SCOOP 2014 - Event 11-H: 'I JEFF I' aus Österreich wird Runner-up, dreimal Red Spade im Finale

SCOOP-11-H: $2.100 NL Hold'em (Super-Knockout) - $750.000 garantiert

Wir haben bereits einige äußerst stark besetzte Finaltische gesehen bei Spring Championship of Online Poker 2014, vor allem bei den Highstakes-Turnieren gaben sich die großen Namen der Szene die Klinke in die Hand. Das war bei Event 11-H nicht anders, diesmal leuchtete allerdings gleich dreimal das Red Spade in den Avatars. Vom Team PokerStars Pro hatte Bertrand ElkY Grospellier beim $2.100 NLHE Super-Knockout den Sprung unter die letzten neun Spieler geschafft, das Team PokerStars Online war durch Naoya nkeyno Kihara und Marc-Andre FenchDawg Ladouceur gleich doppelt vertreten. Der Sieg ging am Ende aber an Sr.TiltMonky aus Uruguay, der sich Heads-up gegen I JEFF I aus Österreich durchsetzen konnte. Der Deutsche Online-Regular B4d3m3!st3r schaffte es zudem auf Rang vier.

Insgesamt ging es bei 812 Teilnehmern um $1.664.600 an Preisgeldern, die Hälfte davon wurde in Form von Bounties (je $1.025) an die Spieler ausgeschüttet. Wie gewohnt war auch dieser NLHE-Event auf zwei Spieltage angesetzt, sodass gestern Abend nur noch 31 Spieler zum 23. Level an die virtuellen Tische zurückkehrten.

Mit ElkY, KidCardiff6, I JEFF I, sousinha23, GaggleoKings und Sr.TiltMonky hatten gleich sechs der späteren Finalisten Tag 1 in den Top Ten abgeschlossen:

KidCardiff6 (United Kingdom) 284.906
I JEFF I (Austria) 277.567
CinderellaBD (Ukraine) 254.838
GaggleoKings (United Kingdom) 251.159
ElkY (United Kingdom) 234.914
dontdonkoff (Australia) 204.766
Pokerfan89Gr (Greece) 172.824
SytseVliegen (Netherlands) 168.281
sousinha23 (Portugal) 157.774
Sr.TiltMonky (Uruguay) 150.564
Blinds: 1.250/2.500, Ante: 325

Bei noch zehn Spieler war ElkY mit 94.000 Chips (Blinds: 4.000/8.000) sehr short, verdoppelte aber noch einmal mit Pocketsixes gegen A♦J♣ von dontdonkoff. Es war der Anfang vom Ende für den Australier, der eine Hand später aus dem Small Blind A♣4♦ für 173.720 Chips open-pushte und erneut gegen Pocketsixes spielte, diesmal von nkeyno (Big Blind). Der Japaner floppte sogar noch die 6♣ zum Set und dontdonkoff blieb Rang zehn.

2014_SCOOP_11H_FT.jpg

Seat 1: nkeyno (951.956 in chips)
Seat 2: Sr.TiltMonky (799.605 in chips)
Seat 3: I JEFF I (296.669 in chips)
Seat 4: sousinha23 (344.330 in chips)
Seat 5: ElkY (190.302 in chips)
Seat 6: GaggleoKings (306.087 in chips)
Seat 7: B4d3m3!st3r (212.373 in chips)
Seat 8: KidCardiff6 (625.607 in chips)
Seat 9: FrenchDawg (333.071 in chips)
Blinds: 4.000/8.000, Ante: 1.000

Es ging auch im Finale von Beginn an richtig zur Sache. Elky fiel zunächst auf 110.800 zurück, verdoppelte aber mit Pockettens gegen KidCardiff6 und eliminierte im nächsten Level FenchDawg. Der Kanadier hielt noch gut 20 Big Blinds und hatte für 21.555 eröffnet, Elky callte aus dem Big Blind, der Flop ging auf mit A♦A♥7♥. Es gingen weitere 18.775 pro Spieler in die Mitte. Nach der Q♣ am Turn check-raiste ElkY dann All-in, FrenchDawg callte mit A♣K♠ und sah A♠7♠ beim Franzosen. River 8♥ und für FrenchDawg war es Rang neun für $10.819,90 geworden.

In der Folge verdoppelte B4d3m3!st3r zunächst mit Pockettens gegen A♣J♦ von GaggleoKings und einen Level später mit Pocketsevens gegen Pocketfives von sousinha23. Der Deutsche hielt damit 347.000 Chips und es kam noch besser.

B4d3m3!st3r raiste mit A♦K♠ auf 24.000, nkeyno erhöhte aus dem Small Blind auf 66.000 und callte auch das All-in für 337.000 mit 7♥7♦. B4d3m3!st3r traf am Turn das letztlich entscheidende A♠ und ging hoch auf 698.000, während nkeyno noch 673.000 Chips blieben.

