Winter Series: Turniersiege für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Die Winter Series läuft auf Hochtouren, 17 der insgesamt 60 Events, die bis zum 7. Januar ausgespielt werden, sind bereits entschieden. Pro Event bietet PokerStars vier verschiedene Buy-in-Level, sodass wirklich für jede Bankroll die passenden Turniere dabei sind.

In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit dem bisherigen Abschneiden der Spieler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz - und mit den größten Gewinnern.

winterseries_18.jpg

Winter Series Micro-Level (Buy-in bis $5,50)

Einen Turniersieg gab es für die deutschsprachigen Pokerspieler bei den Micro-Level-Turnieren nicht, aber immerhin sieben Top 3-Platzierungen.

Das höchste Preisgeld gewann der Schweizer Ironpoker_A, der als Dritter beim $2,20 NLHE (Event 08) $2.104,40 kassierte. API 30.05. aus Deutschland belegte beim $2,20 NLHE Turbo (Event 13) ebenfalls Rang drei und durfte sich über $1.356,86 Preisgeld freuen.

Der mit Abstand größte Preispool wurde beim $5,50 NLHE 8-Max PKO (Event 12) ausgespielt. Bei 25.057 Entries ging es um insgesamt $122.779,30. Der Finne Paskamaha69 setzte sich hier ohne Deal für $6.118,19 durch und kassierte zusätzlich $2.190,65 an Bounties.

Mit starken sieben Turniersiegen haben bisher die Spieler aus Russland am erfolgreichsten abgeschnitten. Brasilien folgt mit zwei Erfolgen.

Die Top 3-Platzierungen der DACH-Spieler:

EventPlatzNameLandPreisgeld/Bounty
06-Micro: $0,55 NLHE (6-Max, Hyper)3T-Bone-ChipsDeutschland$426,66
07-Micro: $0,55 NLHE (8-Max, PKO)2Zeck'inJoshDeutschland$303,99/$29,11
08-Micro: $2,20 NLHE3Ironpoker_ASchweiz$2.104,40
10-Micro: $0,55 NLHE (6-Max, Hyper, PKO)3dolorezisDeutschland$143,59/$23,07
11-Micro: $2,20 PLO (6-Max, PKO)26523422Deutschland$891,42/$46,59
13-Micro: $2,20 NLHE (Turbo)3API 30.05.Deutschland$1.356,86
16-Micro: $1,10 NLHE (PKO)2yanletvinerDeutschland$581,65/$137,93

Winter Series Low-Level (Buy-in bis $55)

Mit Abstand am erfolgreichsten waren die DACH-Spieler bei den Low-Level-Turnieren. Zum Auftakt der Serie gewann wie bereits berichtet sasa2712 das $11 NLHE Turbo PKO (Event 4). An den vergangenen vier Spieltagen sind drei weitere Turniersiege dazugekommen.

Zunächst gewann JensHei aus Österreich nach einem Deal zu dritt das $11 NLHE (8-Max Turbo) und $8.222,32 Prämie. Hier landeten zudem die beiden Deutschen chrisposti ($4.201,26) und Megzak ($2.994,80) auf den Plätzen vier und fünf.

Der Schweizer McClure war beim $5,50 NLHE 6-Max Hyper-Turbo PKO (Event 10) erfolgreich, gewann nach einem Deal der letzten vier Spieler $2.522,64 plus $1.260,55 an Bounties.

Beim $11 NLHE 8-Max Hyper-Turbo (Event 14) benötigte holle1986 ohne Deal dann nur drei Stunden und 18 Minuten, um sich Platz eins und $14.896,36 Prämie zu sichern. Die beiden Österreicher j4sii ($5.391,93) und barneygamb57 ($3.843,56) belegten die Plätze vier und fünf.

Auch bei den Low-Level-Turnieren wurde größte Preispool bei Event 12 ($55 NLHE 8-Max PKO) ausgespielt. Bei 8.650 Entries wurden $432.500 ausgeschüttet, der Rumäne Co$mo$88 schnappte sich als Gewinner mit $30.350,40 plus $14.169,22 den Bärenanteil.

Grund zum Jubel hatte aber auch vodao1 aus der Schweiz, der als Runner-up $21.628,48 Preisgeld abräumte und zusätzlich $3.889,72 an Bounties sammelte.

In der Länderwertung ist die Verteilung sehr ausgeglichen, neben Deutschland haben auch die Ukraine, Polen und Rumänien jeweils zwei Siege aufzuweisen.

