Ein turbulentes Poker Wochenende

So etwas wie ein Sommerloch gibt es Dank der WSOP beim Poker nicht, doch manchmal passiert auch in der Pokerwelt nicht viel. Allerdings nicht an diesem Wochenende, diesmal überstürzten sich die Ereignisse.


Carlos "El Matador" Mortensen

Am Samstag sicherte sich der Gewinner des Mainevents der WSOP 2001 Carlos Mortensen seinen Sieg beim Finale der 5. Staffel im Bellagio, einem Turnier mit $25.000 Buyin. Damit ist der "El Matador" nicht nur der Jahres Champion der WPT, sondern auch der erste Spieler, der sowohl einen WSOP als auch einen WPT Mainevent Titel hat. Für den Spanier war dies allerdings nicht der erste WPT Sieg, bereits 2004 gewann er das $10.000 WPT Turnier "The Doyle Brunson North American No Limit Hold'em Poker Championship".

Die Gewinnsumme von $3.970.415, macht allerdings nicht Mal die Hälfte des Geldes aus, das Mortensen bereits in Turnieren gewonnen hat. Über $8,4 Mio. hat Mortensen bereits in seiner Laufbahn bei Turnieren gesammelt. Wir sind der Meinung, eine hervorragende Leistung und gratulieren Carlos Mortensen zu seinem Sieg!

Während Carlos Mortensen sich über seinen Sieg freute, spielten in Bad Zwischenahn bei Oldenburg noch die Teilnehmer beim 11. Frühlings-Poker-Festival 2007 im Texas Hold'em No Limit. Aufgrund des tollen Wetters haben sich nur 32 Spieler eingefunden, die aber immerhin um einen Preispool von nicht weniger als €46.200 spielten. Unter den Spielern war viel Hamburger Prominenz vertreten, ganz vorne an Thang Nguyen (Gewinner der EPT Baden 2006), Jan-Peter Jachtmann (Casino&Poker-Magazin), sowie Minh. Das Buy-in betrug €500+50 inklusive einem Abendessen und alkoholfreien Getränken an den beiden Spieltagen, außerdem hatten die Spieler die Möglichkeit bis zu fünf (!) Rebuys á €200 zu tätigen.

Heads-up einigten sich Minh und Ferry V. auf einen Deal, jeder von Ihnen erhielt €12.243, danach spielten beide dann nur noch um den Siegerpokal, welchen sich Minh letztendlich sichern konnte.

Bad Zwischenahn Ergebnisse vom 28. April 2007:

1. Minh Pham, €12.243
2. Ferry V., €12.243
3. Guido Friedler, €6.468
4. Ismail Dagli, €4.620
5. Manfred Frerichs, €3.696
6. Oebele van der Werf, €2.772
7. Fred Sulayman, €2.310

Bereits in den vergangenen Woche, wiesen wir immer wieder auf die starken Leistungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bei den Sunday Million und beim Sunday Warm-up hin. Inf3rnal aus Gevenbroich und Cryp2Nite aus Enschede zeigten beeindruckend das Deutschland in Sachen Poker nicht nur auf dem Vormarsch ist sondern sich hinter den großen Pokernationen nicht mehr verstecken muss. Beide landeten am Finaltisch des Sunday Warm-up Turniers, der dieses mal komplett in europäischer Hand war. Während Cryp2nite es leider "nur" bis auf Platz 4 schafft, sicherte sich Inf3rno nach fast 9 Stunden den Sieg und setze sich damit gegen 2.050 Mitspieler durch.  

PokerStars Sunday Warm-up Ergebnisse vom 29. April 2007

Inf3rnal (Deutschland), $$80.481,24
Crossiter (England), $40.609,80
Pyas (Schweden), $28.878,08
Cryp2Nite (Deutschland), $23.381,40
greenrizla (Irland), $18.335,94
IBluffUOut4 (England), $13.823,74
JUST SHIP IT (England), $9.721,74
Fjuno (Schweden), $6.029,94
Giiant (Luxemburg), $3.609,76

 

Das Ergebnis der Sunday Million hingegen ließ diesmal auf sich warten. Etwas mehr als 12 Stunden spielten 2.880 Teilnehmer um einen Preispool von über $1,4mio. Auch wenn sich MattSuspect und gunning4you Heads-up auf einen Deal einigten, so sollte es noch ein langes Heads-up Match zwischen den beiden geben. Bis zur letzten Hand sollte es noch etwas dauern und in dieser lief dann gunning4you mit :9d :9c in die Fish Hooks (:Jd :Jh) von MattSuspect, dass Board (:5s :3h :8c :8d :Ks) sollte gunning4you keine Hilfe bringen. MattSuspect wird nach einigen Beats, die er vor dem Finaltisch einstecken musste, sich wohl doppelt über diesen Sieg freuen.

Auch wenn es diesmal nicht für einen Finatisch reichte, HC_68 aus Linz schaffte es immerhin auf Platz 10. Der Österreicher zeigte ebenfalls eine beeindruckende Leistung.

Doch in diesem 12 Stunden Marathon sollte noch ein weiterer Spieler eine beachtliche Leistung zeigen. Für amichaiKK aus Israel war es bereits der zweite Finaltisch bei den Sunday Million in diesem Monat. Wenn wir uns in diesem Zusammenhang nochmal die Leistung von Carlos Mortensen anschauen, kommen einem unweigerlich die Worte aus dem Kultfilm Rounders wieder in Erinnerung, wie hieß es dort doch so schön?

"It's a game of skill.
Why do you think the same guys make it to the final table at the WSOP every single year?
What, are they the luckiest guys in the world?"
 

PokerStars Sunday Million Ergebnisse vom 29. April 2007
(Basierend auf der Reihenfolge der Gewinner und einem Heads-Up Deal um die verbleibenden $30.000)

1. MattSuspect (USA) $223.637,17
2. gunning4you (USA) $175.818,83
3. dazzy2004 (Dänemark) $89.136,00
4. AUSSIE_JASE (Australien) $73.440,00
5. Dubner (USA) $59.040,00
6. Luie Sojo (USA) $44.640,00
7. Dogg11 (Kanada) $31.392,00
8. Azzel (Schweden) $19.872,00
9. amichaiKK (Israel) $11.520,00 

Das Team vom PokerStarsBlog gratuliert allen Gewinnern! 

Archiv