'chrjs2k' aus Deutschland gewinnt das 10th Anniversary Sunday Storm

10th-ann-thumb.JPG$11 Buy-in und ein Gesamtpreispool in Höhe von $1.164.000 - allein diese Zahlen verraten, dass einmal mehr ein ganz besonderes Turnier bei PokerStars ausgetragen wurde. Das ‚10th Anniversary $11 Sunday Storm' lockte deutlich über 100.000 Teilnehmer an die virtuellen Tische und es wurde deutlich über zwölf Stunden lang um jeden Chip gekämpft, denn auf den Sieger wartete eine Prämie in Höhe von unglaublichen $157.140 - wie bereits erwähnt bei einem Einsatz von gerade einmal $11.

Das Team PokerStars Pro war aus zweierlei Gründen sehr stark vertreten bei diesem Mega-Event. Zum einen spekulierten die Teammitglieder natürlich auf einen deepen Run, auf der anderen Seite wurden die Pros aber auch von allen anderen gejagt, da pro Spieler $100 Kopfgeld ausgelobt wurde. Diese $100 schnappte sich auch R£Ch_HaRd für den Bustout von Sebastian Ruthenberg. Der deutsche Ausnahmespieler war bereits short, lief dann mit 8♦8♠ gegen A♦A♠ von R£Ch_HaRd, der zur Sicherheit am A♣A♥6♣-Flop noch Quads traf.

sebastian_Ruthenberg_storm.jpg

Sebastian Ruthenberg


Nachdem es den Belgier Pierre Zoutechamp Neuville dann auf Rang 1.562 ($58,20) gegen Luk1985 erwischt hatte, waren die Kopfgelder verteilt und es ging langsam aber sicher in die heiße Phase.

Nach über zehn Stunden Spielzeit platze die Bubble zum Final Table. Eine bittere Erfahrung für Orekhov59 (10./$6.855,96), der seine 10,7 Millionen Chips (Blinds 900.000/1.800.000) mit A♦A♠ im Pot unterbringen konnte, gegen T♣9♣ von chrjs2k aus Deutschland antrat und letztlich gegen den Flush des Deutschen den Kürzeren zog. Neben chrjs2k hatten es mit Timjonsen, Kutscher83 und Eldasensei drei weitere Deutsche ins Finale geschafft:

Seat 1: Speedyy1986 - 32.375.057
Seat 2: Kuzjayo - 89.951.381
Seat 3: Puigmal - 63.489.246
Seat 4: Eldasensei - 121.958.132
Seat 5: chrjs2k - 90.916.497
Seat 6: Kutscher83 - 20.904.505
Seat 7: sebstop - 30.623.896
Seat 8: Timjonsen - 20.894.258
Seat 9: emaestrodobi - 110.887.028

sundaystorm-11dec11-finaltable.jpg


$10.557,48Preisgeld waren damit allen Finalisten sicher und mehr war für Timjonsen leider nicht drin. Er pushte mit K♦J♥ first-in, emaaestrodobi callte mit 9♥9♣ und Speedyy1986 pushte mit K♠K♣ oben drüber. Emaaestrodobi callte, das Board brachte T♣A♦7♥A♣5♥ und Timjonsen schloss auf Rang neun ab.

Kutscher83 war wenig später mit seinen letzten 13.524.505 Chips All-in, bekam den Call von sebstop und hatte zunächst Glück mit A♣3♦ vs. A♣J♣ den 3♣2♦Q♣-Flop zu treffen. Doch die Comeback-Träume des Deutschen fanden ein jähes Ende mit dem J♦ am Turn. Nach der 7♦ am River standen $15.783,84 Preisgeld zu Buche.

Zu siebt begannen erste Diskussionen um einen möglichen Deal, die sebstop aber abwürgte. Es ging weiter und wie so oft war es der Spielverderber, der als nächstes gehen musste. Speedyy1986 hatte den Pot für 4,38 Millionen eröffnet und callte die 3-Bet von Sebstop auf 9,3 Millionen für den 7♠T♥Q♣-Flop. Sebstop check-raiste die 7.825.889 Chips auf 20 Millionen, Speedyy1986 erhöhte auf 32.174.101, sebstop ging All-in für 67.784.255 und bekam den schnellen Call von T♠T♣ zum Set. Mit 3♥3♠ war der Spanier nach der 9♦ am Turn drawing-dead und erhielt $20.952 Preisgeld.

Zu sechst kam es dann doch zum Deal. Es wurde zwar etwas diskutiert, da Shortstack emaestrodobi mit $55.000 etwas mehr wollte, als ihm aufgrund der errechneten Zahlen zustand ($51.127,83). Letztlich war aber auch Puigmal einverstanden, der mehr Chips gegenüber emaestrodobi hielt, sich schließlich mit den errechneten $53.113,39 aber zufrieden gab. Er war dennoch mehr als zufrieden und es wurde schon ein wenig gefeiert:

Puigmal: It's a BIG BIG RESULLT!!!!
Puigmal: FOR ALL
Puigmal: CONGRATS
chrjs2k: yes
Speeddy1986: it is for all
chrjs2k: Amen
Puigmal: ang now play for 20,000!!!!!

Eldasensei war dann auf einem 2♠9♦5♠-Flop mit Q♥Q♦ gegen A♣9♥ von Kuzjayo All-in, doch am River schlug das A♠ und so war für den Deutschen auf Rang sechs für gedealte $68.458,64 Endstation.

Einen dicken Pot gab es dann noch für Puigmal, was gleichzeitig den Bustout von emaestrodobi auf Rang fünf ($55.127,83) mit sich brachte:

Der Deutsche chrjs2k war danach der Shortie am Tisch, aber zunächst zog Speedyy1986 (4./$87.437,94) mit Q♠J♥ nach Preflop-All-in gegen A♠8♠ von Kuzjayo den Kürzeren. Und der Lette nahm mit A♠T♥ vs. A♣2♥ auch noch Piugmal (3./$53.113,39) vom Tisch.

Chrjs2k hatte sich zuvor wieder hoch gespielt und somit noch alle Chancen die vakanten $20.000 im Preispool zu schnappen:

Kuzjayo - 354.714.782
chrjs2k - 227.285.218

Mit A♦K♣ vs. 2♠2♣ floppte der Deutsche dann auch den King zum Verdoppler und fünf Hände später folgte der finale Showdown:

Chrjs2k hatte den Spieß tatsächlich noch umgedreht, erhöhte somit sein Preisgeld auf $81.604,01, während Runner-up Kuzjayo $63.462,39 abräumte. Herzlichen Glückwunsch!

Das Ergebnis:

Teilnehmer: 116.400
Buy-in: $11
Preispool: $1.164.000
Bezahlte Plätze: 15.166
Dauer: 12 Stunden und 32 Minuten

1: chrjs2k (Germany), $81.604,01 ($157.140)*
2: Kuzjayo (Latvia), $63.462,39 ($94.691,40)*
3: Puigmal (Spain), $53.113,39 ($57.687,84)*
4: Speedyy1986 (Romania), $87.437,94 ($40.809,84)*
5: emaestrodobi (Czech Republic), $55.127,83 ($32.650,20)*
6: Eldasensei (Germany), $68.458,64 ($26.224,92)*
7: sebstop (Spain), $20.952
8: Kutscher83 (Germany), $15.783.84
9: Timjonsen (Germany), $10.557.48

* Das Ergebnis basiert auf einem Deal der letzten sechs Spieler. In Klammern die Zahlen ohne Deal.

Archiv