PokerStars präsentiert Deep Water Hold'em und Tempest Hold'em

deep_water_tempest_banner.jpg

Wer bei PokerStars spielt, findet natürlich alle klassischen Pokervarianten und -Formate. Aber der größte Pokerraum der Welt steht auch dafür, neue Varianten und Formate des beliebtesten Kartenspiels der Welt zu entwickeln, um für die nötige Abwechslung an den virtuellen Tischen zu sorgen.

Heute gleich zwei neue Spiele online gegangen und natürlich sind wir alle gespannt, wie diese Spiele bei euch ankommen werden.

PokerStars präsentiert Deep Water Hold'em und Tempest Hold'em

Séverin Rasset, Managing Director & Commercial Officer bei PokerStars, hat beide Spiele in einem Beitrag für PokerStarsblog.com vorgestellt und wir werden die wichtigsten Punkte jetzt auch hier für euch zusammenfassen.

Los geht es mit den Gemeinsamkeiten. Beide Spiele werden im Format No Limit Hold'em 6-Max gespielt, allerdings mit drei Blinds, statt wie gewohnt zwei. Neben dem traditionellen Small Blind und Big Blind gibt es den Giant Blind, der den doppelten Wert des Big Blinds hat. Zusätzlich werden beide Spiele mit Antes gespielt, die, wenn es keinen Showdown gab, bis zu einem Maximalbetrag ansteigen.

Ein Bespiel: Liegen die Blinds bei $0,25/$0,50/$1,00, beträgt die Ante, die alle Spieler zahlen müssen, bei $0,10. Kommt es in dieser Hand nicht zum Showdown, steigt die Ante in der nächsten Hand auf $0,20, danach auf $0,30 und im letzten Schritt auf den Maximalbetrag von $0,40. Sobald es einen Showdown gibt, wird die Ante für die folgende Hand wieder auf die ursprünglichen $0,10 zurückgesetzt.

deep_temp.jpg

Kommen wir jetzt zu den Unterschieden zwischen Deep Water und Tempest Hold'em. Wie der Name bereits verrät, ist Deep Water ein Deepstack-Format, mit Ranges zwischen 50 und 150 Giant Blinds, dass für Spieler konzipiert wurde, die mit einem sehr strategischen Ansatz in das Spiel eintauchen möchten.

Für die in unserem Bespiel genannten Einsätze $0,25/$0,50/$1,00 bedeutet das, ihr könnt euch mit $50 bis $150 einkaufen. Damit bietet Deep Water eine großartige Gelegenheit eine neue Sichtweise für NLHE zu entwickeln, und die Kombination aus drei Blinds, ansteigenden Antes und einem deepen Stack sorgt mit Sicherheit auch für die nötige Action.

Im Vergleich dazu Tempest Hold'em ein einfaches All-in- oder Fold-Spiel ohne viel Schnickschnack, das für Spieler entwickelt wurde, die einfach drauflos spielen und den Nervenkitzel einer brandneuen Variante erleben möchten. Die Buy-in-Range liegt hier zwischen 5 und 10 Giant Blinds und der Pot wird gedeckelt, sodass pro Hand und Spieler maximal 10 Giant Blinds gesetzt werden können.

Nehmen wir wieder die Einsätze $0,25/$0,50/$1,00 aus unserem Beispiel, bedeutet das, ihr könnt euch für $5 bis $10 einkaufen und maximal $10 pro Hand setzen. Aufgrund der Preflop-Entscheidungen handelt es sich also um ein schnelles Spiel mit viel Action, das sich ausgezeichnet dafür eignet, die Push-or-Fold-Strategie zu verbessern.

Weitere Informationen zu den beiden neuen Spielen findet ihr auf der Website von PokerStars.

Das letzte Wort in diesem Artikel gehört aber Rasset: „Wir sind uns bewusst, dass Pokerspieler aus unterschiedlichen Motiven spielen, und wir lernen mit jedem neuen Spiel, das wir entwickeln, mehr darüber. Egal, ob Sie sich für den strategischen Ansatz von Deep Water, die schnelle Action von Tempest Hold'em oder irgendein anderes ihrer Lieblings-Pokerspiele interessieren, unser Ziel ist es, dass Sie immer, wenn Sie PokerStars öffnen, das passende Spiel finden und mit jeder Hand besser werden. Und halten Sie die Augen offen, denn schon bald wird es weitere aufregende Varianten geben."



Archiv