WSOP 2012: Vanessa Selbst gewinnt ihr zweites WSOP-Bracelet

ps_news_thn.jpgEs ist vollbracht! Team PokerStars Pro Vanessa Selbst hat in der vergangenen Nacht geschafft, was seit vier Jahren keiner Frau am Pokertisch gelungen war, sie gewann ein goldenes World Series of Poker Bracelet. Im Sommer 2008 wurde zuletzt ein Bracelet in einem offenen Event an eine weibliche Pokerspielerin verliehen und damals war es ebenfalls die US-Amerikanerin Vanessa Selbst.

Ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten im Pot-Limit Omaha und No-Limit Hold'em hatte Vanessa in den vergangenen Jahren bereits etliche Male unter Beweis gestellt, das WSOP-Bracelet 2008 im PLO und insgesamt über $5 Millionen an Turniergewinnen sprechen eine ganz deutliche Sprache. Daher kommt es doch etwas überraschend, dass sie ihr zweites Bracelet ausgerechnet bei Event #52 gewann, dem $2.500 10-Game Mix 6-Handed.

vanessa_selbst_wsop_second_bracelet.jpg


Insgesamt 421 Teilnehmer hatten vor drei Tagen für einen Preispool in Höhe von $957.775 (48 Plätze bezahlt) gesorgt, Vanessa führte das Feld der letzten 19 Spieler bereits als Chipleaderin in den entscheidenden letzten Turniertag. Dort wurde ein rasantes Tempo angeschlagen, innerhalb von drei Stunden verabschiedeten sich zwölf Spieler, darunter Lee Goldman (17.), James Mackey (16.), Mike Wattel (14.), Bryn Kenney (11.) und Scott Clements (8.). Vanessa lag mit 885.000 weiterhin ganz vorn im Chipcount, gefolgt von Michael Saltzburg (635.000) und Chris Bjorin (618.000), übernahm am inoffiziellen Finaltisch auch den Bustout von Shortstack Julian Renard und untermauerte mit 1.008.000 in Chips ihren Anspruch auf den Sieg.

Man musste schon fast Mitleid mit der Konkurrenz haben, denn Vanessa fegte wie ein Orkan über den Finaltisch, eliminierte Mike Gorodinsky (6.) im PLO, Thomas Chambers (5.) im Razz sowie Chris Bjorin (4.) im Limit Hold'em und führte bei noch drei Spielern mit überragenden 2,7 Millionen Chips gegenüber 350.000 von Saltzburg und 140.000 von Tommy Hang. Saltzburg übernahm im Stud zumindest noch den Bustout von Hang (3.), doch Heads-Up war die Favoritenrolle klar verteilt.

Die endgültige Entscheidung fiel dann beim 2-7 Triple Draw, als Saltzburg nach dem zweiten Draw All-in war und letztlich im Showdown gegen die Nuts (7♦5♣4♠3♠2♥) von Vanessa auf verlorenem Posten stand. Vanessa Selbst schnappte sich also das zweite WSOP-Bracelet ihrer immer noch jungen Karriere, ist damit das erste Mitglied vom Team PokerStars Pro, dass in diesem Jahr ganz oben auf dem Treppchen landete.

Aus monetärer Sicht hat sich dieser Triumph natürlich auch gelohnt, $244.429 betrug das Preisgeld, insgesamt sind es damit bei dieser WSOP schon $446.605 an Preisgeldern für die US-Amerikanerin:

Event #2: $1.500 NHLE, 4/2.101-- $161.345
Event #12: $10.000 NHLE HU, 9/152 -- $20.674
Event #46: $2.500 NLHE, 24/1,607-- $20.327
Event #52: $2.500 10-Game, 1/421 -- $244.259

Herzlichen Glückwunsch zum zweiten WSOP Bracelet Vanessa Selbst!

Archiv