WSOP 2012 - Joe Cada schrammt am zweiten Bracelet vorbei

ps_news_thn.jpgEs wurde richtig spät, bis die Entscheidung fiel. Leider nicht zugunsten von Team PokerStars Pro Joe Cada. Carter 'BDYBLDNGPKR' Phillips konnte die entscheidenden Flips gewinnen und sicherte sich im Heads-up den Sieg und das Bracelet.

Beim $1.500 No-Limit Hold'em (Event #31) der World Series of Poker 2012 ging es um insgesamt $3.794.850 an Preisgeldern. Den Finaltag ganz knapp verpasst hat Manig Loeser (21./$19.012), der sich kurz vor Ende von Tag 2 mit K♣K♥ gegen Joe Cada und A♣K♠ verabschiedete.

Heute Nacht spielten die letzten 19 Spieler um den Sieg und das Bracelet. Mit dabei war auch Maximilian Lehmanski, der gut durch den Tag kam und als einer der Big Stacks am Final Table saß. Doch kurz nach dem Start des Finales kam der Deutsche ins Straucheln.

Mit K♠8♠ doppelte Joe Cada gegen Maximilians A♥Q♣ auf und Lehmanski wurde in den Chipscounts durchgereicht. Das Ende kam dann gegen Carter Phillips auf Rang 6. Mit A♣7♦ verpasste er das Board J♣K♣4♦K♠T♦ und die Siebener von Phillips waren gut genug. Maximilian Lehmanski durfte sich über $113.618 freuen.

Am Ende spielten Phillips und Cada um den Sieg. Es war ein langes und spannendes Heads-up und jeder hätte den Sieg verdient. Die Vorentscheidung fiel kurz nach 3 Uhr Ortszeit. Joe Cada traf mit J♣T♣ am Flop 5♦2♠T♥ Top Pair und callte am Turn 9♠ das All-in seines Gegners. Der hatte jedoch mit 9♣9♦ das Set gemacht und kassierte einen gigantischen Pot.

Einmal konnte Joe noch aufdoppeln, doch wenig später unterlag er mit 9♥7♦ gegen Q♣J♦ und das Turnier war beendet. Carter Phillips, der nach 2010 bereits sein zweites Bracelet holte, kassierte $664.130. Joe Cada, der nach seinem Main Event Sieg 2010 ebenfalls um Bracelet #2 spielte, durfte sich über $412.424 freuen.

joe_cada_wsop2012.jpg


Die letzten Tage war es ein wenig ruhig in Las Vegas, doch die ganz großen Highlights stehen ohnehin noch aus. Über eine sehr nette Überraschung durfte sich Daniel Negreanu freuen. Der Team PokerStars Pro holte sich einen 'kleinen' Cash ab und wurde mit zusätzlichen $25.000 überrascht, die er noch vom Tournament of Champions Event der WSOP 2010 zu bekommen hatte.

Wenn ihr auch einmal nach Las Vegas zur WSOP wollt, dann bekommt ihr am kommenden Sonntag die passende Gelegenheit dazu. Um 20:30 Uhr gibt es das Main Event Passport Mega Satellite. PokerStars garantiert bei diesem Qualifikationsturnier mindestens zehn WSOP Packages im Wert von je $13.000.

Für das $700 Satellite könnt ihr euch schon ab $1,10 qualifizieren und in die Fußstapfen von Pius Heinz treten. Denn mit dem Main Event Passport bekommt ihr ein WSOP Turnierpaket der Extraklasse. Ihr könnt nicht nur das Main Event spielen und bekommt ein Hotelzimmer gestellt, auch Reise- und Taschengeld werden übernommen.

Alle Details zum Main Event Passport findet ihr auf der Website von PokerStars. Das Mega Satellite (#576000636) in der Turnierlobby des PokerStars Client unter 'Events' > 'Passport'

Archiv