EPT Prag 2019: Jetzt für den letzten Stopp des Jahres online qualifizieren!

prag_ept_logo.JPG

Knapp zwei Monate sind es noch bis zum letzten großen Livepoker-Festival des Jahres, dass gleichzeitig auch zu den beliebtesten Stopps des Jahres zählt. Vom 6. bis 17. Dezember werden einmal mehr tausende Pokerspieler, vom Freizeitspieler bis zum Highroller, bei der European Poker Tour (EPT) Prag um Ruhm und Ehre - und natürlich Preispools in Millionenhöhe - spielen.

Wer dabei sein möchte und auf die Online-Qualifikation setzt, der hat ab sofort die Chance sich bei PokerStars für den €1.100 EPT National Event und/oder den €5.300 EPT Main Event zu qualifizieren.

Der EPT National Event, der im Vorfeld zum Main Event (7.-11. Dezember) ausgespielt wird, ist in den vergangenen sieben Jahren stets gewachsen, erreichte 2018 mit 2.486 Entries und einem Preispool in Höhe von €2.411.420 kaum für möglich gehaltene Bestmarken.

eptprague_tournament.jpg

Der Turniersaal im Hilton Prague Hotel

Wer hier dabei sein möchte, ohne das Buy-in komplett aus eigener Tasche zu zahlen, der kann die Qualifikation bei PokerStars schon ab €7,50 schaffen. Über die ersten Direct-Satellites mit €162 Buy-in, über die die Preispakte im Wert von je €2.500 (Buy-in plus Hotel und Spesen) ausgespielt werden, haben sich bereits 23 Pokerspieler qualifiziert, darunter auch drei Österreicher und zwei Deutsche.

Auch die Zahlen beim €5.300 EPT Main Event (11.-17. Dezember) in Prag können sich Jahr für Jahr sehen lassen. Zuletzt wurden 2018 bei 1.174 Entries satte €5.693.900 an Preisgeldern ausgespielt.

Und die Online-Quali ist trotz des hohen Buy-ins im besten Falle bereist ab €1,10 möglich. Die ersten €530 Direct-Satellites waren sogar so gut besucht, dass schon 35 Spieler ihr Preispaket im Wert von €6.740 gewonnen haben. Auch hier sind drei Österreicher und ein deutscher Spieler in der Liste zu finden.

Vor allem was den EPT Main Event betrifft ist Prag für deutschen Pokerspieler ein enorm gutes Pflaster. In den vergangenen acht Jahren gewannen hier Martin Finger (2011), Julian Track (2013), Hossein Ensan (2015) und Paul Michaelis (2018), die allesamt auch heute noch erfolgreich Poker spielen.

Alle weiteren Information zum Stopp der EPT in Prag findet ihr bei PokerStarslive, die Online-Satellites in der PokerStars-Lobby unter Events < Live.



Archiv