Die Top 3-Platzierungen der DACH-Spieler:

EventPlatzNameLandPreisgeld/Bounty
05-Low: $11 NLHE (Turbo, PKO)2DRAWINGDRECKDeutschland$4.096,68/$1.295,14
08-Low: $22 NLHE3TIETYMMDeutschland$15.508,01
09-Low: $11 NLHE (8-Max, Turbo)1JensHeiÖsterreich$8.222,32
10-Low: $5,50 NLHE (6-Max, Hyper, PKO)1McClure84Schweiz$2.522,64/$1.260,55
12-Low: $55 NLHE (8-Max, PKO)2vodao1Schweiz$21.628,48/$3.889,72
14-Low: $11 NLHE (8-Max, Hyper)1holle1986Deutschland$14.896,36
15-Low: $22 NLHE (8-Max)3ChillCosbyDeutschland$10.156,93

Winter Series Medium-Level (Buy-in bis $530)

Die Medium-Level-Turniere verliefen aus deutschsprachiger Sicht bisher enttäuschend. Eine Liste mit Top 3-Platzierungen gibt es nicht, da es keine einzige Top 3-Platzierung gab.

Zufrieden sein dürfte aber PLO-YOUNIS aus Deutschland, der beim $109 NLHE 8-Max Hyper-Turbo (Event 14) auf Rang vier landete und so innerhalb von nur zweieinhalb Stunden $12.172,75 Preisgeld verdient hat.

Für ein gutes Ergebnis sorgte auch stephan00123 beim $55 NLHE 8-Max PKO (Event 7). Der Deutsche schloss ebenfalls auf Platz vier ab, bekam dafür $5.575,88 Preisgeld plus $879,73 an Bounties ausbezahlt.

Bei den drei größten Turnieren auf dem Medium-Level liefen alle Finaltisch ohne deutschsprachige Beteiligung ab.

Das $530 NLHE 8-Max PKO (Event 12/Preispool $507.000) gewann der Brite Lagerdreams für insgesamt $70.175,53, das $109 NLHE PKO (Event 16/$446.400) und $45.367,50 schnappte sich twirlpro aus Ungarn, und das $215 NLHE (Event 8/$359.000) samt $54.284,53 ging Kashmir_uzi, ebenfalls aus Großbritannien.

Erfolgreichste Nation bei den Medium-Turnieren ist Russland mit fünf Erfolgen vor Großbritannien (3) und den Niederlanden (2).


Winter Series High-Level (Buy-in bis $5.200)

Etwas besser lief es für die erfolgsverwöhnten Highroller aus dem deutschsprachigen Raum.

Beim $1.050 NLHE 8-Max Turbo (Event 9) überzeugte der Deutsche harrychung mit Platz zwei für $36.341,27 Preisgeld. Durrden belegte beim $530 NLHE 6-Max Hyper-Turbo PKO (Event 10) einen guten dritten Platz für $11.996,46 Preisgeld plus $5.773,45 an Bounties.

Oliver sk2ll_m0dR Weis musste sich beim $5.200 NLHE 8-Max PKO (Event 12) mit Platz neun für $7.956,35 plus $7.187,50 zufrieden geben, schloss am selben Tag aber das $1.050 NLHE 8-Max Hyper-Turbo (Event 14) auf Platz vier für $21.009,94 ab.

Julian jutrack Track belegte direkt hinter sk2ll_m0dR Rang fünf für $15.429,92, legte einen Tag später dann Rang vier für $28.434,81 beim $2.100 NLHE 8-Max (Event 15) nach.

Mit dem bisherigen Verlauf der Winter Series dürfte auch Armani1974 zufrieden sein. Der Deutsche hatte bereits am Sonntag zum Auftakt den dritten Platz beim $1.050 NLHE Turbo PKO (Event 4) belegt.

Heute morgen schloss er dann das $1.050 NLHE Thursday Thrill SE auf Platz vier für $22.339,15 Preisgeld ab und war auch beim einsammeln der Bounties mit $26.599,60 sehr erfolgreich.

Der größte Gewinner bei den High-Level-Turnieren ist der Däne Powergolf, dessen Sieg beim $5.200 NLHE 8-Max PKO (Event 12) satte $121.745,26 wert war.

Den Vogel hat allerdings Lagerdreams abgeschossen. Nach seinem Sieg beim Medium-Turnier $530 NLHE 8-Max PKO (siehe weiter oben) gewann er auch die $1.050 Thursday Thrill Special Edition und damit weitere $95.681,21.

Die bis dahin erfolgreichsten Highroller stellt Kanada mit vier Champions. Großbritannien und Malta bringen es auf zwei Sieger.



Archiv