Dietrich Fast gewinnt den SHR-Event der ACOP 2017

Während mit dem PokerStars Festival Hamburg und der PokerStars Championship Prag, die aus deutschsprachiger Sicht nächsten wichtigen PokerStars-Events noch ein wenig auf sich warten lassen, werden in Macau bei der Asia Championship of Poker (ACOP) 2017 zurzeit Preisgelder in Millionenhöhe ausgespielt. Und wo es um große Preisgelder und Titel geht, da dürfen natürlich auch die deutschsprachigen Highroller nicht fehlen.

Neben dem HK$100.000 (ca. $12.815) Main Event, der erst in der vergangen Nacht mit Starttag 1A begonnen hat, zählt natürlich der HK$800.000 (ca. $102.520) Super High Roller Event zu den absoluten Highlights dieser Serie. Heute stand bereits der entscheidende dritte Spieltag auf dem Programm und den den Titel samt HK$16.690.000 (ca. $2.140.000) Prämie schnappte sich der deutsche Pro Dietrich Fast.

dietrich_fast_champion_2017acop.jpg

Dietrich Fast gewinnt den Super High Roller Event der ACOP 2017

Bei insgesamt 79 Entries (57 Spieler plus 22 Re-Entries) wurde ein Gesamtpreispool in Höhe von HK$60.690.960 (ca. $7.777.551) ausgespielt, der sich auf die ersten elf Plätze verteilte. Der Deutsche Christian Christner überstand die Moneybubble, musste sich auf dem Weg zum Finaltisch dann aber mit Rang elf für HK$1.517.000 zufrieden geben.

Das Finale der letzten neun Spieler war aber auch ohne Christner äußerst hochklassig besetzt. Neben Dietrich war mit dem Schweizer Felix Bleiker ein weiterer DACH-Spieler mit von der Partie, dazu kamen internationale Top-Spieler wie Steve O'Dwyer, Daniel Dvoress, Bryn Kenner, Jason Koon und Timothy Adams.

ACOP2017_SHR_Day2_058.jpg

Die Finalisten

Seat 1: Timothy Adams, Canada - 146,9 Millionen
Seat 2: Steve O'Dwyer, Ireland - 50,4 Millionen
Seat 3: Felix Bleiker, Switzerland - 86,7 Millionen
Seat 4: Dietrich Fast, Germany - 97,3 Millionen
Seat 5: Jason Koon, USA - 39 Millionen
Seat 6: Paul Newey, UK - 12,1 Millionen
Seat 7: Bryn Kenney, USA - 104 Millionen
Seat 8: Shan Huang, China - 18,8 Millionen
Seat 9: Daniel Dvoress, Canada - 75,1 Millionen

Los ging es bei Blinds 1Million/2 Millionen mit 300.000 Ante und es dauerte nicht lange bis Geschäftsmann Paul Newey aus Großbritannien mit K♣Q♠ vs. A♠9♥ seine Chips an Bryn Kenney abtrat. Wenig später übernahm Kenney dann mit A♠4♣ vs. K♣J♦ auch noch den Bustout von Shan Huang aus China.

Der nächste Bustout folgte einen Level später, als Dietrich vom Cut-off für 5,2 Millionen mit Q♠J♥ eröffnete und Koon seine 23 Millionen mit 5♦5♣ vom Button All-in stellte. Dietrcih brauchte etwas Zeit, machte den Call und traf auf K♣6♠J♣K♠3♣ Twopair.

Kenney, der einen großen Pot gegen Felix verloren hatte, war als nächster Spieler All-in, konnte mit einem gefloppten Set gegen die Kings von Dietrich aber noch einmal auf 103 Millionen Chips verdoppeln.

Dennoch reichte es für den US-Amerikaner nur zu Rang sechs. Zunächst traf Dietrich mit K♠T♠ gegen Q♣Q♥ von Kenney Trips am Turn, callte am River das All-in und verdoppelte auf gut 150 Millionen.

