PokerStars Marbella Festival: Ludovic Geilich gewinnt €130.000

Der Nabel der Pokerwelt ist in diesen Wochen natürlich ganz klar Las Vegas, dennoch wird auch an anderen Orten gespielt und das sogar sehr erfolgreich. Erstmals kam es in der vergangenen Woche beim PokerStars Marbella Festival zum Zusammenschluss der Estrellas Poker Tour und der United Kindom & Ireland Pokertour. Die Veranstaltung an der Costa del Sol im Süden Spaniens war ein überragender Erfolg. Maximal 700 Pokerspieler waren für den €1.100 Buy-in Main Event eingeplant, aber letztlich mussten 763 Teilnehmer untergebracht werden und es ging um €732.480 an Preisgeldern. Den Sieg und €130.000 Prämie schnappte sich Ludovic Geilich, ein Pokerspieler aus Schottland mit einem deutschen Pass.

espt_marbella_velli-652.jpg

Ludovic Geilich


Ludovic hinterließ durch seine sehr aggressive Spielweise mächtig Eindruck bei seinen Mitspielern, dominierte bereits am vorletzten Spieltag und erreichte das Finale der letzten Acht als klarer Chipleader (4.100.000 Chips) vor dem Polen Kamil Hrabia (2.815.000) und dem Spanier Pablos Rojas (2.155.000).

Diese drei Spieler machten den Sieg am Ende auch unter sich aus, einigten sich zuvor aber auf einen Deal. Ludovic sicherte sich als Führender €116.000, Rojas €98.000, Hrabia €95.000 und €14.000 blieben für den Champion im Pot.

Wie aggressiv Ludovic zu Werke ging, belegte er etwas später mit folgender Hand. Bei Blinds 50.000/100.000 (Ante: 10.000) raiste Hrabia auf 200.000, Ludovic erhöhte auf 485.000. Der Pole callte und zahlte am Q♦6♣3♠-Flop ohne zu Zögern weitere 595.000. Am Turn fiel die 8♦, diesmal checkte Ludovic, Hrabia spielte 800.000 an. Es folgte das All-in für 3,6 Millionen, Hrabia war knapp gecovert und überlegte drei Minuten, ehe er die Hand aufgab. Ludovic zeigte dennoch 7♦2♠ und brachte die Rail mit diesem Bluff zur Explosion.

Hrabia lief danach mit K♣Q♣ gegen A♠A♦ von Rojas, sodass es Heads-up eine ganz enge Kiste war. Ludovic erspielte sich zwar schnell eine ‚3 zu 1'-Führung, dennoch dauerte das Duell Mann gegen Mann fast vier Stunden. Am Ende brachte ein Coinflip die Entscheidung:

Ludovic raiste mit 9♠9♦ auf 400.000, Rojas pushte seine 13 Big Blinds mit Q♠J♣, bekam den Call und das Board fiel mit K♣T♦T♣3♠8♥. Ludovic Geilich gewann den PokerStars Marbella Festival Main Event für insgesamt €130.000 Preisgeld, Rojas, der 2012 auf Ibiza einen ESPT Event gewann, nahm die gedealten €98.000 entgegen.

Das Ergebnis:

1. Ludovic Geilich (Germany/UK) - €158.200
2. Pablo Rojas (Spain), PokerStars-Qualifikant - €98.000
3. Kamil Hrabia (Poland), PokerStars-Qualifikant - €95.000
4. Asier Crespo (Spain), PokerStars-Qualifikant - €48.520
5. Lucas Blanco (Spain), PokerStars-Qualifikant - €35.710
6. Jonathan Sonderstrom (Sweden) - €23.800
7.Jorge Eguaras (Spain) - € 17.580
8. Fernando Curto Gonzales (Spain) - €12.820

Den kompletten Verlauf am Finaltisch findet ihr bei unseren Kollegen vom PokerStarsBlog.com.