Schwingen Sie den Hammer: Die fünf besten Power-Ups in der Videospiel Geschichte

Power Up Cover.jpg


Manche Spiele wären ohne Power-Ups nicht dasselbe - und jetzt gehört wohl auch Hold'em dazu ... Im Folgenden werfen wir einen kurzen Blick auf den neuesten Hold'em-Ableger, bevor wir uns an die 5 stärksten Power-Ups der Videospiele-Geschichte erinnern.

Vielleicht haben Sie noch nicht davon gehört, aber es gibt eine neue Pokervariante. Power Up spielt sich grundsätzlich wie No-Limit Hold'em, aber das Spiel verleiht Ihnen Power-Ups, mit denen Sie die Zukunft verändern können. Eine Runde Power Up wird wie ein 3-handed Sit & Go gespielt, aber neben Ihrer Starthand erhalten Sie auch Fähigkeiten.

Zu Beginn haben Sie 10 Energiepunkte, die Sie zwingend benötigen, um Power-Ups einzusetzen - je stärker eine Fähigkeit, desto mehr Energie müssen Sie aufbringen. Sie können über höchstens drei Power-Ups und 15 Energiepunkte verfügen. Falls Sie unter dieses Limit fallen, werden Ihnen vor jeder Hand ein Power-Up und zwei Energiepunkte gewährt.

Insgesamt gibt es neun Power-Ups im Spiel - sie wirken sich unterschiedlich auf das Spiel aus und weitere Fähigkeiten können in Zukunft dazukommen. „Engineer" gibt Ihnen die Möglichkeit, die nächste ausgeteilte Karte mit drei Auswahlmöglichkeiten zu bestimmen. Mit „Intel" wissen Sie für den Rest der Hand, welche Karte im Kartenstapel ganz oben liegt und „X-Ray" zeigt Ihnen eine Karte Ihres Gegners. Klicken Sie hier, um mehr über die restlichen Power-Ups zu erfahren.

Poker-Puristen werden damit vielleicht wenig anfangen können - wir bezweifeln, dass Doyle Brunson jemals seinen „Scanner" einsetzen wird, um den Kartenstapel im Bobby's Room in Augenschein zu nehmen -, aber viele Spiele werden durch Power-Ups besser. Glauben Sie uns nicht? Dann schauen Sie sich diese 5 fantastischen Power-Ups an, die bekannte Videospiele-Klassiker erst so gut gemacht haben.


1. Pac-Mans Power-Kugeln (1980)

Waka-waka-waka. Bei diesem Geräusch bekommen erfahrene Gamer ganz weiche Knie. Pac-Man versetzt Sie in ein Labyrinth mit vier Geistern: Blinky, Pinky, Inky und Clyde. Die Aufgabe der Geister besteht darin, Pac-Man zu jagen und zu töten. Pac-Mans einzige Waffe - abgesehen von der Möglichkeit, alle weißen Dots zu fressen und ins nächste Level zu gelangen - ist die Power-Kugel.


Pac Man.jpg

Ich habe keine Angst vor Geistern!


Wenn Sie eine Power-Kugel fressen, sind Sie für kurze Zeit unverwundbar, die Geister werden blau und fliegen vor ihnen davon. Erwischen Sie einen Geist, erhalten Sie Bonuspunkte (mehr für jeden weiteren Geist) und die körperlosen Augen müssen für eine Regeneration ins Geister-Hauptquartier zurückkehren. Die Power-Kugel war das erste Power-Up, das in einem Videospiel aufgetaucht ist - und bis heute ist es eines der stärksten aller Zeiten.

Schon gewusst?

Phil Ivey ist nicht nur ein hervorragender Pokerspieler, sondern auch ein Fachmann in Sachen Ms. Pac-Man. Das zweite Spiel des Pac-Man-Franchise bot Früchte und einen schnelleren Spielfluss. Eines Tages setzte sich Ivey an den Arcade-Automaten von Barry Greenstein und erreichte 693.270 Punkte - gut genug für eine Platzierung in den Top 10. Gibt es nichts, was diesem Mann nicht gelingt?


2. Donkey Kongs Hammer (1981)

Nintendos Vorzeige-Charakter Mario feierte sein Debüt 1981 in einem der ersten Plattformer überhaupt. Donkey Kong war der geniale Einfall des damals noch unerfahrenen Designers Shigeru Miyamoto (heute eine Gaming-Legende). Im Spiel müssen Sie als Mario gegen den namensgebenden Charakter - einen Fass werfenden Gorilla - antreten.


