Überragende Zahlen! Die Mini EPT Online generiert $5,5 Millionen an Preisgeldern

header_eptonline_mini_end.jpg

Die EPT Online stand in den vergangenen eineinhalb Wochen natürlich im Blickpunkt der Berichterstattung, zum Abschluss wird es aber höchste Zeit auch einen Rückblick auf die Mini EPT Online zu werfen.

Die Mini EPT Online ist sozusagen die kleine Schwester der EPT Online, mit dem exakt gleichen Spielplan für ein Hundertstel des Buy-ins. Und um es vorweg zu nehmen, das Angebot wurde überragend gut angenommen - Zahlen lügen nicht.

me_miniept.JPGKommen wir aus aktuellem Anlass zunächst auf den $55 Main Event zu sprechen, der ebenfalls gestern Abend beendet wurde. Der garantierte Preispool in Höhe von $500.000 war durchaus ambitioniert, schließlich fiel der Startschuss am Montag. Dennoch meldeten 12.030 Pokerspieler, die den Preispool schließlich durch zusätzliche 6.382 Re-Entries auf unglaubliche $920.600 schraubten.

Die Siegprämie beim Main Event betrug $95.805,04, allerdings sorgte ein Deal der letzten drei Spieler dafür, dass Champion edyvpakistan aus Russland am Ende $79.139,92 kassierte.

In der Liste der Spieler mit den höchsten Preisgeldern liegt edyvpakistan damit an vierter Stelle. Noch mehr kassierten Skrimsli aus Polen, rrts90 aus Mexiko und SmallKindB aus Tschechien.

Die höchsten Siegprämien:

Event 06: $109 NLHE High Roller
Skrimsli (Polen) - $97.397,34 (893x)

Event 10: $215 NLHE Super High Roller
rrts90 (Mexiko) - $91.350 (424x)

Event 15: $109 NLHE 6-Max, Turbo, High Roller
SmallKindB (Tschechien) - $82.231,28 (755x)

Event 16: $55 NLHE Main Event
edyvpakistan (Russland) - $79.139,92


FÜR DIE ERGBNISSE ZU DEN FINALTISCHEN DER MINI EPT ONLINE BITTE HIER KLICKEN.


Überragend waren auch die Zahlen beim $22 NLHE Turbo PKO (Event 07), das an einem Donnerstag für 16.188 Entries und einen Preispool in Höhe von $323.760 sorgte, und beim $11 NLHE 6-Max PKO (Event 12) am vergangenen Samstag mit 28.164 Entries und einem Preispool in Höhe von $276.007,20.

Die meisten Entries verbuchte aber der $2,20 EPT Online Cup. Hier gingen am Sonntag 19.046 Spieler an den Start, 12.748 Re-Entries schraubten den Preispool auf $62.316,24.

Die wenigsten Entries gab es mit 666 (504 plus 162) erwartungsgemäß beim $109 6+ Hold'em. Das reichte aber zumindest aus, um die garantierten $50.000 um 16.600 zu überbieten.

Bei den Events bis $22 wurden auch die im Vergleich zum Buy-in größten Multiplikatoren bei den Sieprämien erreicht.

Kubseinero aus Polen gewann ohne Re-Entry den EPT Online Cup nach Deal für $5.389,64 und damit das 2.450-fache des Buy-ins. Der Brasilianer setzte sich beim $11 NLHE Deep Stacks ebenfalls ohne Re-Entry durch und gewann das 2.087-fache des Buy-ins.

Rang drei nimmt in dieser Liste der dwaynewade11 ein, der als einziger Deutscher (nach Heads-up-Deal) ein Event der Mini EPT Online gewinnen konnte.

Die höchsten Verfielfacher des Buy-ins:

Event 14: $2,20 NLHE EPT Online Cup
Kubsoneiro (Polen) - $5.389,64 (2.450x)

EPT 11: $11 NLHE Deep Stacks
araponga74 (Brasilien) - $22.597,35 (2.087x)

EPT 01: $11 NLHE
dwaynewade11 (Deutschland) - $20.788,20* (1.890x)

Event 08: $22 NLHE
LaadoriKing (Brasilien) - $34.376,70 (1.563x)

Event 16: $55 NLHE Main Event
edyvpakistan (Russland) - $79.139,92 (1.439x)

Overall wurden bei den 20 Events der Mini EPT Online satte $5.534.200 ausgespielt, die Gesamtzahl Entries liegt bei 237.146.

Die Eckdaten im Überblick:

Entries: 237.146 (inkl. 66.542 Re-Entries)
Gesamtpreispool: $5.534.200
Durchschnittliches Buy-in: $48
Durchschnittlicher Preispool: $276.710
Durchschnittliche Entries: 11.857

Wir hoffen natürlich, dass die European Poker Tour im kommenden Jahr schnellstmöglich wieder live gespielt werden kann, allerdings spricht auch nichts dagegen die EPT und Mini EPT auch online zu einem festen Bestandteil des Turnierkalenders zu machen.


Archiv