Bounty Builder Series: Turniersiege für 'Dotamoxx' und 'stahlbeton32'

Die Bounty Builder Series bei PokerStars läuft auch Hochtouren, mittlerweile sind 19 der insgesamt 140 Turniere, die bis zum 21. Oktober ausgespielt werden, entschieden. Mit jeweils vier Turniersiegen liegen die Brasilianer und die Briten zurzeit auf Rang eins in der Nationenwertung. Jeweils zweimal waren die Spieler aus Russland, Argentinien und Kanada erfolgreich. In die Siegerliste eingetragen haben sich auch zwei Spieler aus Deutschland und der Schweiz.

Der Deutsche Dotamoxx gewann das $2,20 NLHE 6-Max Hyper-Turbo (Event 9), kassierte dafür nach einem Deal zu dritt $1.139,97 Preisgeld plus $629,14 in Form von Bounties.

Der Schweizer stahlbeton32 setzte sich beim $11 NLHE 8-Max (Event 14) ebenfalls nach einem Deal der letzten drei Spieler durch und füllte seine Bankroll mit $11.359,34 ($7.717,34 plus $3.642).

Knapp an einem Sieg vorbeigeschrammt ist Serch2802, ebenfalls aus Deutschland. Beim $22 NLHE 8-Max (Event 10) musste er dem Kanadier bigalderr ($4.005,97 plus $2.332,16) den Sieg überlassen, da es aber auch hier einen Deal der letzten drei Spieler gab, räumte Serch2802 $4.084,81 Preisgeld plus $1.137,99 an Bounties ab.

bountybuilderseries.jpg

Die höchsten Preisgelder wurden beim $530 NLHE High Roller (Event 13) und beim $109 NLHE 8-Max (Event 15) ausgespielt, und da lief es leider nicht so gut für die DACH-Spieler.

Beim $530 NLHE ging der Sieg an den Briten bigsteealer, der neben $32.842,05 Preisgeld auch $34.210,85 an Bounties einsammelte. Bei den Bounties hatte er damit deutlich die Nase vorn vor marcelomig aus Argentinien, der Platz vier für $11.975,73 belegte und mit $8.521,49 den zweithöchsten Bountybetrag einstrich. Bester DACH-Spieler ist der Schweizer Smertin geworden, der seinen Platz aber bereits auf Rang 22 ($1.219,68 plus $1.382,81) räumen musste.

Beim $109 NLHE gab es einen Doppelsieg für Kanada. Ewokwat holte den Sieg für insgesamt $29.825,20 ($21.255,21 plus $8.569,99) vor Ami UhhMee Barer, der insgesamt $18.639,90 ($15.149,69 plus $3.490,21) gewann. Der Deutsche Decidophobie schaffte den Sprung an den Finaltisch, belegte am Ende Platz sechs für $6.693,57 ($3.911,64 plus $2.781,93).

Nicht ganz zum Sieg gereicht hat es für den Kanadier Kevin KevinM987 Martin vom Team PokerStars Pro Online. Er musste beim $55 NLHE den beiden Brasilianern joaojuniors (1./$4.852,88 plus $3.915,85) und Lobo_Mau555 (2./$3.520,82 plus $1.117,83) den Vortritt lassen, bekam als Dritter $2.55506 plus $738,85 ausbezahlt.

kevin-martin-2018-pca-10k-main-event-day-2-giron-8jg6973.jpg

Kevin KevinM987 Martin

Heute stehen neun weitere Turniere auf dem Spielplan der Bounty Builder Series, die Buy-ins liegen zwischen $5,50 und $530.

Die Highlights für die kleine Bankroll sind das $11 NLHE (Event 21/$50K garantiert) um 16 Uhr und das $22 NLHE Turbo (Event 26/$100K garantiert) um 23 Uhr.

Die Highroller kommen beim $530 NLHE (Event 22/$200K garantiert) 18:30 Uhr und beim $530 PLO 6-Max (Event 24/$100K garantiert) um 21 Uhr auf ihre Kosten.

Den höchsten garantierten Preispool bietet das $215 NLHE (Event 23) mit $400.000, hier fällt der Startschuss um 19 Uhr.

Alle weiteren Informationen findet ihr auf der Homepage zur Bounty Builder Series.

Archiv