Die Zahlen zur Stadium Series

stadium_logo_0408.jpg

Die erste Auflage der PokerStars Stadium Series ist beendet. Es gab zahlreiche Highlights und auch ein paar Rekorde. Hier gibt es die komplette Übersicht.

Die grundlegenden Fakten

Turniere: 106
Entries: 706.672, davon 158.169 Re-Entries
Gesamter Preispool: $55.424.474,50
Siegprämien: $6.681.545,47

Durchschnittliche Entries: 6.666
Durchschnittliche Preispool: $522.872
Durchschnittliche Siegprämie: $63.033

85 Turniere wurden mit Re-Entry gespielt
21 Waren Freezeouts

Wenn du jedes Turnier gespielt hättest (mit einem Re-Entry, falls möglich), dann hättest du $93.662 investiert

Durchschnittliche Anzahl der Entries pro Spieler bei Turnieren mit Re-Entry: 2,13

Turniere, die mit Deal endeten: 29

fiveeasy-chips.jpgBei der Stadium Series waren tonnenweise Chips im Umlauf

Preispools

Die Größten:

Mit ambitionierten Garantien für die Stadium Series gab es einige Turniere mit Overlay. Darunter das High Grand Final, welches mit $5.000.000 GTD lockte. Dieses war am Ende auch der größte Preispool.

$5 Millionen: Grand Final - High: $5.200 Buy-In
$2,12 Millionen: Grand Final - Medium: $530 Buy-In
$1,5 Millionen: jeweils
Weekly Final - Medium: $109 Buy-In
Weekly Final - High: $1.050 Buy-In
Weekly Final - Medium: $215 Buy-In
Weekly Final - High: $2.100 Buy-In

Die Kleinsten:

Die Stadium Series wurde so angelegt, dass jeder Spieler zu den Karten greifen konnte. Dies bedeutete, dass die Buy-Ins bei $5,50 starteten. Daher gab es Preispools die zwar gigantisch im Verhältnis zum Buy-In waren, jedoch am Ende der Liste zu finden sind.

$51.577,40: Heat 04-L $5,50 Buy-In
$58.920,00: Side Event: PLO 6-Max $22 Buy-In
$78.551,90: Heat 05-L: $5,50, 6-Max, $75K Gtd

fernando_viana.jpg
Fernando Viana: Der große Gewinner der Stadium Series

Siegprämien

Bei der Stadium Series gab es einige massive Preisgelder zu gewinnen. Hier die größten Gewinner:

$721.235,15: Fernando fviana Viana in Grand Final - High: $5.200 Buy-In
$266.006,35: Caio Pessagno Pessagno in Grand Final - Medium: $530 Buy-In
$261.489,46: Parker Tonkaaaa Talbot in Weekly Final - High: $2.100 Buy-In

Am anderen Ende der Liste:

$5.154,03: VTomi24 in Heat 04-L: $5,50 Buy-In
$5.270,83 (inkl. Kopfgeldprämien): jugues788 in Heat 03-L: $5,50, 6-Max PKO
$5.815,35 (inkl. Kopfgeldprämien): wobothebobo in Heat 06-L: $5,50, 8-Max PKO

claas_segebrecht.jpg

Claas Segebrecht: Der erfolgreiche Kopfgeldjäger

Brillante Kopfgeldjäger

Während der Stadium Series gab es 40 PKO-Events. Bei diesen Turnieren wurde der Preispool aufgeteilt. Die eine Hälfte wurde regulär ausgespielt, die andere Hälfte gab es in Form von Bounties zu holen.

Hier gibt es jeweils die Top 3 in der Kategorie „gesamtes Kopfgeld" sowie „prozentualer Anteil".

Gesamt:

$90.679,67: Claus SsicK_OnE Segebrecht in Heat 20-H: $2.100 Buy-In
$90.625,00: Parker tonkaaaa Talbot in Heat 29-H: $5.200 Buy-In
$76.953,12: chicho70 in Heat 27-H: $5.200 Buy-In

Anteil vom Bounty Pool:

tonkaaaa in Heat 29-H: $5.200 Buy-In
Bounties: $90.625
Kopfgelder insgesamt: $151.916,55
Anteil: 59,65%

chicho70 in Heat 27-H: $5.200 Buy-In
Bounties: $76.953,12
Kopfgelder insgesamt: $130.408,48
Anteil: 59,01%

tinnoemulder in Heat 24-H: $5.200 Buy-In
Bounties: $76.562,50
Kopfgelder insgesamt: $134.647,21
Anteil: 56,86%

Länder im Direktvergleich

Die Sieger stammten aus 29 verschiedenen Ländern. Die Brasilianer dominierten die Serie und holten 17 Titel. Damit liegen die Südamerikaner vor den Russen (12) und den Briten (8). Deutschland und Österreich holten zusammen elf Titel.

17 - Brasilien
12 - Russland
8 - Großbritannien
7 - Österreich, Kanada
6 - Niederlande, Polen
5 - Ukraine
4 - Argentinien, Deutschland, Schweden
3 - Mexiko
2 - Bulgarien, Costa Rica, Estland, Ungarn, Irland, Norwegen
1 - Weißrussland, Belgien, Dänemark, Finnland, Griechenland, Japan, Kasachstan, Lettland, Mongolei, Slowakei, Uruguay

Mike-Telker.jpgZwei Siege für Mike Telker

Zweifache Champions

Immer wieder gibt es mehrfache Gewinner bei WCOOP und SCOOP. Ohne Zweifle ist dies eine Glanzleistung, doch teilweise gibt es überschaubare Felder in Mixed Games und echte Spezialisten. Bei den großen Feldern der Stadium Series gab es massive Felder und fast nur NLHE-Turniere. Drei Spielern gelang dennoch das Doppel.

Aleks Better
Heat 11-H: $1.050 Buy-In - 378 Entries
Heat 27-M: $530 Buy-In - 1.563 Entries
Preisgelder: $65.763,72 & $125.154,26

Mike munchenHB Telker
Heat 02-H: $530 Buy-In PKO - 962 Entries
Weekly Final - High: $530 Buy-In - 2.101 Entries
Preisgelder: $80.080,41 & $157.004,09

Parker tonkaaaa Talbot
Weekly Final - High: $2.100 Buy-In - 768 Entries
Heat 29-H: $5.200 Buy-In PKO - 65 Entries
Preisgelder: $261.489,46 & $151.916,55

spraggy.jpgEin neuer Rekord für Spraggy

Twitch-Spektakel

Die Streamer-Garde von PokerStars verbuchte einige Erfolge bei der Stadium Series. Sowohl im Bereich der Zuschauer, als auch in der Turnierwertung.

Lex Veldhuis gewann Heat 16-H und kassierte dafür $96.143,60, nebenbei sahen ihm 24.955 Zuschauer bei seinem elfstündigen Abenteuer zu.

Fintan easywithaces Hand schaffte es in Heat-18-H auf das Treppchen und kassierte $57.299,20 für Rang 3, dabei begleiteten ihn 9.774 Zuschauer.

Dann gab es da noch Ben Spraggy Spragg, der Platz 3 im Heat 25-H sowie $70.633,50 holte. Gleichzeitig knackte er mit 30.415 Zuschauern die eigene Bestmarke.

Da wir schon beim Thema Bestmarken sind. 'Knossi' und 'Knueppel' schrieben Twitch-Geschichte und schafften es mehr als 91.000 Zuschauer vor die Bildschirme zu bekommen.

Archiv