Hammer.jpg

Wenn Sie Steve Wiebe und Billy Mitchell herausfordern wollen, werden Sie einen Hammer brauchen


Als Mario (der anfänglich noch Jumpman hieß) müssen Sie vier verschiedene Level absolvieren, Hindernisse überspringen und eine Jungfrau in Nöten retten - eine Aufgabe, die ohne das Nutzen des Hammers nahezu unmöglich wäre. Nachdem Mario sich den Hammer geschnappt hat, kann der Klempner eine begrenzte Zeit lang alles zertrümmern, was ihm in den Weg kommt. Dabei ist es egal, ob es sich um Fässer oder die schwierig zu umschiffenden Feuerbälle handelt.

Schon gewusst?

Donkey Kong ist ein so gutes Spiel, dass heute noch Erwachsene um den Weltrekord kämpfen (schauen Sie sich dazu die fantastische Dokumentation King of Kong an). Ohne Marios magischen Hammer hätten Sie gegen Donkey Kong nicht den Hauch einer Chance.


3. Die Fatalities von Mortal Kombat

„Finish him!" Das Prügelspiel hebt den Gewaltgrad von Videospielen auf ein neues Level und zeigt den Spielern erstmals die sogenannten Fatalities. Dabei handelt es sich um blutige Finisher-Moves, die Sie in kurzer Zeit in einem bestimmten Abstand zu Ihrem Gegner ausführen müssen, indem Sie diverse Controller-Bewegungen durchführen und Buttons drücken.

Fatality.jpg

Die Fatalities von Mortal Kombat sind nichts für schwache Nerven ...


Zu den Klassikern gehören etwa der „Spine Rip", bei dem Sub-Zero den Gegner einen Kopf kürzer macht, indem er das Haupt einfach mit der Wirbelsäule herausreißt. Danach zeigt er ihn stolz in die Kamera. Oder „Slurp" - bei diesem Finisher-Move verleibt sich Mileena in MK2 den Körper Ihres Gegners ein und spuckt danach die Knochen aus. Das ist ein Power-Up, das den Namen verdient!

Schon gewusst?

Echte Liebhaber der Mortal Kombat-Reihe können sich auf YouTube ein 144-minütiges YouTube-Video anschauen, in dem jeder Fatality-Move aus jedem jemals erschienenen Mortal Kombat-Spiel gezeigt wird. Interessierte können sich das Spektakel hier anschauen.


4. Quakes Quad Damage

Quake, der Urvater moderner Ego-Shooter, war das erste richtige 3D-Spiel von den Entwicklern von Doom. Quad Damage ist das begehrteste Power-Up im ganzen Spiel und gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Gegner mit fast jeder Waffe zu töten.

Quad damage.jpg

Dieses Power-Up sorgt in einer Partie Scrabble für erstaunlich hohe Punktzahlen


Es ist nicht übertrieben, wenn ich sage, dass es in der Videospiele-Geschichte kaum etwas Befriedigenderes gegeben hat, als das metallisch dröhnende „Quad Damage" zu hören, blau zu leuchten und mit der Railgun Chaos zu stiften.

Schon gewusst?

Nicht viele Leute wissen das, aber Quad Damage hat Ihren Schaden nur in den ersten beiden Quake-Spielen vervierfacht. Bei Quake III und IV wurde nur noch dreifacher Schaden ausgeteilt, aber der Name wurde beibehalten und das Power-Up war weiter das mächtigste.


5. Die roten Panzer aus Mario Kart

Die roten Koopa Troopa-Panzer sind zum ersten Mal in Super Mario Bros. aufgetaucht und haben Mario seither verfolgt. Aber sie waren nie fieser als in der Mario Kart-Serie, wo sie als hitzesuchende Geschosse fungieren und den Spieler vor Ihnen gnadenlos verfolgen. Wenn Sie das Power-Up einsammeln, erhalten Sie entweder einen oder drei Panzer. Nicht abgeschossene Panzer funktionieren wie ein Schild, der gegnerische Angriffe blocken kann.

Red shells.jpg

In den Mario Kart-Spielen gibt es drei farblich verschiedene Schildkrötenpanzer - rote, blaue und grüne -, aber die roten mögen wir am liebsten


Es ist fast unmöglich, ihnen auszuweichen oder sich zu verteidigen. Die roten Panzer sind das beste und am meisten frustrierende Power-Up aller Zeiten - je nachdem, ob sie gerade welche abgefeuert haben oder von ihnen verfolgt werden.

Schon gewusst?

Pac-Man fährt zusammen mit Ms. Pac-Man und Blinky (dem roten Geist) in Mario Kart Arcade GP und dem Nachfolger um die Wette.

Live Turnier-Berichte

PokerStars Championship Prag

Euro 5.300 Main Event

Starttag 1A: 12. Dezember 2017
Startzeit: 12 Uhr

Spielort: Hilton Prague

Archiv