker hielt. Damit gingen $125.474,41 nach Russland und jenone aus Budapest durfte sich über $93.506,41 freuen.

[replayer hand=125015]
[replayer hand=125016]

Das Ergebnis:

Teilnehmer: 3.996
Buy-in: $200 + 15
Preispool: $799.200
Bezahlte Plätze: 585

Dauer: 10 Stunden, 14  Minuten 

Platz Name LandPreisgeld
1.EZHOVRussland
$125.474,41
2.jenone
Schweden
$93.506,41
3.bdubs3737
USA
$65.934,01
4.anenstefBelgien
$45.954,01
5.maestroB
Niederlande
$33.966,01
6.bdm1bdm1
Frankreich
$25.974,01
7.SarbahcomNiederlande
$17.982,01
8.Mr Rolex
Dänemark
$9.990,01
9.mighty pair
USA
$6.393,61

 

Archiv