RPT St.Petersburg: Kravchenko als Bubbleboy

69 Spieler kehrten an die Tische des Main Events der Russian Poker Tour in St. Petersburg zurück. Das  Ziel war simpel, aber dennoch nicht einfach zu erreichen: der Final Table. Noch mit im Feld war Team PokerStars Pro Vanessa Rousso. Sie erwischte es auf Platz 39. Mit :Ax:Xx pushte die attraktive Spielerin und wurde von einem Gegner mit :Qx:7x gecallt. Eine :7x auf dem Board  war genug um das Turnier für Rousso zu beenden.


Alexander Kravchenko - Die Asse waren nicht gut genug

Teamkollege Alexander Kravchenko war ebenfalls für den zweiten Tag qualifiziert. Der Russe hatte viel vor und konnte sich lange Zeit weit oben halten. Das Ende kam als Bubbleboy und als ob das noch nicht schlimm genug wäre, kam das Ende mit geknackten Assen. Kravchenko (:Ax:Ax) brachte seinen Stack noch vor dem Flop in die Mitte und sein Gegner – Alex Grishuk – zeigte :Ax:2x. Der Flop brachte eine :2x, Turn war eine Blank und dann wurde die letzte Karte aufgedeckt. Auf dem River lag eine weitere :2x zum Drilling für Grishuk. Für Kravchenko kam das Aus auf Platz 19, was die $5.000 Buy-in zum Totalverlust für Kravchenko machte.

Alex Grishuk erwischte es wenig später … aber immerhin im Geld. Sein Henker war Vadim Markushevsky. Der Weißrusse schafte es dann auch ins Finale und liegt dort auf einen geteilten Rang drei zusammen mit Sergey Solntsev aus  Russland. Beide halten 256.000 in Chips.


Die Trophäe (re.) - Das Telefon ist nur Dekoration!

Bubbleboy des Final Tables wurde Mark Vronsky. Insgesamt dauerte die Bubble-Phase 90 Minuten. Heute Nacht wird das Finale ausgetragen und auf den Sieg sind über 10 Millionen Rubel (rund $300.000) ausgeschrieben. Hier noch die Chipcounts der Finalisten:

1. Dumitru Gaina, Kishinev, Moldawien - 501,000
2. Sergey Popuk, Arkhangelsk, Russland - 302,000
3. Sergey Solntsev, St. Petersburg, Russland - 256,000
3. Vadim Markushevsky, Minsk, Weißrussland - 256,000
5. Anatoly Ozhenilok, St. Petersburg, Russland - 203,000
6. Bulat Bikmetov, Novokuznetsk, Russland - 181,000
7. Evgeny Zaytsev, Lubertsy, Russland - 178,000
8. Alex Pantuhin, Kaliningrad, Russland - 76,000
9. Oleg Suntsov , St. Petersburg, Russland - 64,000

Archiv