Danach investierte Kenney seine letzten 27 Millionen mit A♦K♦ und verlor den Flip gegen 9♠9♦ von Adams, der auf A♦8♣J♥9♥A♠ das Full House traf und seinen Stack auf 210 Millionen ausbaute.

Es folgte ein Zwischenspurt von O'Dwyer, der mit Q♣J♣ vs. A♥8♠ von Dietrich auf 79 Millionen verdoppelte und wenig später nach Preflop-All-in mit A♣Q♣ gegen A♥A♠ von Felix auf T♥K♠7♥8♦J♦ die Broadwaystraight riverte.

Felix war danach short, zog auf Q♥A♠9♣2♥6♥ mit A♣8♦ auch noch gegen Q♣2♦ von Dvoress den Kürzeren und verabschiedete sich als Fünfter für HK$4.734.000 (ca. $607.000).

felix_bleiker_acop2017_final.jpg

Felix Bleiker

Dvoress selbst musste sich mit Rang vier begnügen, nachdem er aus dem Small Blind K♠J♣ für 20 Big Blinds gepusht hatte. Adams callte aus dem Big Blind mit A♣T♠ und setzte sich auf A♦9♣K♥8♣9♥ durch.

Zu dritt führte Adams mit rund 400 Millionen vor Dietrich (150 Millionen) und O'Dwyer (70 Millionen), dennoch reichte es am Ende nur zu Rang drei.

Auf 9♥J♣3♣J♥T♦ setzte Adams Dietrich mit K♦J♠ All-in, doch der Deutsche callte mit K♠Q♦ und übernahm mit 309 Millionen erstmals die Führung. Adams blieb mit 254 Millionen auf Rang zwei, baute nach und nach aber weiter ab und callte schließlich im Blindbattle gegen Dietrich für 130 Millionen All-in. Der Deutsche hatte Q♦9♠ gepusht und traf gegen 8♣9♦ die 9♦ am River.

Heads-up

Dietrich Fast - 529 Millionen
Steve O'Dwyer - 102,4 Millionen
Level 22 - Blinds: 3 Millionen/6 Millionen/500.000

Die Favoritenrolle lag aufgrund der Chipverteilung klar bei Dietrich, doch O'Dwyer konnte nach einem Bluff des Deutschen mit Secondpair auf 190 Millionen Chips verdoppeln.

steve_odwyer_smile_acop2017_final.jpg

Steve O'Dwyer

Für die Wende reichte es aber nicht.

Wenig später limpte Dietrich im Small Blind, callte das Raise des Iren auf 20 Millionen und der Flop ging auf mit 9♦A♠8♥. O'Dwyer setzte für 13 Millionen nach, callte dann das Raise auf 40 Millionen, ehe beide die 3♣ am Turn checkten. Nach dem J♣ am River nahm sich O'Dwyer etwas Zeit, ging dann für 130 Millionen All-in und bekam den Instacall von Dietrich mit A♦8♣ für Twopair. Auch O'Dwyer hatte Twopair zu bieten, mit 9♠3♦ aber das kleinere und somit war der ACOP 2017 Super High Roller Event entschieden.

dietrich_fast_high_five.jpg

High-Five nach dem Sieg mit der Rail

Das Ergebnis:

Buy-in: HK$800.000 ($776.000+$24.000)
Entries: 79 (57 plus 22 Re-Entries)
Preispool: $60.690.960
Bezahlte Plätze: 11

PositionNameCountryPrize (HKD)
1Dietrich FastGermany$16.690.000
2Steve O'DwyerIreland$11.865.000
3Timothy AdamsCanada$7.768.960
4Daniel DvoressCanada$5.978.000
5Felix BleikersSwitzerland$4.734.000
6Bryn KenneyUSA$3.702.000
7Jason KoonUSA$2.913.000
8Shan HuangChina$2.276.000
9Paul NeweyUK$1.730.000
10JC AlvaradoMexico$1.517.000
11Christian ChristnerGermany$1.517.000

Live Turnier-Berichte

PokerStars Festival Hamburg

Euro 1.100 Main Event

Starttag 1B beendet

Spielort: Casino Schnefeld

Archiv