SCOOP Event #2: Pot Limit Omaha High Low

Die drei Turniere von SCOOP-Event #2 zogen insgesamt über 10.000 Teilnehmer an die Tische von PokerStars. Gespielt wurde Pot Limit Omaha High Low und  bei dieser Splitpot-Variante gab es mehr als $610.000 an Preisgeldern zu holen. Dabei gingen zwei Turniersiege in die USA und ein Champion stammt aus Schweden.

 

$11 Pot-Limit Omaha High-Low:

Das Turnier mit dem kleinsten Buy-in lockte erwartungsgemäß die meisten Spieler an. Über 7.600 Spieler waren am Ende gemeldet und so ging es um 1.440 bezahlte  Plätze. Aus Deutschland konnte sleepy_seven (13. Platz/ $282,02) in den Top 50 abschließen.

 

Dr.Niebaum aus Lünen  schaffte dann den Sprung unter die letzten Neun, musste aber schon auf Platz acht die Segel streichen. Das Intelli-Mitglied pushte mit :Ah:9h:Tc:4c und wurde von tmxzt829 (:Ac:7c:Qh:Td) vom Tisch genommen, dessen Two Pair auf dem Flop (:Qd:9d:7d) bis zum River hielt.

Am Ende gab es einen Deal zwischen den letzten beiden Spielern, denn nach über elf Stunden im Turnier wollten thehoffa und -$eG mAsTeR- das  Heads-up schnell Hinter sich bringen. Auf dem Flop (:5d:8s:8c) raisten sich beide gegenseitig zum All-in. thehoffa zeigte :Ax:Kd:Td:4d und -$eG mAsTeR- drehte :Th:7c:4s:3c um. Turn (:3s) und River (:2c) brachten thehoffa das Wheel für Low- und Highpot, sowie den Sieg.

Jeder SCOOP-Champion erhält eine exklusive Uhr und jeder Finalist eine spezielle SCOOP-Jacke. Der aus Schweden stammende thehoffa konnte sein Glück kaum glauben und schrieb  schon zu Beginn des Heads-up in den Chat: „this is actually my first PLO8 tourney, … kind of like the game. Ive been so lucky, its so sick" Nun darf er sich über $9.900 freuen – Runner-up -$eG mAsTeR- erhielt aufgrund des Deals $8.500.

Das Ergebnis im Überblick:

Teilnehmer: 7.622
Buy-in: $10+1
Preispool: $76.220
Bezahlte Plätze: 1.440

Dauer: 11 Stunden, 36 Minuten

Platz Name LandPreisgeld
1.thehoffaSchweden$9.945,26 ($10.670,81)
2.-$eG mAsTeR-USA $8.500,00 ($7.774,45)
3.leonardop4 USA$5.487,85
4.bstockton68USA $3.811,01
5.tmxzt829 USA $3.048,81
6.mois64 Frankreich $2.286,61
7.Henry XIV Finnalnd$1.524,41
8.Dr.NiebaumDeutschland $762,21
9.AfferrareUSA $518,30

Die kompletten Pay-outs finden sie HIER.


$109 Pot-Limit Omaha High-Low:

Knapp über 2.100 Spieler kämpften um die 306 bezahlten Plätze und  für oldnicky (45./$494,44), Sir grandAL (29./$589,12), Klaus-tro-fo (17./$841,60) und LiquidSw0rd (13./1.157,20) aus Deutschland und der Schweiz hatte es sich sichtlich gelohnt.

 

Kaum hatte das Finale begonnen, wollten einige Spieler über einen Deal verhandeln doch Poker-Pro Jason JPOSU Potter schob dem ganzen einen Riegel vor und wollte den Sieg auf jeden Fall ausspielen. Den US-Amerikaner erwischte es dann auf dem  sechsten Platz, was Potter $7.364 einbrachte.

Den Sieg, die Uhr und satte $33.664 holte sich am Ende Josh Sdouble Schlein. Der US-Amerikaner konnte erst im Februar den Super Tuesday für sich entscheiden und kassierte damals fast $70.000 … wenn es läuft, dann aber richtig.

Das Ergebnis im Überblick:

Teilnehmer: 2.104
Buy-in: $100+9
Preispool: $210.400
Bezahlte Plätze: 305

Dauer: 13 Stunden, 3 Minuten

Platz Name LandPreisgeld
1.SdoubleUSA$33.664,00
2.EDWARDHOPPERDänemark $25.248,00
3.SmileGodLuvs USA$18.325,84
4.tmt326USA $12.624,00
5.madddddddddd USA $9.468,00
6.JP OSU USA $7.364,00
7.RockytherockIrland $5.260,00
8.SharpNutKanada $3.576,80
9.dreadpirateAUSA $1.893,80

Die kompletten Pay-outs finden sie HIER.

 

$1.050 Pot-Limit Omaha High-Low:

Das happige Buy-in lockte 327 High-Roller und Omaha-Spezialisten an den virtuellen Filz. Die $327.000 an Preisgeldern verteilten sich auf 36 Plätze und mit Benjaphon gab es sogar einen Finalisten aus der Schweiz.

 

Allerdings lief es am Final Table nicht so wirklich rund für Benjaphon, der nicht in Fahrt zu kommen schien. Der Rauswurf kam auf Rang sechs und erfolgte  durch finsfan7. Benjaphon setzte preflop Potsize an und musste dann auf dem Flop (:6x:6x:Ax) commited alles mit :Ax:Qx:Qx:7x  reinstellen. Sein Gegner (:Ax:7x:6x3c) hatte ein Full House getroffen und der König auf dem Turn, beendete auch jegliche Hoffnung auf ein Runner-Runner-Low für den Schweizer, der immerhin $14.715 kassierte.

Kurz danach erwischte es OmahaEd ($18.966) und am Ende ging der Sieg an den US-Amerikaner finsfan7, der nebst Uhr über $61.686,62 freuen durfte.

Das Ergebnis im Überblick:

Teilnehmer: 327
Buy-in: $1.000 + 50
Preispool: $327.000
Bezahlte Plätze: 36

Dauer: 13 Stunden, 9 Minuten

Platz Name LandPreisgeld
1.finsfan7USA$61.686,62
2.tattaUSA $54.234,88
3.Slavik_Krs Polen$36.951,00
4.bleu329USA $27.795,00
5.OmahaEd Kanada $18.966,00
6.Benjaphon Schweiz $14.715,00
7.DenYoungGunUSA$11.445,00
8.KcannonUSA $8.175,00
9.caprioliBrasilien $6.213,00

Die kompletten Pay-outs finden sie HIER.

 

Archiv