World Cup of Poker V auf den Bahamas

 

PokerStars hat nun die Daten zur fünften Auflage des World Cup of Poker (WCP) bekannt gegeben und die Spieler der Nationalteams dürfen sich freuen, denn das Nationenturnier wird in der Karibik ausgetragen. Genau genommen geht es auf die Bahamas und wenn man sich noch den Zeitraum (Anfang Januar) betrachtet, schießt einem sofort der PokerStars Caribbean Adventure 2009 (PCA 2009) in den Kopf. Dieser EPT-Event findet zeitgleich vom 5. bis 9. Januar im Atlantis Resort and Casino statt und bietet den Railbirds somit gleich ein Poker-Doppelpack.

Vom 13. bis 15. November gibt es für die deutschen Spieler Bundesländer-Freerolls. Jeweils zwei Qualifikanten sowie zwei Spieler aus dem Tournament-Leader-Board bilden ein Team.  Die 16 Teams spielen dann vier Gewinnermannschaften aus, die im letzten Turnier zusammen mit den zwei deutschen Nationalteams um die Reise auf die Bahamas spielen. Die beiden deutschen Nationalteams werden ebenfalls durch TLB-Spieler und Qualifikanten gebildet. Die Freerolls hierzu finden vom 27. bis 30. November statt. Eine detailierte Übersicht findet man im offiziellen Terminplan der WCP V.

Für Österreich, die Schweiz sowie die weiteren Nationen gibt es nationale Qualifikationsturniere. Diese finden allesamt Ende November statt und die Termine können auf der WCP-Länderseite eingesehen werden. Für eine genaue Beschreibung aller Qualifikationsmöglichkeiten hat PokerStars eine Website bereitgestellt. Für Spieler aus Deutschland gibt eine Extraseite.

Alle Nationalteams treten dann online gegeneinander an und für die neun besten Teams geht es  im Januar auf die Bahamas, wo in einem für das TV aufgezeichneten Turnier die Champions gekürt werden. Dem Siegerteam winken satte $100.000 und  im letzten Jahr gewann Team USA das Turnier in Barcelona. Dieses wurde von Team-PokerStars-Pro Greg Raymer angeführt und mit Tyler Netter, Randy Principe, John Kenlan und Shaun Deeb komplettiert. Im Jahr zuvor siegte Polen und die beiden ersten Turniere gingen an Teams aus Costa Rica.

Archiv