Deep Stacks in Schenefeld

Dieses Wochenende findet das langerwartete Deep-Stack Turnier im Casion Schenefeld statt. Insgesamt 67 Teilnehmer haben Ihren Weg in das mit €700+50 buyin stattliche Turnier gefunden. Dafür gab es dann auch 7.000 Startchips und die Level betragen jeweils 45 Minuten. Die Startblinds betrugen gerade mal 20/20 und so wurde am Ende des ersten Tages im 5. Level gerade mal 100/200 mit 20 Ante gespielt.

Trotzdem sind insgesamt schon 24 Spieler ausgeschieden (jaja, die Ungeduld...) so das nur noch 43 Spieler im Turnier verblieben sind. Chipleader nach dem ersten Tag ist Poker-Profi Andreas Krause, "sailor67" bei PokerStars (zu finden in den höchsten Omaha Pot-Limit Partien).


Chipleader Andreas Krause mit Jasmin Wagner (RTL) und Katja Thater.

Andreas hat 38.000 Chips, also mehr als dreifach den Durchschnittbestand. Nice rush Andy!

Katja Thater hat trotz einiger unglücklich verlorener Hände (z.B. gefloppte Strasse muss auf dem Turn passen) genau Durchschnitts-Chips mit 10.900. Ich selber habe am ganzen Abend ein einziges Paar gesehen, ziemlich zum Ende: AA! Ich dürfte auch vor dem FLop damit all-in gehen obwohl ich noch 8.000 Chips hatte, der Small Blind re-raiste mich und zahlte auch mein all-in. Im Showdown zeigte mein Gegner dann ebenfalls ein paar Asse und so wurde der Pot geteilt, nichts passiert.


Das Fernsehteam vom WDR.

Ebenfalls vor Ort war ein Fernsehteam vom WDR im Rahmen einer Dokumentation über Katja Thater vom Team PokerStars. Wann der Beitrag gesendet wird ist noch nicht bekannt.

 


Ex-Deutscher Meister Achmed K. und SNG-Pro Sebastian R.

Achmed K., ehemaliger deutscher Meister im Seven Card Stud und Sebastian R. (Sit-and-Go Profi, "taktloss47" bei PokerStars) sitzen direkt nebeneinander zum Beginn des Turnieres. Für Achmed sollte das Turnier schon nach wenigen Minuten vorbei sein als seine gefloppten zwei Paar gegen gefloppten Drilling von Andreas Krause nicht ausreichten. Sebastian hat ca. 20.000 Chips am Ende des ersten Turniertages.


Omaha8-Experte Frank Debus und
berühmter deutscher Profispieler Michael Keiner.

 


Jan-Peter Jachtmannvom deutschen Pokermagazin,
einer der gefährlichsten Pot-Limit Spieler in Deutschland.

 


Bedros Kupelian, führt verschiedene europäische Ranglisten an.

Vom anschliessenden Cashgame kann ich leider nichts berichten, da wir todmüde und ausgelaugt um 2 Uhr morgens nach Hause gefahren sind um Fit für Tag 2 des Turniers zu sein. Morgen gibts dann die Ergebnisse!