Akkari's Road To PSPC Main Event bricht alle Rekorde Südamerikas

thumbnail_Sebastian0001.jpg

Sebastian Gaviño mit André Akkari and Chris Moneymaker

Das die Südamerikaner pokerverrückt sind, ist seit einigen Jahren bekannt, und dennoch war mit dem, was sich am vergangenen Wochenende bei den BSOP Millions in Sao Paolo abspielte nicht zu rechnen.

Im Rahmen der Brazilian Series of Poker wurde auch der Akkari's Road to PSPC Main Event ausgespielt. Das Buy-in zu diesem Turnier betrug umgerechnet $83, und on Top zum Preispool wurde ein Platinum Pass für die PSPC 2020 in Barcelona ausgelobt.

Und genau dieses Turnier avancierte mit unfassbaren 4.142 Entries nicht nur zum größten Pokerturnier in der Geschichte der BSOP, sondern gleichzeitig auch zum größten Pokerturnier, das jemals in Südamerika ausgetragen wurde.

thumbnail_Akkaris-Road-0001-768x512.jpg

Der Turniersaal der BSOP Millions in Sao Paolo

Den ganz großen Wurf landete allerdings kein Brasilianer, sondern Sebastian Gaviño aus Peru. Der 24-Jährige feierte den Sieg, bekam dafür umgerechnet $31.670 vom insgesamt $287.456 großen Preispool ausbezahlt und räumte zusätzlich den Platinum Pass im Wert von $30.000 ab.

„Ich wollte unbedingt den Platinum Pass für die PokerStars Players Championship in Barcelona gewinnen, und Gott sei Dank ist dieser Traum in Erfüllung gegangen. Dieser Sieg ist das Beste, was mir in meinem Leben passiert ist", sagte Gaviño zu Sergio Prado von PokerStars Blog.

Der Preis wurde Gaviño Gastgeber André Akkari und Weltmeister Chris Moneymaker, zwei der populärsten PokerStars-Botschafter, übergeben. Ab sofort hat Gaviño acht Monate Zeit sich auf das Turnier seines Lebens vorzubereiten.

„Ich werde viele Videos gucken und sehr viel lernen, um für die Challenge in Barcelona bereit zu sein. Es wird ganz sicher nicht einfach, sich gegen die besten Spieler der Welt zu behaupten, aber nachdem ich mich hier in so einem riesigen Feld durchgesetzt habe, bin ich sehr zuversichtlich", jubelte Gaviño.



Archiv