Die ältesten Casinos in Europa (und Las Vegas)

Untitled-design-41.png

Wir alle lieben es, unser bestes Kleidungsstück anzuziehen, um auszugehen und diese Tradition geht wahrscheinlich weiter zurück, als Sie denken.

Heute werfen wir einen Blick auf die ältesten Casinos in Europa sowie zwei der ältesten aus der spirituellen Heimat des Pokers, Las Vegas.


The Flamingo, Las Vegas (1946)

1600px-Flamingohotelyay.jpg

The Flamingo

Der Las Vegas Strip gilt als die Welthauptstadt des Live-Pokers, mit 51 Casinos, die die Straße säumen, so die Nevada Gaming Commission. Das älteste von ihnen ist das Flamingo, das eine ziemlich interessante Geschichte hat.

Das Flamingo wurde erstmals 1946 vom Mafioso Bugsy Siegel (der einen Anteil von zwei Drittel hielt) und seinen Partnern eröffnet, da Siegel hoffte, seinen kriminellen Hintergrund unter den Teppich zu kehren, indem er ein Casino außerhalb der Stadtgrenzen von Las Vegas (was damals der Strip war) eröffnete.

Flamingo1a.jpg

Siegel's Original Flamingo im Jahr 1947 (mit freundlicher Genehmigung von Kstadelman)

Er benannte es nach seiner langbeinigen Freundin, erlebte aber nicht mehr, wie das Establishment aufblühte, da er 1947 erschossen wurde.

The Golden Gate, Las Vegas (1931)

1600px-Fremont_Street_Las_Vegas_Golden_Gate_Casino.jpeg

Das Golden Gate im Jahr 2010 (Foto von Laslovarga)

Wenn es um das älteste Casino von Las Vegas im Allgemeinen geht, müssen wir natürlich auf die Fremont Street schauen. Das Golden Gate wurde ursprünglich Sal Sagev Casino ("Las Vegas" rückwärts) genannt, als es 1931, nachdem das Glücksspiel legal wurde, zu einem Casino wurde (zuvor war es ein Hotel namens Hotel Nevada).

1955 änderte das Casino seinen Namen in The Golden Gate und ist auch heute noch in Betrieb. Leider sind die berühmten günstigen Shrimp-Cocktails (die früher nur 50 Cent gekostet haben) nicht mehr erhältlich.

Casino de Monte Carlo, Monaco (1856)

1599px-Le_casino_de_Monte-Carlo-768x512.jpeg

Casino de Monte Carlo im Jahr 2015 (Foto von Fruitpunchline)

Das nächste Casino auf unserer Liste, operiert von einem sehr kleinen, aber sehr noblen Land aus.

Das Casino de Monte Carlo öffnete seine Türen erstmals 1856, die Idee stammte von Prinzessin Caroline von Monaco. Monte Carlo als Urlaubsort warf zwar einige Probleme auf, vor allem das Fehlen von Straßen, die dorthin führten, aber das Casino war erfolgreich und baute bald einen Konzertsaal hinzu.

Heutzutage bringt man das Casino vielleicht am ehesten mit James Bond in Verbindung (er spielte eine berühmte Poker-Session im Film Casino Royale von 2006), aber es ist auch der Ort des berühmtesten Falles von "Spielerirrtum", als 1913 die Roulette-Kugel 26 Mal hintereinander auf Schwarz landete, was die lokalen Spieler, die weiterhin auf Rot setzten, Millionen kostete.

Kurhaus Baden-Baden, Deutschland (1834)

1600px-Baden_baden_2016_0010.jpg

Kurhaus Baden-Baden (Foto von Klaus Graf)

Der anfängliche Erfolg des Kurhauses Baden-Baden in Deutschland ist den Franzosen zu verdanken, die seit der Eröffnung als Spielstätte im Jahr 1834 in das Etablissement strömten, als das Glücksspiel in Frankreich noch illegal war.

Wie in den anderen europäischen Casinos auf dieser Liste, waren Kronleuchter und kostspielige Wandmalereien im luxuriösen Raum des Casinos zu finden. Es ist bis heute offen. Lustige Tatsache: Der russische Schriftsteller Fjodor Dostojewskij - Autor von "Schuld und Sühne" und, besser passend, "Der Spieler" - war ein häufiger Besucher des Casinos.

Casino de Spa, Belgien (1763)

1600px-Spa_JPG05.jpg

Casino de Spa (Foto von Jean-Pol GRANDMONT)

Das zweitälteste Casino Europas gehört seit 71 Jahren zu Belgien. Das Casino de Spa wurde 1763 eröffnet, musste aber aufgrund eines unglücklichen Brandschadens 1918 neu aufgebaut werden.

Dennoch hat das Casino noch immer den Stil und den Charme, den man von einem so alten und extravaganten Etablissement erwartet, und ist bis heute ein beliebter Ort, um einen Abend zu verbringen.

Casino di Venezia, Italien (1638)

1449px-Ca_Vendramin_Calergi.jpg

Casino di Venezia (Foto von Didier Descouens)

Mehr als 100 Jahre vor der Eröffnung des Casino de Spa war der einzige offizielle Ort, um sich auf europäischem Boden in sein bestes Kleidungsstück zu werfen und sich zu präsentieren das Casino di Venezia in Venedig. Es wurde 1638 eröffnet, wenn auch in einem anderen Gebäude als dem, in dem es heute untergebracht ist (1950 ist es umgezogen).

Im Inneren zeigt das älteste Casino der Welt eine Mischung aus klassischer Eleganz und modernem Stil, wobei es immer seiner lokalen venezianischen Kultur treu geblieben ist. Apropos, der beste Weg, um hierher zu gelangen, ist mit einem Wassertaxi entlang der Kanäle. Was für ein Auftritt!


Archiv