Die Videospiel-Enden, die uns am meisten enttäuscht haben

video_game_endings.jpg

Die ganze Nacht hat es gedauert, stundenlang sind Sie durch die Open World gestapft und endlich ist es so weit: Das große Finale. Der letzte Kampf. Sie haben sich die perfekte Strategie zurechtgelegt, der Endgegner gibt fast freiwillig auf. Sie haben gewonnen! Aber alles, was Sie bekommen, ist eine viel zu kurze Zwischensequenz und die Mitteilung: „Vielen Dank fürs Spielen!"

So ziemlich alle Videospiel-Fans kennen das Gefühl: Von einem Videospiel-Ende böse enttäuscht zu werden, scheint beim Erwachsenwerden fast dazuzugehören.

Die Mass Effect-Reihe

Gute Rollenspiele reagieren auf die Entscheidungen des Spielers mit ungeahnten Konsequenzen. Die Mass Effect-Reihe war ein gutes Rollenspiel, und hat bis zum Finale auch alles richtig gemacht. Das Ende von Mass Effect 3 hat die Fans jedoch bitterlich enttäuscht: Es gab nur drei sich kaum unterscheidende Enden, wodurch die im Laufe der mehr als 40 Stunden andauernden Kampagne getroffenen Entscheidungen waren plötzlich nichts mehr wert. Seitdem gilt die Reihe als Aushängeschild für schlechte Videospiel-Enden.

Die Halo-Reihe

Halo 5, der letzte Teil der langlebigen Reihe, hat alle Fans enttäuscht, die sich auf ein Aufeinandertreffen von Master Chief und Locke gefreut hatten. Oder jene, die überhaupt auf ein Ende gehofft hatten. Auf irgendeines. Stattdessen gab es einen Cliffhanger und Halo 6 muss die Reihe zu einem sinnvolleren Ende führen als sein Vorgänger.

Batman: Die Arkham-Ableger

Die Gaming-Community stimmt darin überein, dass es sich bei der Batman: Arkham-Reihe - insbesondere Arkham Asylum und Arkham City - um grandiose Spiele handelt. Arkham Knight ist im Grunde auch positiv aufgenommen wurden. Nur das enttäuschende Ende sorgte für zu wenig Belohnungen und Unmut unter vielen Spielern. Schließlich hatte es hunderte Stunden gedauert, dorthin zu gelangen.

Final Fantasy VII

Seit der Veröffentlichung von Final Fantasy VII im Jahre 1997 halten Spieler die Geschichte um Cloud, Tifa & Co. als eine der größten im Gaming-Kosmos hoch. Wer nach zig Stunden Spielzeit das Ende erreicht hat, musste sich aber einiges selbst zusammenreimen. Das Ende verrät nicht, was mit den liebgewonnenen Charakteren im Anschluss an das Finale passiert ist.


Archiv