Danach nahm B4d3m3!st3r mit Pocketjacks auch noch GaggleoKings vom Tisch. Der Brite traf mit 8♦7♦ zwar Trips, aber das A♥J♥7♥T♦7♠-Board gab B4d3m3!st3r sogar ein Full House.

ElkY war wenig später bei Blinds 6.000/12.000 der Shortie mit 276.000 Chips und raiste UTG auf 24.000. Am Button erhöhte St.TiltMonky auf 51.000, ElkY pushte und lief gegen K♥K♠ vom Spieler aus Uruguay. Der floppte sogar nach das Set Kings und für ElkY war auf Rang sieben Endstation:

Einen großen Rückschlag musste dann B4d3m3!st3r wegstecken. Per 6-Bet pushte er Q♥Q♦ gegen KidCardiff6, der mit A♥A♦ unterwegs war und auf 1,4 Millionen verdoppelte. Dem Deutschen blieben nur noch 251.000.

Dennoch erwischte es danach erst nkeyno. Der hatte aus dem Small Blind mit A♥T♥ nur aufgefüllt und die Falle schnappte zu, da St.TiltMonky A♦8♥ aus dem Big Blind pushte. Der Japaner machte den Call, doch der 8♣4♠[2]-Flop verwandelte die Falle in einen Rohrkrepierer. Turn und River änderten nichts, nkeyno kassierte für Rang sechs $34.956,60 Preisgeld.

Rang fünf ging an sousinha, der mit A♠8♦ gegen 9♣9♦ von St.TiltMonky schon vor dem Flop Underdog war und nach einer weiteren Neun im Flop die Hand zum Gruß heben durfte.

B4d3m3!st3r dagegen schöpfte noch einmal Hoffnung, verdoppelte mit A♠8♣ gegen Pocketsixes von KidCardiff6 auf 353.000. Doch wenig später war er erneut All-in mit A♠8♠, St.TiltMonky stellte sich mit A♥9♣ in den Weg und das Board lieferte A♦Q♠T♦3♥5♦. B4d3m3!st3r kassierte als Vierter immerhin $62.006,35 Preisgeld.

Zu dritt gab es erste Verhandlungen um einen Deal, aber Shortie I JEFF I wollte von seinen beiden Gegnern jeweils $1.000 extra und das ging sich nicht aus.

Aber im Spiel ging es sich dann aus, denn der Österreicher baute seinen Stack gegen KidCardiff6 auf 650.000 aus und sah in der Folge wie die beiden Bigstacks mehrfach aneinander gerieten. KidCardiff6 fiel sogar auf 410.000 zurück, war dann am K♦T♦8♥-Flop gegen I JEFF I All-in. Der Österreicher hatte das Raise vor dem Flop mit K♠3♣ gecallt, lag nun gegen A♣7♣ vorn und daran änderten T♠4♥ auf Turn und River nichts.

Seat 2: Sr.TiltMonky (2.621.385 in chips) - 131 BB
Seat 3: I JEFF I (1.438.615 in chips) - 72 BB

Es wurden zunächst nur ein paar Hände gespielt, dann ging es wieder um einen Deal. Diesmal gab es eine schnelle Einigung aufgrund der ICM-Zahlen, $15.000 und die SCOOP-Uhr standen somit noch auf dem Spiel.

Und darum wurde hart gekämpft. Die Führung wechselte mehrfach, ehe nach rund einer Stunde und 15 Minuten die Entscheidung zugunsten von Sr.TiltMonky fiel:

Mit dem Sieg wurde es am Ende also nichts für I JEFF I, allerdings gab es aufgrund des Deals $118.623,28 Preisgeld sowie $9.225 für Bounties. Mehr als nur ein Trostpflaster.

Sr.TiltMonky schraubte seine Gewinnsumme auf $143.135,07 hoch, bei ihm kommen weitere $10.250 in Form von Bounties dazu.

Das Ergebnis:

Spieler: 812
Gesamtpreispool: $1.664.600
Anteil Bounty-Preispool: $832.300
Bezahlte Plätze: 99

1: Sr.TiltMonky (Uruguay), $143.135,07 ($152.727,05)* - plus 10 Bounties
2: I JEFF I (Austria), $118.623,28 ($109.031,30)* - 9
3: KidCardiff6 (United Kingdom), $82.397,70 - 8
4: B4d3m3!st3r (Germany), $62.006,35 - 6
5: sousinha23 (Portugal), $43.279,60 - 9
6: nkeyno (Japan), Team PokerStars Online, $34.956,60 - 9
7: ElkY (United Kingdom), Team PokerStars Pro, $26.633,60 - 8
8: GaggleoKings (United Kingdom), $18.310,60 - 7
9: FrenchDawg (Canada), Team PokerStars Online, $10.819,90 - 3

* Das Ergebnis basiert auf einem Deal der letzten zwei Spieler. In Klammern die zahlen ohne Deal.

Archiv