Sunday Quarter Million: 'alex141060' mit Wahnsinns-Comeback zum Sieg

ps_news_thn.jpgVon Markus Grokenberger

Das „Große mit dem kleinen Buy-in" war mit knapp über 36.300 gemeldeten Spielern wie gewöhnlich sehr gut besucht und so ging es um $363.060 Preisgeld., das sich 5.400 Plätze verteilte. Aus unseren Breitengraden landeten c7576 (45./$363,06), K.I.GVM (40./$363,06), mahonyone (31./$417,51), ziale (17./$653,50) und pukkie90 (15./$925,80) in den Top 50. Der aus Luckenwalde stammende luckyuli hatte es sogar bis ins Finale geschafft.

Seat 1: alex141060 (11.693.487 in chips)
Seat 2: aleksey2008 (7.248.460 in chips)
Seat 3: Tugwell (12.822.648 in chips)
Seat 4: pokerstarpr8 (3.710.614 in chips)
Seat 5: Anderson-024 (27.174.181 in chips)
Seat 6: luckyuli (13.772.296 in chips)
Seat 7: callvera63 (11.774.930 in chips)
Seat 8: nemmad (4.044.366 in chips)
Seat 9: ryne16 (16.677.018 in chips)
Blinds: 180.000/360.000 (Ante: 36.000)

Das Spiel begann verhalten und es dauerte ein wenig, bis die Railbirds Action zu sehen bekamen. Der erste freie Platz im Finale gehörte callvera63 (9./$1.724,53). Der callte mit Assen das All-in von Tugwell (J-J), musste sich aber dem gefloppten Set und späterem Fullhouse (J-3-K-K-Q) geschlagen geben.

Fast eine halbe Stunde war seit dem Start des Final Tables vergangen, bis das Spiel so richtig in Fahrt kam. Auf Platz acht verabschiedete sich pokerstarpr8, der extrem shortstacked schon durch den Big Blind fast All-in war. Vor ihm raiste ryne16 (K-Q), pokerstarpr8 legte die letzten Chips nach und drehte 8-4 um. Es kam keine Hilfe, was das Aus für pokerstarpr8 ($2.359,89) bedeutete.

Mit Pockettens stach alex141060 die A-J-Kombi von aleksey2008 (7./$3.267,54) aus und sorgte so für mehr Ellenbogenfreiheit am Tisch. Der Ukrainer holte sich noch einige dicke Pots und übernahm die Führung in den Chipcounts.

Nach der Pause erwischte es luckyuli. Der Deutsche pushte mit 8-5 und wurde von ryne16 (A-J) gecallt. Das Board (J-7-K-K-7) lief zugunsten von ryne16 aus und luckyuli (6./$4.356,72) musste an die Rails. Nur wenig später folgte ihm nemmad (5./$7.987,32), der unglücklich mit A-K gegen alex141060 (A-T) rausflog.

Bully Tugwell (4./$11.617,92) verlor zwei entscheidende Hände gegen ryne16 und Anderson-024 und verabschiedete sich dann auf Platz vier. Mit K-5 pushte er auf dem Flop (2-3-4) die Bet von alex141060 (J-J), traf aber keines seiner Outs.



Im Spiel zu dritt hielt alex141060 (51,7 Millionen) eine deutliche Führung vor Anderson-024 (31,6 Millionen) und ryne16 (25,7 Millionen). Der US-Amerikaner ryne16 konnte einen Pot gegen alex141060 holen und sich so auf Position zwei der Chipcounts schieben. Anderson-024 konnte jedoch gegen ihn verdoppeln und ryne16 hielt nur noch eine Handvoll Blinds. Die stellte er dann mit K-J in die Mitte und wurde von beiden Gegnern gecallt. Anderson-024 (A-2) und alex141060 (A-4) checkten das Board (7-9-6-3-7) und nahmen ryne16 (3./$15.248,52) vom Tisch.




Das Heads-up war dann ein nicht enden wollender Zweikampf. Fast eine Stunde duellierten sich Anderson-024 und alex141060. Zuerst übernahm alex141060 die Führung, verlor dann aber eine Hand, die ihn mit weniger als drei Big Blinds zurück lies. Er schaffte das unglaubliche Comeback und verdoppelte mehrfach, bis er wieder auf Augenhöhe zu seinem Gegner war. Danach wechselte die Führung immer wieder.

In der letzten Hand ging das Geld auf dem Flop (2-3-5) rein. Anderson-024 pushte mit Overcards und Gutshot (A-K) und lex141060 callte mit dem Flushdraw (Q-T). Der Flush kam zwar nicht, aber zwei Damen auf Turn und River sicherten alex141060 den Sieg. Der Spieler aus der Ukraine erhielt $30.076,73, Anderson-024 bekam für Platz zwei immerhin $20.694,42.



Sunday ¼ Million - 21. Februar:

Teilnehmer: 36.306
Buy-in: $10 + $1
Preispool: $363.060
Bezahlte Plätze: 5.400

Dauer: 10 Stunden, 11 Minuten

1: alex141060 , $30.076,73
2: Anderson-024 , $20.694,42
3: ryne16 , $15.248,52
4: Tugwell , $11.617,92
5: nemmad , $7.987,32
6: luckyuli , $4.356,72
7: aleksey2008 , $3.267,54
8: pokerstarpr8 , $2.359,89
9: callvera63 , $1.724,53

Archiv