Lex Vedhuis spricht über 6+ Hold'em und spielt heute gegen Spraggy & Co bei live bei Twitch

Felix xflixx Schneiders hat bereits ein paar Sessions 6+ Hold'em gespielt und auch schon ein Highlight-Video zum neuen Cashgame-Format bei PokerStars auf seinem YouTube-Channel hochgeladen. Aber auch seine Teamkollegen sind offensichtlich begeistert von dem Spiel, allen voran Lex Veldhuis. Der Niederländer hat schon einige Stunden in 6+ Hold'em reingesteckt und mittlerweile sogar einen längeren Artikel zum Thema für PokerStarsblog.com geschrieben.

untitled-design-6.png

In seiner Einführung weist Lex natürlich auf die grundlegenden Unterschiede zwischen der Short Deck-Variante 6+ Hold'em und regulärem Hold'em hin und kommt zu folgendem Ergebnis: „Es ist ein wenig wie eine Pot-Limit Omaha-Variante von No-Limit Hold'em. Du musst also keine neuen Regeln lernen, denn das Set-up zum Spiel bleibt gleich."

Im weiteren Verlauf des Artikels veranschaulicht Lex anhand von Beispielen, wie sich die Stärke von Draws verändert, gibt seine Einschätzung zum spielen von Bluffs ab und erklärt, warum erfahrene PLO-Spieler seiner Meinung nach einen großen Vorteil bei 6+ Hold'em haben.

Zum Abschluss hat Lex dann noch einige Tipps parat, wie ihr euch der neuen Variante annähern solltet. Dazu zählt auch, sich von seinem NL Hold'em-Wissen frei zu machen: „Vergiss, was du über NLHE weisst. Bei 6+ musst du nicht immer zum Raiser checken, musst du nicht immer zum Preflop-Agressor checken. Das reguläre NLHE-Zeugs legt dich in einem Spiel wie diesem in Handschellen."

Den kompletten Artikel von Lex findet ihr bei PokerStarsblog.com. Und wenn ihr noch mehr über 6+ Hold'em erfahren möchtet, dann schaltet heute um 16 Uhr MEZ den Twitch-Channel von PokerStars ein, denn dort werden Lex, seine Teamkollegen Ben Spragg, Fintan Hand, Jamie Staples und Kevin Martin sowie Nick Walsh von OP Poker ein zweistündige 6+ Hold'em Livesession spielen.


Archiv