Spieler gestalten die PSPC! Die Ergebnisse zur Online-Umfrage 'Have Your Say'

Im August startete PokerStars mit 'Have Your Say' eine große Online-Umfrage zur PokerStars Players NL Hold'em Championship auf den Bahamas (6. bis 10. Januar 2019). Ausdrückliches Ziel der zweiwöchigen Umfrage war es, die Spieler mit ins Boot zu holen und an der Ausgestaltung des Turniers zu beteiligen. Schließlich gibt es einen guten Grund, dass das Wort Players im Turniertitel steht.

haveyour.png

Mittlerweile sind die Ergebnisse ausgewertet und wurden von PokerStars Live Executive Tournament Director Danny McDonagh veröffentlicht.

Als für die Spieler wichtigster Punkt stellte sich dabei wenig überraschend die Auszahlungsstruktur heraus. Klarer Favorit bei den Spielern sind die für Major-Live-Events als Standard geltenden 15 %, die dementsprechend auch für die PSPC übernommen werden.

Neu ist dagegen ein zusätzlicher Preispool, der dafür sorgt, dass weitere Spieler im Geld landen. In der Regel fällt für ein Event dieser Größenordnung eine Rake von $750 an, doch für die PSPC wird, wie bereits im Vorfeld kommuniziert, keine Rake einbehalten. Stattdessen werden diese Beträge als zusätzliche Preisgelder in Höhe von $25.000 an die Spieler ausbezahlt.

Ein Beispiel: Ausgehend von 700 Spielern liegt dieser zusätzliche Preispool bei $514.250 ($525.000 abzüglich 2 % Staff Fee). Normalerweise werden bei 700 Spieler 103 Plätze bezahlt, doch der zusätzliche Preispool sorgt dafür, dass bei der PSPC 20 weitere Spieler für jeweils $25.000 im Geld landen.

Weitere Punkte behandelten unter anderem die Höhe der Siegprämie, die von PokerStars unabhängig vom Preispool um $1 Million aufgestockt wird, die Höhe des Mincash und natürlich die Turnierstruktur selbst.

Der prozentuale Anteil der Siegprämie, festgelegt anhand von drei Beispielen:

600 Spieler: Platz 1 = 17,5 % entspricht $2.495.325
750 Spieler: Platz 1 = 17,05 % entspricht $3.205.079
900 Spieler: Platz 1 = 16,8 % entspricht $3.796.887
(Plus $1.00.000 zusätzlich)

Der Mincash, ebenfalls ermittelt anhand dieser Beispiele:

600 Spieler

• ITM: 87 Spieler
• Mincash: Platz 87 = $34.222
• Aus Rake entstandener Preispool $441.000, entspricht 17 zusätzliche ITM-Plätze
• Platz 88 bis 103 = $26.000
• Platz 104 = $25.000

750 Spieler

• ITM: 111 Spieler
• Mincash: Platz 111= $32.974
• Aus Rake entstandener Preispool $551.250, entspricht 22 zusätzliche ITM-Plätze.
• Platz 112 und 113 = $25.625
• Platz 114 bis 133 = $25.000

900 Spieler

• ITM: 135 Spieler
• Mincash; Platz 135 = $32.083
• Aus Rake entstandener Preispool $661.500, entspricht 26 zusätzliche ITM-Plätze.
• Platz 136 bis 158 = $25.500
• Platz bis 161 = $25.000

Die wichtigsten Ergebnisse zu den Rahmenbedingungen und zur Turnierstruktur lassen sich wie folgt zusammenfassen.

Starting Stack 60.000 Turnierchips
Blinds beginnend bei 100/200
Gespielt wird mit Big Blind Ante
Die Levelzeit beträgt 60 Minuten
Shotclock ab dem Erreichen der bezahlten Plätze
Das Turnier beginnt 9-handed, spätestens ab Spieltag 2 wird 8-Handed gespielt
Optimale Spielzeit acht Stunden pro Tag
Keine Dinnerbreak wenn acht Stunden gespielt werden

Wer sich noch etwas genauer mit den Ergebnissen der Umfrage und den Berechnungen zu den Payouts beschäftigen möchte, dem empfehle ich den Artikel von Danny McDonagh im PokerStarsblog.com.

Außerdem wurde auch der Turnierplan zum PokerStars Caribbean Adventure 2019 (5. bis 16. Januar) veröffentlicht, schließlich ist das PSPC nur eines vielen Events auf den Bahamas.

Der Startschuss zum PCA 2019 fällt am 5. Januar mit einem $2.700 Satellite zur PSPC

$25.000 Players Championship - 6. bis 10. Januar
$100.000 Super High Roller - 10. bis 12. Januar
$10.300 PCA Main Event - 11. bis 16. Januar
$1.100 PCA National - 10. und 11. Januar

Den kompletten Turnierplan findet ihr wie immer auf der Homepage von PokerStars Live.

Archiv