Turbo Series: Zwei deutsche Champions zum Auftakt

rudolph_dattani_turbo.jpg

Die ersten neun Events der PokerStars Turbo Series sind im Kasten und zum Auftakt der mit Spannung erwarteten Turnierserie wurden gleich mal über 34.000 Entries registriert. Für Schlagzeilen sorgte auch zwei deutsche Pros.


Seinen WCOOP-Sieg 2019 und seinen SCOOP-Sieg 2020 feierte Gaul4200 noch unter deutscher Flagge, doch mittlerweile hat es auch ihn nach Österreich gezogen und von dort gewann er gestern das Auftaktturnier der der Turbo Series.

Beim $55 NLHE Series Starter (Event #01) gingen 3.406 Spieler an den Start, im Preispool lagen damit $170.300 und den Großteil davon schnappten sich vier deutsche Pokerspieler. Der Österreicher moserl07 beendete das Turnier auf Platz acht für $2.228,47, während w3c.RaY aus Deutschland als Fünfter $6.318,02 ausbezahlt bekam.

Nach dem Bustout des Argentiniers gonzar15 ($8.863,26) auf Rang vier stand dann auch schon fest, dass der Champion aus Deutschland kommen wird. Letztlich verwies Gaul4200 auch opferlamm11 ($17.442,84) und Sarius166 ($12.433,84) auf die Plätze und räumte für den Sieg satte $24.472,31 Prämie ab.

christian_rudolph.jpgEin echter Dauerbrenner in den Siegerlisten ist auch Christian WATnlos Rudolph (Foto rechts). Der ebenfalls in Österreich lebende deutsche High Roller gewann gestern das $215 NLHE (#04) und überragende $79.274,22 Prämie.

Bei 2.712 Entries wurden hier $542.400 ausgespielt, und am Final Table setzte sich Rudolph unter anderem gegen SCOOP-Champion Hannes SuchADegen Speiser (9./$5.284,82) und Blowout Series-Champion CPUrul0r (8./$7.413,79) durch.

michel_dattani.jpgDer größte Preispool wurde aber beim $5.200 NLHE High Roller (#03) ausgespielt. Bei 166 Entries kamen $830.000 zusammen, die auf die ersten 20 Plätze verteilt wurden. Aus deutschsprachiger Sicht nahmen Christoph 26071985 Vogelsang und Ole wizowizo Schemion diese Hürde, kamen am Ende aber niocht über die Plätze 14 und 11 für $14.283,71 bzw. $18.088,10 hinaus.

Der Sieg samt $152.743,58 Prämie ging nach einem Heads-up-Deal mit dem Russen CrazyLissy ($144.863,06) an den auf Malta lebenden Franzosen Michel FreeLancerZZ Dattani (Foto links). Platz drei für $101.421,26 belegte Jon apestyles Van Fleet.

Die Champions der Events 1 bis 9:

NameEntriesPrize poolWinnerCountryTotal prize
Event #1: $55 NLHE, Series Starter3.406$170.300Gaul4200Deutschland$24.472,31
Event #2: $11 NLHE, 8-Max, PKO, Hyper12.091$124.175TheNizzleRatGB$11.030,24
Event #3: $5.200 NLHE, 8-Max166$830.000FreeLancerZZMalta$152.743,58
Event: #4 $215 NLHE2.712$542.400WATnlosDeutschland$79.274,22
Event #5: $109 PLO, 6-Max, Phase 21.911$250.000setsing79Russland$29.053,35
Event #6: $22 NLHE, 6-Max, PKO, Short6.216$124.320NearunekPolen$11.665,51
Event #7: $55 NLHE, Mini Sunday Supersonic SE5.362$280.862-Open$hove-Ungarn$39.946,65
Event #8: $530 NLHE, Sunday Supersonic SE802$408.635AxelwOw~Russland$68.932,61
Event #9: $55 NLHE2.031$125.000robbalaaaaaxSchweden$18.705,44

Heute wird die Turbo Series um 16 Uhr mit einem $22 NLHE $75.000 GTD fortgesetzt. Insgesamt stehen acht Turniere auf der Schedule, die Buy-ins reichen von $11 bis hin zu $215 und neben Hold'em ist einmal PL 5 Card Omaha im Angebot.

16:00 - Event #10 $22 NLHE, $65K Gtd
17:30 - Event #11 $215 NLHE, $200K Gtd
19:00 - Event #12 $11 NLHE, Rebuy, $150K Gtd
20:30 - Event #13 $109 NLHE, 6-Max, PKO, Win the Button, $350K Gtd
22:00 - Event #14 $215 5-Card PLO, 6-Max,$60K Gtd
22:30 - Event #15 $11 NLHE, 8-Max, Time KO, $20K Gtd
23:30 - Event #16 $55 NLHE, 8-Max, $125K Gtd
01:00 - Event #17 $11 NLHE, PKO, $50K Gtd



Archiv