Barry Greenstein wird Mitglied der Poker Hall of Fame

ps_news_thn.jpgEhre wem Ehre gebührt und wohl kein anderer Pokerspieler hat es mehr verdient als Barry Greenstein. Die Rede ist von der Poker Hall of Fame, denn in diesem Jahr wird der Team PokerStars Pro zum Mitglied ernannt.

Die Ehrenhalle der World Series of Poker wurde 1979 vom legendären Benny Binion gegründet und bisher sind 40 Spieler als Mitglieder ernannt worden. Um sich für einen Platz in der Hall of Fame zu qualifizieren, muss man für lange Zeit in den höchsten Partien gespielt haben und sich den Respekt der Mitspieler erworben haben. Zudem sollte man sich auch abseits des Pokertisches für ein positives Bild von Poker einsetzen.

Barry Greenstein wird allen Anforderungen mehr als nur gerecht, denn der 'Robin Hood of Poker' ist wie kein Anderer ein rundum vorbildlicher Pokerprofi. Erfolgreich spielt der 56-Jährige nun schon lange Zeit an den High Stakes Tischen der Welt. Seine Turniergewinne spendet er und hat so schon Millionen von Dollar an Hilfsbedürftige gegeben.

Dieses Engagement inspirierte andere Pokerspieler, sich ebenfalls in diesem Bereich zu betätigen. Sein Buch 'Ace on the River' zählt nicht ohne Grund zu den Meisterwerken der Pokerliteratur und hat unzähligen Pokerprofis geholfen, ihr Spiel auf ein neues Level zu bringen.

barry_greenstein_wsop_2011.jpg


Zusammen mit Barry Greenstein wurde Linda Johnson in die Hall of Fame berufen. Die 58-jährige 'First Lady of Poker' ist in Fachkreisen hinlänglich bekannt und nach Barbara Enright die zweite Frau in der Ehrenhalle.

Die offizielle Ernennung findet am Dienstag den 8. November im Rahmen des WSOP Main Event Final Tables, im Rio All-Suite Hotel & Casino in Las Vegas, statt.

Archiv