Sunday Quarter Million: der Ukrainer “basil1975″ kassiert groß ab

Weit über 26.000 Teilnehmer fanden ihren Weg an die Tische von PokerStars zum  Sunday ¼ Million. Damit verteilten sich die Preisgelder auf die 4.500 vordersten Plätze und natürlich konnten auch aus dem deutschen Sprachraum einige  Spieler nette Cashes einfahren. In den Top 50 landeten  zackelwahn (44. Platz/$289,68), Bettina1968 (34./$342,35), Kaybang (32./$342,35), Frami65 (27./$395,02), oi69 (26./$395,02), sunwend (25./$395,02), coke1212 (24./$395,02), Casshern12 (22./$395,02), gerd85 (21./$395,02) und Vergessener (20./$395,02) sowie beast9881 und RabbitNrAS, die es sogar ins Finale schafften.

Bei Blinds in Höhe von 160.000/320.000 (Ante: 32.000) verteilten sich die Chips wie folgt:

Seat 1: pikhaak (9.037.684 in Chips)
Seat 2: beast9881 (8.546.990 in Chips)
Seat 3: basil1975 (12.134.093 in Chips)
Seat 4: bandarban2 (17.455.494 in Chips)
Seat 5: jeanphi25000 (3.235.121 in Chips)
Seat 6: 6Thor6 (14.034.791 in Chips)
Seat 7: RabbitNrAS (5.431.886 in Chips)
Seat 8: cwright2 (4.012.660 in Chips)
Seat 9: capou95 (5.113.281 in Chips)

Wie üblich dauerte es nicht allzu lange, bis ein Stuhl geräumt wurde. Kurz nach dem Start schob jeanphi25000 seinen Stack mit Jacks (:Jx:Jx) rein. cwright2 isolierte mit :Ax:Kx, traf einen König auf dem Board und jeanphi25000 belegte Platz neun für $1.316,71. cwright2 selbst sollte aber nicht lange von seinem neu gewonnenen Vermögen profitieren können. Mit Buben rannte er in die Damen von RabbitNrAS und ohne Hilfe vom Board blieben nur Platz acht und $1.975,06 für den US-Amerikaner.

Danach verging fast eine halbe Stunde ohne große Zwischenfälle. Die Spieler wurden dann aus dem Schlaf gerissen, als bandarban2 zeigte, dass auch Buben einen Pot kassieren können. Mit getroffenem Set pushte er auf dem Flop (:Jx:4c:2c) und 6Thor6 callte mit Top Pair samt Nutflush-Draw (:Ac:Jc). Blanks auf Turn und River sicherten bandarban2 einen riesigen Pot.

[replayer hand=126291]

Weniger spektakulär war dann das Ausscheiden von pikhaak. Der callte mit :Kx:Jx den Push von basil1975 und rannte damit in den besseren Buben (:Ax:Jx). Beide trafen ihren Kicker und damit musste pikhaak (6./$3.950,11) an die Rails. Auf Platz fünf erwischte es RabbitNrAS ($6.583,51). Der Schweizer ging shortstacked mit :Jx:6x in die Mitte, capou95 callte mit Mrs. Slick (:Ax:Qx) und eine Dame auf dem Board sicherte capou95 den Pot.

Gleich im Anschluss war auch für beast9881 (4./$9.216,91) die Endstation erreicht. Er und basil1975 sahen sich den Flop an, beast9881 (:Qx:7x) überspielte den Pot und ging in die Vollen. Sein Gegner callte ohne Zögern mit :Kx:Qx und nahm den Deutschen vom Tisch.

[replayer hand=126292]
[replayer hand=126293]

Im Spiel zu dritt war capou95 (3./$11.850,31) der  Shorty und so dauerte es keine fünf Minuten, bis es auch schon in das Heads-up gehen konnte. Mit :Ax:6x callte er einen Push  von bandarban2 (:Ax:7x) und  bekam keine  Hilfe vom Board.

Im Heads-up hatte zunächst bandarban2 die Führung (rund 2,3:1). Doch nach und nach spielte sich basil1975 hoch und war auf Augenhöhe mit seinem Gegner. Nach rund 20 Minuten im Duell der beiden fiel die Vorentscheidung. Auf dem Flop (:Tx:5x:5x) gingen beide all-in, bandarban2 zeigte :Tx:Kx und basil1975 (:5x:4x). Der Pot ging an basil1975 und kurz darauf kassierte er auch noch die letzten Chips von bandarban2, als der preflop mit :Kx:2x gegen Siebenen antrat. Somit gingen am Ende $23.700,61 an basil1975 und $16.300,75 an bandarban2.

[replayer hand=126295]
[replayer hand=126296]

Das Ergebnis:

Teilnehmer: 26.334
Buy-in: $10 + 1
Preispool: $263.340
Bezahlte Plätze: 4.500

Dauer: 8 Stunden, 32 Minuten

Platz Name LandPreisgeld
1.basil1975Ukraine $23.700,61
2.bandarban2 USA $16.300,75
3.capou95 Frankreich$11.850,31
4.beast9881Deutschland $9.216,91
5.RabbitNrAS Schweiz $6.583,51
6.pikhaak Niederlande $3.950,11
7.6Thor6 Großbritannien $2.633,41
8.cwright6 USA $1.975,06
9.jeanphi25000 Frankreich $1.316,71

Quelle: www.pokerstarsblog.de

Archiv