WSOP 2012: Rekordandrang am letzten Starttag beim Main Event

wsop-130x100.pngDer erste Starttag beim $10.000 Main Event der World Series of Poker ist komplett und tatsächlich hat es an Tag 1C noch einen Rekord gegeben. Mit 3.418 Teilnehmern war es der bestbesuchte Turniertag in der mittlerweile 43-jährigen WSOP-Geschichte. Zusammen mit den 1.066 Spielern von Tag A und den 2.114 von Tag 1B haben somit insgesamt 6.598 Pokerspieler das $10.000 Buy-In auf den Tisch des Hauses gelegt, sodass beim fünfgrößten Main Event $62.021.200 im Preispool liegen. Auf den kommenden Champion, der in diesem Jahr im Oktober gekürt wird, warten allein $8.527.982 Prämie.

Zunächst geht es aber darum überhaupt den Weg ins Geld zu finden, bei 666 bezahlten Plätzen wird die Moneybubble sicherlich frühestens an Tag 3 platzen und der Mincash dann mit $19.227 belohnt. Dementsprechend wird das Feld heute und morgen noch einmal richtig ausgedünnt, fünf weitere Levels stehen an den Spieltagen 2A, 2B und 2C auf dem Programmplan, wobei die Tage 2A und 2B zeitgleich in verschiedenen Räumen am heutigen Dienstag über die Bühne gehen werden.

Das kleinste Feld hat Tag 2 A mit 657 Überlebenden (Average: 48.675) zu bieten, darunter unter anderem Vorjahressieger und Team PokerStars Pro Pius Heinz sowie Bigstack Marko Neumann, Anton Morgenstern, Mario Nagel, Felix Bleiker, Ronny Kaiser, Heinz Kamutzki, Alex Debus, Alexander Meidinger und Sergej Barbarez, um nur einige zu nennen. Spieltag 2A wird dann auch den Overall-Chipleader sehen, William Johnson hat mit 266.700 Chips als einziger Spieler an den Starttagen die Marke von 200.000 geknackt.

1.387 Überlebende (Average: 45.725 Chips) haben sich für Tag 2B qualifiziert, hier wird der Schweizer Dieter Albrecht (93.000 Chips) als bester deutschsprachiger Teilnehmer weiterspielen, dicht gefolgt von Max Lehmanski (90.975), Jan Heitmann (84.750) und George Danzer (84.125). Weitere vor allem von der EPT bekannte Spieler sind Michael Eiler (63.450), Hans-Joachim Hein (65.575), Armin Mette (52.500), Moritz Schmejkal (40.225), Benjamin Stößer (39.000) und Frank Stumpf (35.225). Von den fünf PokerStars.de-Qualifikanten werden definitiv Frank Seifert (42.050) und Bilal Ejjamai (25.800) an die Pokertische im Rio All-Suite Casino zurückkehren.

vanessa_selbst_2012WSO_main_event.jpg

Vanessa Selbst (Foto: Neil Stoddart)

Ganz vorn im Chipcount sind auch einige internationale Top-Spieler zu finden und vor allem eine Top-Spielerin. Team PokerStars Pro Vanessa Selbst, die erst vor wenigen Tagen ihr zweites WSOP-Bracelet gewinnen konnte, wird heute auf Rang drei mit satten 168.350 Chips in Tag 2B starten. Teamkollege Daniel Negreanu bringt es auf 140.575 und auch Jason Sommerville (144.725) sowie Shaun Deeb (125.900), Brian Hastings (119.000) und Samy Farha (118.500) sind sehr gut aus den Startlöchern gekommen.

Die Spieltage 2A und 2B beginnen heute um 21 Uhr (MEZ) mit Blinds 250/500 und Antes 50 (Level 6) und enden bei Blinds 600/1.200 mit Antes 200 (Level 10), sodass die Spieleranzahl sicherlich halbiert werden wird.

Gleiches gilt dann natürlich auch am Mittwoch für Spieltag 2C. Wie viele der 3.418 Pokerspieler Tag 1C überlebt haben steht noch nicht fest, auch zum Abschneiden der deutschsprachigen Teilnehmer liegen noch keine Informationen vor. Einen guten Start haben auf jeden Fall Joe Cada (117.375) und Viktor Blom (110.225) vom Team PokerStars Pro hingelegt. Auch Pokerlegende Doyle Brunson (81.400) und ‚Big One for One Drop'-Gewinner Antonio Esfandiari konnten ihre Startingstacks mehr als verdoppeln.

doyle_brunson_2012_wsop.jpg

Doyle Brunson (Foto: Joe Giron)

Archiv