Highstakes Corner: Rasmussen und Cates obenauf

In der vergangenen Woche waren es Jacob "Lottenice" Rasmussen und Daniel "w00ki3z." Cates, die die Konkurrenz hinter sich ließen. Die beiden Poker-Pros verbuchten jeweils mehr als $100.000 für sich.

Bevor wir uns der Cash Game Action widmen, werfen wir zunächst einen Blick auf das wöchentliche Highstakes Event. Beim Super Tuesday spielten gestern Nacht 634 Teilnehmer um den Sieg.

Am Ende standen sich Nick "FU_15" Maimone und Ankush "pistons87" Mandavia im Heads-Up gegenüber. Da beide Poker-Pros sowohl mit Stack, als auch mit Spielkönnen ungefähr auf einer Augenhöhe lagen, gab es einen Chip Chop.

So erhielten beide $103.817,50. Doch obwohl es nur noch um den formellen Sieg ging, schenkten sich die beiden gebürtigen Amerikaner nichts. Nach rund drei Dutzend Händen setzte sich Nick Maimone durch und war der Sieger.

Jacob_Rasmussen _EPT8COP_Neil_Stoddart_HSC_140813.jpg

Jacob "Lottenice" Rasmussen

Wie bereits in der Einleitung erwähnt, waren Dan Cates ($100.200) und Jacob Rasmussen ($132.300) die erfolgreichsten Spieler der Woche. Rassmussen war auch derjenige, der den dicksten Pot holte.

Der Däne spielte an einem No-Limit Hold'em $100/$200 Table Heads-Up gegen wilhasha aus Schweden. Rassmussen callte preflop in Position die 3-Bet seines Gegners und zahlte auch die Bets am Flop und Turn.

Am River J♦K♥8♦5♥5♦ stellte wilhasha mit K♣8♣ rein, musste sich jedoch geschlagen geben, denn Rassmussen callte mit dem kleinen River Flush 6♦4♦, so dass rund $60.000 zum Dänen geschoben wurden.

Archiv