Das Wochenende bei PokerStars (13. und 14. April 2013)

Auch das jüngste Wochenende bei PokerStars lief wieder sehr erfolgreich für die deutschsprachigen Pokerspieler. Den Vogel schoss wie bereits berichtet FOO-92 aus Deutschland ab. In der Vorwoche musste er sich beim Sunday Warm-Up noch mit Rang sieben zufrieden geben, diesmal eroberte er den Platz an der Sonne und kassierte für den Titel $107.765,70.

Beim Sunday Million war kein deutscher Spieler ganz vorn dabei, aber der Schweizer zusa20 erreichte den Final Table, räumte letztlich für Rang acht $18.080,30 Preisgeld ab. Bester Deutscher wurde hgou als 30., der wie HhCMotU (31.), Buhei (34.) und superpokemon aus Österreich (32.), $3.144,40 Preisgeld bekam. Den Sieg und $235.833,60 schnappte sich der in Mexiko lebende Pokerpro Nick gbmantis Niergath vor LFCRED aus Schweden ($172.942).

Sun_Million_FT_041413-thumb-450x310-188383.jpg


Das Ergebnis zum Sunday Million:

Spieler: 7.861
Preispool: $1.572.200
Bezahlte Plätze: 1.170
Dauer: 12 Stunden und 18 Minuten

1: gbmantis (Mexico), $235.833,60
2: LFCRED (Sweden), $172.942
3: iisZet (Finland), $117.915
4: willis59 (United Kingdom), $79.238,88
5: NeverMoreCD (Russia), $62.888
6: cryboy89 (Russia), $47.166
7: TheCangorous (Australia), $31.444
8: zusa20 (Switzerland), $18.080,30
9: iBert1924 (Greece), $12.184,55

Einen weiteren deutschen Sieg bei den Sunday Majors holte BriDge2Pain beim $215 Sunday Second Chance. Hier waren immerhin 1.415 Pokerspieler mit von der Partie, der Preispool lag bei $283.000 und BriDge2PaiN erhielt davon satte $48.110.

Sehr gut lief es auch beim $109 Sunday Rebuy und beim massenturnier $11 Sunday Strom. Beim Rebuy-Event spielte sich heißtercamp auf den starken 2. Platz für $42.732,60 vor, camikater wurde zudem Vierter für $23.917,71 Preisgeld. Auch darko1509 verpasste den Sieg beim Sunday Storm nur knapp, nach einem Deal zu dritt brachte ihm Rang zwei aber stattliche $22.931,71 ein.

Einen Turniersieg für die Schweiz brachte bereits am Samstag das $33 Saturday Speedway. ntmde setzte sich ebenfalls ohne Deal durch und durfte sich über $11.107,24 freuen. Sein Landsmann deve24 erreichte einen starken 4. Platz beim $2,22+R Saturday Splash für $6.833,28.

Auch aus deutscher Sicht gab es bei den Turnieren des Saturday Line-Up gut Ergebnisse. malte333 erhielt als Runner-up beim $22 6-Max $3.986,53, oeli70 für Rang drei beim $3,30 Saturday Micro $2.514,42. Cincynettey wurde beim Saturday Micro Vierter für $1.785,60 Preisgeld.

Viele weitere Ergebnisse von den Finaltischen findet ihr wie gewohnt in der Ergebnisliste.

Das Team PokerStars Pro sorgte bzw. sorgt dagegen an den Live-Tischen für Furore. Daniel Negreanu spielt zur Stunde um das WSOP-Bracelet beim ersten WSOP Asia Pacific Main Event in Melbourne. Bei noch vier Spielern ist Daniel klarer Chipleader und hat beste Aussichten auf sein fünftes goldenes Armband, das in diesem Fall $1.038.825 wert ist. Der deutsche Benny Spindler, als Chipleader an den Final Table gekommen, musste auf Rang sechs für $146.205 die Segel streichen.

Jake Cody hat ein Premieren -Turnier bereits gewonnen. Im PokerStars LIVE at the Hippodrome fand am Wochenende die erste Ausgabe des UKIPT Series Events statt, Jake setzte sich bei diesem £275 Turnier gegen 342 Spieler durch und kassierte £19.400. Sein erster Turniergewinn, seitdem er im Mai 2011 die Triple Crown komplettierte hatte.

ukipt_series_jake_cody_win.jpg

Jake Cody gewann den UKIPT Series Event


Für Matthias de Meulder gab es sogar €53.549 Siegprämie. Der Belgier gewann in seinem Heimatland den Main Event der BPC Middelkerke.

matti_de_meulder_wins.jpg

Matthias de Meulder die BPC Middelkerke

Archiv